Holy Sh*t! Dieser Streamer schafft unmöglichen SoulsbornekiroRING No Hit Run

7 Spiele abgeschlossen, 120 Tage lang, 0 Damage genommen. Das kann doch nur ein Cheater schaffen. Oder doch nicht? Ein Twitch-Streamer schafft das Unmögliche. Wer ist es & welche Spiele hat er gespielt? Wir finden es jetzt heraus.

Perfect Run DS
Die letzte Hürde vor dem Abschließen des SoulsbornekiroRING No Hit Run! | ©FromSoftware

Du hast es sicherlich schon mitbekommen. Auf Twitch und YouTube sind in letzter Zeit die sogenannten Win-Challenges sehr beliebt. Ein Streamer setzt sich als Ziel, in verschiedenen Spielen eine gewisse Anzahl an Siegen zu erreichen. Schafft er es nicht, kriegt er ein Punishment, wie beispielsweise Bart abrasieren oder Haare abschneiden. Mit der Zeit werden diese Challenges immer verrückter, schwieriger und vor allem zeitintensiver.

Hol dir hier Elden Ring für PS5

Manche brauchen dafür auch einfach keine Challenge-Runs:

So kommt es häufig vor, dass aus einem geplanten 10 Stunden Stream, plötzlich ein 33 Stunden Stream wird. Doch vor kurzem hat sich ein Streamer in Sachen Challenge an die Spitze von Twitch gesetzt. Was er dafür gemacht hat und wer das überhaupt ist, schauen wir uns jetzt an.

Streamer schafft einen unmöglichen No-Hit-Run

No-Hit-Run bedeutet dabei, dass er alle Spiele durchspielen, ohne ein einziges Mal getroffen zu werden. Kriegt er von irgendeinem Mob auch nur den kleinsten Dmg, muss er das Ganze nochmal von Vorne machen und alle Spiele erneut starten. Natürlich besonders ätzend, wenn man schon kurz vor dem Ende ist.

Der Streamer, der sich den No-Hit-Run vorgenommen hat, heißt dinossindgeil. Er hat sich die Challenge besonders "leicht" gemacht und versucht eine ganze Spielreihe, die bekannt dafür ist extrem hart zu sein, am Stück durchzuzocken.

Die folgenden Spiele musste er durchspielen, um die Challenge zu schaffen: Demon's Souls, Dark Souls 1, 2, & 3, Bloodborne, Sekiro und Elden Ring. Daraus setzt sich auch der Name "SoulsbornekiroRING No Hit Run" zusammen. Kreativ, I know.

Zusätzlich zu dem bereits scheinbar unmöglichen Run, hat er jeden Boss auch noch back-to-back besiegt, was so viel wie zweimal hintereinander heißt. Ein Wunder, dass er dafür nur 120 Tage gebraucht hat. Zu Recht ist er dann nach dem Besiegen des letzten Bosses, auch erstmal in Tränen ausgebrochen.

Das Ende könnt ihr euch hier anschauen:


Meiner Meinung nach, die bisher krasseste und härteste Challenge auf Twitch. Mal schauen, ob es noch andere Personen geben wird, die ihm nacheifern. Schau also regelmäßig vorbei, sodass du in solchen Dingen immer up to date bleibst.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.