Stalker 2: Heart of Chernobyl Entwickler veröffentlichen Statement nach Ukraine-Invasion

GSC Game World, das Studio hinter Stalker 2: Heart of Chernobyl, haben ein Statement zum russischen Einmarsch in der Ukraine abgegeben.
Stalker 2 heart of chernobyl ukraine
Die Entwickler von Stalker 2 haben eine Erklärung zur Invasion der Ukraine durch Russland abgegeben. | © GSC Game World

Nach dem schockierenden Angriff Russlands auf die Ukraine haben die Entwickler der Stalker-Franchise ein Statement abgegeben, in dem sie zugeben, dass "die Zukunft für das ukrainische Volk und damit auch für das Studio ungewiss ist". GSC Game World hat seinen Sitz in Kiew, der Hauptstadt der Ukraine, und ist dafür bekannt, Spiele zu entwickeln, die sich kritisch mit der ehemaligen Sowjetunion auseinandersetzen.

Die Erklärung, die um 14:55 Uhr MEZ auf Twitter veröffentlicht wurde, umreißt die Position des Studios zu dem Konflikt und bestätigt mehr oder weniger, dass die Entwickler in Gefahr sind, von der Gewalt möglicherweise betroffen zu werden. Während die russischen Streitkräfte auf Kiew vorrücken, ist das Schicksal von GSC Game World und - auch wenn das nicht ganz so wichtig ist, sollte es erwähnt werden - von Stalker 2: Heart of Chernobyl ungewiss.

Wir möchten euch das ganze Statement zeigen, dass in einem Tweet, zusammen mit einem Bild der ukrainischen Flagge, gepostet wurde:

Die Russische Föderation hat der Ukraine den Krieg erklärt.
Die Zukunft ist ungewiss, aber wir sind uns unserer Streitkräfte und unseres Landes sicher.
Wir bitten alle: Steht nicht abseits und helft denen, die in Not sind.

Unter dem Text, den wir gerade geteilt haben, befindet sich ein Spendenlink zur Unterstützung der Streitkräfte der Ukraine. Ihr könnt auf diese Informationen im folgenden Tweet zugreifen, der gleichzeitig die zweite Erklärung von GSC Game World ist:


GSC Game World ruft in dieser Erklärung Journalisten wie uns und Spieler wie euch dazu auf, alles mögliche zu tun, um diese Sache zu unterstützen. Wir hoffen, dass die Entwickler in diesen schwierigen Zeiten in Sicherheit bleiben können.

Stalker ist eine Spieleserie, die in der Ukraine spielt, in einer alternativen Version der Sperrzone von Tschernobyl. Stalker im Laufe der Jahre von Unternehmen wie Deep Silver, THQ und bitComposer Games auf Microsoft-Plattformen wie dem PC veröffentlicht. Stalker 2 hat ein angepeiltes Release Date am 8. Dezember 2022.

Da GSC Game World seinen Hauptsitz in Kiew hat, ist es ungewiss, was in den kommenden Tagen passieren wird. Da derzeit viele Menschen aus der Stadt fliehen, könnten wir uns vorstellen, dass Mitglieder des Entwicklerteams das Unternehmen auf jede erdenkliche Weise verlassen werden. Sollte das der Fall sein, hoffen wir, dass alle Unternehmenspartner sie dabei unterstützen werden.

Darüber hinaus möchten wir allen, die sich Sorgen um das Metro-Studio 4A Games machen, mitteilen, dass das Studio und das Unternehmen seinen Hauptsitz vor einigen Jahren nach Malta verlegt haben. Allerdings haben auch andere Verleger und Entwickler Büros und Studios in der Ukraine, darunter Ubisoft Kyiv.