Star Wars: Neuer First-Person-Shooter von Respawn bekommt wohl Multiplayer-Support

Letztes Jahr wurde ein neuer Star Wars First-Person-Shooter angekündigt, doch seitdem haben wir nicht mehr viel davon gehört. Jetzt sucht Entwickler Respawn nach einem neuen Teammitglied, was uns einen Blick hinter die Kulissen gewährt.

Star Wars Respawn
Wenn ich das Star Wars-Logo sehe, freue ich mich direkt auf ein neues Abenteuer | © EA

Es ist schon eine Weile her, dass wir einen FPS-Shooter aus dem Star Wars-Universum bekommen haben. Daher warten wir natürlich gespannt auf das noch unbetitelte Spiel, das letztes Jahr angekündigt wurde. Eine Stellenausschreibung deutet nun darauf hin, dass ein Mehrspielermodus Teil des Spiels sein wird.

Konkret sucht Respawn, das Studio, das das Spiel entwickelt, nach einem Senior Gameplay Software Engineer, wie Insider Gaming herausfand. In der ursprünglichen Ausschreibung stand ein Absatz, dass Bewerber mit Erfahrung in der Entwicklung von Multiplayer-Spielen bevorzugt werden.

Also wenn das nicht nach "Star Wars FPS wird Multiplayer sein" schreit, dann weiß ich auch nicht. Noch verdächtiger ist, dass dieser Teil der Anzeige seitdem entfernt wurde.

Nicht Respawns oder EAs erstes Star Wars-Spiel

Wir wissen zwar noch nicht viel über das Spiel, aber Respawn hat mit Jedi: Fallen Order bereits seine Expertise für Star Wars-Spiele bewiesen. Auch die Fortsetzung Jedi: Survivor verspricht wieder ein tolles Erlebnis zu werden.

Natürlich hat EA, die Muttergesellschaft von Respawn, nach dem Fehlschlag mit Battlefront II nicht unbedingt unser bedingungsloses Vertrauen. Das Desaster mit den Mikrotransaktionen ist mir noch gut in Erinnerung. Hoffentlich haben die Entwickler aus ihren Fehlern gelernt und der Mehrspielermodus wird fair sein und nicht auf Kosten der Spieler laufen.

Die EarlyGame Awards finden momentan statt, also schaut euch mal alle nominierten Streamer an und votet für euren Favoriten:


Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.