3 Gründe warum die FUT Centurions einfach schlecht sind

Als die beste Promo in FIFA 23 Ultimate Team werden die Centurions nun wirklich nicht eingehen. Wir schauen in diesem Artikel mal ganz neutral und mit Abstand auf diese neuen FUT-Karten.

FIFA 23 Centurions
Ein paar nice Karten waren ja dabei | ©EA/EarlyGame

Ok, jetzt mal Real Talk. Warum gab es diese Centurions Promo? Irgendwie wirkte das weder richtig durchdacht, noch wirklich gut vorbereitet. Und die Promo nur raushauen, damit die Zeit bis zum Team of the Year kürzer wirkt, hat auch nicht so wirklich funktioniert.

Wahrscheinlich denkst du dir gerade: "Nur 3 Gründe, warum die Promo mies war?". Aber wir dachten, wir beschränken uns auf 3 und begraben die Centurions dann. Damit unser Kopf frei für eine richtig nice Promo wird: Das Team of the Year steht nämlich vor der Tür.

Die 3 Gründe, warum die FUT Centurions enttäuschend sind

Die Grundidee von FUT Centurions ist eigentlich ganz cool. Der Name kommt aus dem Römischen Reich, für alle, die es interessiert. Eine Centuria ist eine Legion mit 100 Mann. Deswegen auch das fancy Design. Die Promo dreht sich also um die Zahl 100. Umgesetzt wird das Ingame dann so, dass verdiente Spieler, die den Meilenstein von 100 Spielen, Toren oder was auch immer geknackt haben, eine Spezial Card bekommen.

Aber ein gutes Kartendesign schützt leider nicht vor einer schlechten Promo.

Grund 1: Umsetzung

Die Promo wirkt schlecht vorbereitet und schlecht durchdacht. Nicht nur das Timing kurz vor dem TOTY ist irgendwie unpassend, auch das gesamte Konzept ist nicht nachvollziehbar. Spieler, die 100er-Meilensteine erreicht haben, bekommen eine Centurions-Karte. Aber ganz ehrlich, keine Ahnung welchen Meilenstein Lucas Vázquez oder Maximilian Arnold geknackt haben sollen, die besonders sind. Wahrscheinlich 100 Spiele für einen Verein.

Die hat man je nach Auslegung mittlerweile aber auch schon nach 3 Saisons. Also quasi jeder. Jamal Musiala hat auch schon über 100 Spiele, um mal ein Beispiel zu nennen. Dass die Promo schlecht vorbereitet ist, sieht man übrigens besonders an Grund 2.

Grund 2: Falsche Stats

Die falschen Pace Stats zu Release der Karten. Wahrscheinlich weißt du was ich meine, wenn nicht hier kurz die Erklärung. EA bringt einfache eine Promo raus, bei der Spieler andere Werte haben, als auf der Karte stehen. Bei Florian Neuhaus, Maximilian Arnold, Presnel Kimpembe, Alessandro Bastoni, James Milner, Jordi Alba, Jamie Vardy und Trend Alexander Arnold waren die Werte einfach falsch. Auf der Karte stand zum Beispiel 86 Tempo, obwohl Alexander-Arnold bei Antritt und Geschwindigkeit eine 90 hat. GG EA, richtig geile Sache. Immerhin sehen die Spieler im Spiel richtig aus.

PSA: Some Centurion player stats are better than they look, e.g. Trent *should* have 90 pace, but listed at 86! from FIFA

Grund 3: EA mit Copy Paste-Aktion

Diese Spieler kommen uns doch bekannt vor. No Joke, EA gibt den immer selben Spielern eine neue Spezialkarte. Joaquín, Marco Reus, Fabio Quagliarella, Ben Yedder, Lorenzo Pellegrini, Christian Günter und Dušan Tadić gab es schon letztes Jahr bei den FUT Captains.

Wie unkreativ will man bei einer unkreativen Promo sein? EA so: JA.

Statt uns eine coole Promo zu liefern, verschenkt EA hier eine ganze Menge Potenzial, finden zumindest wir. Ein bisschen besser getimed, ein wenig mehr Muse und Vorbereitung, und wir hätten eine richtig nice Promo.

Klar, sind im Centurions-Team auch ein paar gute Karten am Start, wie zum Beispiel Zlatan Ibrahimović, aber insgesamt eine doch eher überflüssige Promo.

Vielleicht werden die Centurions dann mit EA Sports FC besser umgesetzt:

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.