Elden Ring Guide: So findet ihr die Imitatorträne (Mimic Tear)

Es gibt einige Tricks, die Elden Ring deutlich einfach machen können. Einer davon sind die Aschen. Aber welche Asche ist die beste? Wir zeigen euch heute, wie ihr die Mimic Tear oder Imitatorträne in Elden Ring findet.
Mimic tear
Die Mimic Tear ist die stärkste Asche im Spiel. | © From Software

Elden Ring ist das beste Spiel der Welt! Zumindest meiner Meinung nach und ich schreib normalerweise ausschließlich über Call of Duty, also will das schon was heißen... Aber wie so ziemlich jedes From Software Spiel ist auch Elden Ring kein einfaches Spiel für einen gemütlichen Nachmittag. Wer hier erfolgreich sein möchte, muss Frustresistenz mitbringen, ordentlich Runen farmen zum Leveln und natürlich üben, üben, üben. Glücklicherweise gibt es aber ein paar Dinge, die euch das Spiel etwas erleichtern können oder sogar mehr oder weniger den Easy Mode aktivieren. Dazu gehören nicht nur abartig starke Waffen wie das Moonveil Katana oder die Hoarfrost Stomp Kriegsasche, sondern auch die Aschen im Spiel.

Was sind Aschen in Elden Ring?

Aschen sind beschwörbare Kreaturen, die euch im Kampf unterstützen. Aschen können überall im Spiel gefunden werden. Sie tauchen in Truhen auf, werden von normalen Gegnern oder sogar Bossen gedroppt. Schon sehr früh im Spiel könnt ihr das Item "Geisterrufende Glocke" bei einem Händler kaufen oder von einem NPC überreicht bekommen. Mit dem Item könnt ihr dann die Aschen herbeirufen. Einmal gefundene Aschen können wie Waffen, Zauber etc. ausgerüstet werden und auch bei einem bestimmten NPC geupgraded werden. Um eine Asche zu beschwören, müsst ihr euch in einem Gebiet befinden, in dem es auch erlaubt ist. Angezeigt wird das durch ein kleines leuchtendes Symbol in Form eines Tores am linken Bildschirmrand. Ihr könnt aber davon ausgehen, dass Aschen in fast jedem Gebiet mit Gegnern beschworen werden können.

Wo findet man die Imitatortränen (Mimic Tear) Asche?

Im Folgenden listen wir euch die wichtigsten Schritte auf, die nötig sind, um die Imitatortränen Asche zu finden. Natürlich gibt es auch eine verdammt präzise Wegbeschreibung für alle, die sich das Spiel ein wenig einfacher machen wollen. Solltet ihr die Stadt Nokron im Untergrund schon erkundet haben, könnt ihr direkt zum letzten Punkt "Findet die Truhe mit der Mimic Tear Asche" springen.

Hinweis: Um die Mimic Tear Asche zu bekommen, benötigt ihr einen Steinschwertschlüssel, stellt also sicher, dass ihr einen im Inventar habt, bevor ihr euch auf den Weg macht.

Besiegt Radahn

Bevor ihr euch die Mimic Tear Asche sichern könnt, müsst ihr den Boss Radahn erledigen. Je nachdem als was ihr in Elden Ring unterwegs seid, kann das ein ziemlich heftiger Bosskampf sein (ich hab hier ewig festgehangen...). Wir empfehlen euch den Kampf erst ohne Multiplayer-Unterstützung zu versuchen, da euer treues Reittier Torrent da eine unglaubliche Hilfe ist und es im Multiplayer nicht benutzt werden kann. Nutzt stattdessen die zahlreichen Beschwörungs-Zeichen in der Boss-Arena, um verbündete NPCs zur Unterstützung zu rufen.

Steigt in den Meteoritenkrater

Wenn ihr Radahn besiegt habt, schlägt ein riesiger Meteor in Limgrave ein und hinterlässt ein ziemlich dickes Loch. Reist zum Ort der Gnade "Westseite der Festung Haight" und reitet Richtung Nordwesten. Ihr könnt den Krater eigentlich nicht verpassen. Steigt tiefer in den Krater – ihr findet hier einige schwebende Plattformen, über die ihr nach unten springen könnt. Arbeitet euch so weiter vor, bis ihr im Untergrund ankommt.

