Tore garantiert: So spielst du die perfekten Pässe in FIFA 23!

Welche Pässe sind in FIFA 23 OP? Hohe Bälle in den Lauf? Flache Pässe? Oder die neue L2-Meta? Wir zeigen dir in unserem Guide, mit welchen Pässen du am schnellsten zum Erfolg kommst. Die besten Pässe in der Übersicht.

FIFA 23 Passen Guide
Du feierst Thiago genau so wie wir? Dann spiel doch auch wie der Edeltechniker! | © EarlyGame / EA Sports

Es gibt Momente in einem Spiel, da muss man die richtige Entscheidung treffen: Steilpass oder Ball in den Fuß? Pass in den Rückraum oder Flanke in den Strafraum? Wir zeigen dir die besten Möglichkeiten, um zum Erfolg zu kommen.

Denn in FIFA 23 sind zum Beispiel die L2-Pässe plötzlich krass - aber auch eine altbewährte Methode führt zum Erfolg. Wichtig ist aber natürlich auch, dass du die passenden Mittelfeldspieler in deinem Team hast, die den entscheidenden Pass spielen können.

FIFA 23 Pass-Guide: Wie du die perfekten Pässe spielst

Der klassische flache Steilpass (Dreieck) ist auch in FIFA 23 Meta. Offensichtliche Bälle durch die Lücken der Abwehr funktionieren überragend. Spiel diese Pässe nicht zu leicht, uns ist aufgefallen, dass sie gerade mit ordentlich Kraft zu Raumgewinn führen. Aber generell solltest du dir den Steilpass nicht abgewöhnen.

Was ist noch OP? R1-Pässe (mit X). Die sind wirklich krank in einer bestimmten Situation. Undzwar, wenn du bis zur Grundlinie läufst (relativ nah am Tor bist) und dann den R1-X-Pass reinspielst. In der Mitte positioniert sich dein Stürmer meistens schon richtig und du musst den Ball nur noch einschieben. Wichtig ist dabei aber, dass du auch perfekt in die Mitte lenkst, andernfalls schießt der Spieler den Ball auch mal gerne aus dem Stadion.

Tatsächlich kannst du in FIFA 23 auch die Flanken ab und an ausprobieren. Kopfballstarke Angreifer sind in diesem Jahr einfach wieder Meta, nimm dir auf dem Flügel deshalb ruhig mal ein Herz und hol den Philipp Lahm aus dir raus! Natürlich musst du immer genau schauen, wie die Stürmer in der Mitte stehen, wenn da aber einer relativ gut positioniert ist oder auf den zweiten Pfosten läuft, nick die Kugel in die Maschen!

FIFA 23 Meta-Pässe: L2 und L1 als Weg zum Erfolg

Wie ist es also mit hohen Bällen in den Lauf (L1+Dreieck)? Die waren in FIFA 22 nicht allzu wild - in FIFA 23 feiern die aber ihr Comeback! Zum Beispiel bei einem Seitenwechsel, wenn auf der anderen Seite viel Platz frei ist. Oder aber wenn deine Flügelflitzer oder Mittelstürmer durchstarten, solltest du mit L1 und Dreieck deine Angreifer schicken. Genau so kann es aber auch hilfreich sein, wenn der Gegner extrem hoch presst und du keine Lösungen findest, dich hinten herauszuspielen. Dann ist ein hoher Ball in den Lauf eine gute Lösung. Die Viererkette vom Gegner steht hoch, deine Stürmer starten durch und du kriegst durch so einen Ball die perfekte Möglichkeit für eine Torchance.

Schon unser Partner NikLugi hat über FIFA 22 gesagt: Vergiss nicht die Doppel X-Pässe! Und das wollen wir dir hiermit für FIFA 23 auch noch ans Herz legen. Die sind nämlich die perfekte Variante, wenn du über den Flügel kommst und nah am Tor den Ball nur noch ablegen möchtest (halb hoher Pass). Genau so kann man diesen Pass perfekt nutzen, um einen Volley vorzulegen. Long-Shots sind so krank in FIFA 23, dass auch das perfekt ist - halbhoch auflegen und per Volley in den Winkel nageln!

Eine absolute Meta wollen wir dir nicht vorenthalten: L2-Flanken (In den L2-Knopf hat sich EA in FIFA 23 scheinbar verliebt). Du solltest L2-Flanken (L2+Viereck) vor allem als Seitenwechsel nutzen. Die kommen dann extrem präzise und bringen dir somit viel mehr Tempo in dein Offensivspiel. Alles klar? Dann hol jetzt den Andrés Iniesta aus dir raus!