Zelda: Tears of the Kingdom: Der Anfang vom Ende der Nintendo Switch?

Der Breath of the Wild-Nachfolger Zelda: Tears of the Kingdom für die Nintendo Switch wird von den Fans bereits sehnsüchtig erwartet. Der Release könnte gleichzeitig aber auch den Grundstein für den Nachfolger der mittlerweile fünf Jahre alten Konsole markieren.

The Legend of Zelda Tears of the Kingdom
Zelda: Tears of the Kingdom könnte das letzte große von Nintendo produzierte Spiel für die Switch sein | © Nintendo

Die Nintendo Switch ist bereits seit 2017 auf dem Markt und steht nun womöglich langsam am Ende ihres Lebenszyklus. Bis vor kurzem gab es noch Gerüchte über eine kommende leistungsstärkere Nintendo Switch, doch mittlerweile soll das Projekt zugunsten der Entwicklung einer neuen Konsolen-Generation ad acta gelegt worden sein.

Das heiß erwartete Zelda: Tears of the Kingdom könnte somit das letzte von Nintendo entwickelte Großprojekt für die Switch sein. Davon geht unter anderem Brancheninsider Andy Robinson aus.


Zelda: Tears of the Kingdom - Das womöglich letzte große Nintendo Switch-Projekt

Zelda: Tears of the Kingdom wird am 12. Mai 2023 erscheinen. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, dürfte sich Nintendo danach voll und ganz auf den Nachfolger der Switch konzentrieren und den Release weiterer Switch-Titel anderen Entwicklerstudios überlassen.

Über die neue Nintendo-Generation ist bislang noch nichts bekannt; und auch über das neue Zelda-Game sind die Infos bislang rar gesät. Egal, ob es das letzte große Nintendo Switch-Game wird oder nicht: Wir sind sehr zuversichtlich, dass Tears of the Kingdom ebenso episch wird wie das gefeierte Breath of the Wild.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.