Mimic Tear meteor
In etwa hier findet ihr den Krater, in den ihr hinabsteigen müsst. | © From Software

Besiegt den Imitator-Träne Boss

Wenn ihr im Untergrund angekommen seid, findet ihr den Ort der Gnade "Nokron, die ewige Stadt". Folgt hier einfach dem Weg, bis ihr über eine Brücke ein großes Tor erreicht. Hinter diesem Tor wartet ein Bosskampf gegen die Mimic Tear auf euch. Der Boss wird euren Charakter genau kopieren, also dieselben Waffen, Zauber etc. nutzen. Es gibt allerdings einen einfachen Trick, ihn schnell zu besiegen. Legt, bevor ihr den Bosskampf startet, all eure Ausrüstung ab und wartet, bis der Boss anfängt sich aus der silbernen Pfütze zu materialisieren. Legt jetzt schnell eure Ausrüstung wieder an und ihr bekämpft in voller Montur einen nackigen Boss ohne Rüstung und Waffen.

Geht zum Wald der Ahnen

Nach dem Bosskampf reitet ihr einfach die lange Brücke in Richtung Norden entlang, bis ihr auf der linken Seite eine eingebrochene Stelle sieht, über die ihr nach unten gelangt. Wenn ihr euch nicht unnötig mit Gegnern rumschlagen wollt, solltet ihr euch immer am linken Rand halten und einfach so lange weiterreiten, bis ihr auf eurer linken Seite eine Lücke in den Felsen findet, wo sich der Ort der Gnade "Wald der Ahnen" befindet. Auf diesem Screenshot seht ihr den Weg dorthin und wie es weitergeht:

How to find mimic tear
Hier seht ihr dem gesamten Weg vom Eingang der Stadt Nokron bis zur Imitatortränen Asche. | © From Software

Findet die Truhe mit der Mimic Tear Asche

Solltet ihr den Ort der Gnade "Wald der Ahnen" schon freigeschaltet haben, geht es hier für euch weiter. Springt vom Ort der Gnade aus auf das Dach unter euch und lasst euch am Ende des Dachs auf den kleinen Vorsprung fallen. Folgt dem Vorsprung nach rechts und springt auf den Balkon neben euch. Springt danach auf das kleine runde Dach vor euch und weiter auf die Fläche vor euch. Bekämpft hier die zwei Gegner oder rennt einfach an ihnen vorbei. Folgt der schmalen Gasse nach links und lasst euch auf die kaputte Mauer vor euch fallen.

Überquert die Mauer und springt durch das Fenster. Vor euch seht ihr einen großen Altar. Lasst euch nicht nach unten in den Raum mit der großen Kugel fallen, sondern geht am Altar vorbei in den Gang. Am Ende des Ganges findet ihr eine Nebelwand, die sich mit einem Steinschwertschlüssel öffnen lässt. Erledigt den Gegner im Raum und öffnet die Truhe. In der Truhe befindet sich die Imitatortränen Asche. Herzlichen Glückwunsch!

Hier haben wir den Weg vom Wald der Ahnen bis zur Truhe noch einmal als kurzes Video:

Warum ist die Imitatorträne (Mimic Tear) so stark?

Die Mimic Tear Asche oder Imitatorträne kopiert euren Charakter samt Ausrüstung und Fähigkeiten. Wenn ihr den Geist ruft, erscheint er mit eurer Rüstung, euren Waffen und Zaubern und benutzt auch alle Fähigkeiten im Kampf – auch die Talente eurer Waffen. Außerdem heilt die Imitatorträne sich auch, was sie extrem stark macht. Dazu kommt noch, dass ihr beim Rufen des Geistes keine FP verbraucht, sondern Gesundheit. Das Rufen der Mimic Tear kostet euch 660 HP, was diese Asche super für Spieler macht, die keine Level in das Geist-Attribut investiert haben und andere Aschen, die FP verbrauchen gar nicht nutzen können. Wer also zum Beispiel einen reinen Strength-Build macht, kann trotzdem die Imitatorträne nutzen – vergesst nur nicht nach dem Rufen des Geists die verlorene HP direkt wieder zu heilen!

Das war unser Guide, wie ihr die Imitatortränen Asche in Elden Ring findet. Selbst nach dem kürzlichen Nerf in Patch 1.03 ist es immer noch eine extrem starke Asche, insbesondere für Charaktere, die nicht auf Magie geskillt sind. Wenn ihr noch Tipps zum Leveln braucht, haben wir hier einen Guide, wie ihr extrem schnell viele Runen farmen könnt.