FIFA 23: Weekend League spielen lohnt sich nicht mehr

Durch die FIFA WM 2022 in Katar gibt es keinen Vereinsfußball – und deshalb auch keine In-Forms mehr. EA musste sich also eine Alternative für die Weekend League Rewards überlegen, und die Lösung ist echt bodenlos.

Wl lohnt nicht
Darum lohnt sich das Spielen der Weekend League nicht mehr. | © EG / EA

Die WM 2022 ist schon in vollem Gange, doch irgendwie kommt kein richtiges WM-Feeling auf, oder? Die FIFA 23 Ultimate Team Weekend League geht natürlich trotzdem weiter, auch wenn es erst einmal keine TOTWs geben wird. Die neuen Rewards geben uns echt zu bedenken, ob man FUT Champions überhaupt spielen sollte.

Wir sind, wie du auch, richtige Schwitzer in FIFA 23. Doch wenn es keine roten Picks mehr gibt, warum sollte man dann 20 Spiele am Wochenende zocken? Man könnte sich echt überlegen, auch mal an die frische Luft zu gehen.

FIFA 23 Weekend League-Grind für nichts

EA kann natürlich nichts dafür, dass es im November eine Weltmeisterschaft gibt und sie deswegen kein Team of the Week veröffentlichen können. Normalerweise basieren die TOTWs auf den Leistungen im Vereinsfußball, hin und wieder gibt es allerdings auch TOTWs aus den Länderspielen. Für die WM wird es jetzt keine TOTWs mehr geben, das hat EA angekündigt. Wir müssen also bis Ende Dezember warten, bis wir die nächsten In-Forms bekommen.

Dementsprechend entfallen auch die beliebten roten Picks nach jeder WL, die den Reiz ja erst ausmachen. Wenn es einen guten IF-Spieler zu ziehen gibt, dann hat auch jeder Bock auf den Grind am Wochenende. Doch lohnt sich das Zocken überhaupt, wenn man keine roten Picks bekommt?

Weekend League-Rewards könnten richtig schlecht sein

EA ersetzt die roten Player Picks bis Ende 2022 mit 84+ Rare Gold Player Picks. Autsch. Weiß ich jetzt nicht. Es klingt zum einen erst mal richtig schlecht, denn was will man mit Mats Hummels, Iker Muniain und Co? Klar, da können dann auch mal höhere Ratings dabei sein, aber das ist höchstens SBC-Futter. Wir wissen auch nicht, ob Spezialkarten in diesen Picks dabei sind. Theoretisch sind die Karten des neuen Events sowie die Heros und Icons ja auch 84+ Goldspieler. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, eine solche Karte zu ziehen? Richtig, sehr gering. Es gibt viel mehr 84+ Karten als Spieler in einem TOTW. Es ist also unwahrscheinlicher, einen guten 84+ Spieler als einen guten roten Pick zu ziehen, weil die Auswahl an den high rated Spielern einfach deutlich größer ist.

Sollte es sich bewahrheiten, dass man NUR Goldspieler aus den Rewards ziehen kann, dann lohnt sich das Spielen der Weekend League absolut nicht mehr. Die roten Picks und die IF-Packs entfallen also, doch die restlichen Packs bleiben, je nach Rang, natürlich bestehen. Dadurch leidet auch die 86+ FUT Champions Upgrade SBC, eigentlich sehr schade.

Die Weekend League spielt man nur für das SBC-Futter

Durch das garantierte 89 Max OVR Hero Pack, das by the way ein Mal wiederholbar ist, wurde der Transfermarkt komplett gecrasht. 88er kosten auf einmal 45k, auch die anderen high rated Karten sind teilweise krass gestiegen. Das SBC-Futter ist also so teuer wie noch nie. Wenn man etwas Glück bei den 84+ Player Picks der Weekend League hat, sammelt man also gutes Fodder für die Hero-SBC.

Du musst also abwägen, ob du 20 Spiele für Fodder zocken willst. Falls du überhaupt gutes Fodder ziehst.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.