"Gift für die Worlds": Streamer fordert Bann von unbeliebtem League of Legends Champion

Wieder einmal ist Yuumi in aller Munde. Auch obwohl sie vor den LoL Worlds noch generft wurde, haben wir sie schon in einigen Spielen gesehen. Sie zeichnet sich durch einen "besonderen" Spielstil und starkes Skalieren aus. Nun haben selbst Streamer genug von diesem kontroversen Champion.

Yuumi Patch 11 20 Bewitching skin
League of Legends: Yuumi sieht zwar süß aus, ist aber nicht sehr beliebt. | © Riot Games

Im Summer Split waren es Yuumi und Zeri, nun bei der League of Legends Weltmeisterschaft sind es Yuumi und Sivir, die für eine Menge Unruhe in der Community sorgen. Im Verlauf des Jahres 2022 haben wir die Katze ziemlich häufig gesehen, nachdem sie bei den Weltmeisterschaften im letzten Jahr ihren ersten großen Auftritt hatte.

Mittlerweile ist es ein ganzes Jahr her, seit Yuumi sich einen Namen in der LoL-Meta gemacht hat. Viele Spieler, Fans und Experten haben allerdings genug gesehen. Für sie hat Yuumis letztes Stündlein geschlagen – zumindest bei den Worlds.

League of Legends: Yuumis Statistiken bei den Worlds 2022

Yuumi war bis jetzt ein ziemlich beliebter Pick während der LoL Weltmeisterschaft. Während der Play-In Stage haben wir sie schon einige Male gesehen. Dort kam sie auf eine Win Rate von 66% über sechs Spiele. In der Group Stage ging es dann noch eine Stufe nach oben, zumindest in Sachen Win Rate. Zwar sahen wir sie dort bis jetzt nur vier Mal, allerdings hat sie auch viermal gewonnen.

Auch ihre Ban Rate liegt unglaublich hoch, nämlich bei ganzen 70%. Das bedeutet, dass sie während der Worlds eine kombinierte Pick- und Ban Rate von 88% Prozent hat. Der Fakt, dass sie meistens unanvisierbar ist, starkes Scaling und dazu noch heftigen Poke-Schaden hat, macht sie zu einer permanenten Gefahr fürs Gegnerteam.


Community fordert Riot zum Yuumi-Bann auf

Der Fakt dass Yuumi so eine hohe Prio hat und so eine starke Performance abgibt, hat einige Spieler und Fans dazu bewegt, Riot aufzufordern, den Champion für den Rest der League of Legends Weltmeisterschaft zu bannen. NoWay, einer der bekanntesten deutschen LoL-Streamer, hat am 10. Oktober auf Twitter seinen Yuumi-Frust mit der Welt geteilt.

Yuumi ist Gift für die Worlds, einfach Global bannen diesen Dreck

Dieser Tweet kam kurz nachdem G2 Esports gegen das JD Gaming, das Topteam der chinesischen LPL, verloren hatte. JDG Support Missing glänzte in diesem Spiel mit einern 2/2/10-Performance auf Yuumi, verursachte im Verlauf des Spiels ganze 20.000 Schaden – mehr als die G2 Bot Lane, bestehend aus Seraphine und Alistar zusammen.

Das größte Problem mit Yuumi ist es eben, dass sie sicher und geborgen auf ihrem ADC sitzt. Dann schmeißt sie ihre Q und muss nicht fürchten, im Gegenzug dafür zu kassieren. Wenn ihr dann noch Items baut, um euren Schaden zu erhöhen, dann kann dieser Poke den Gegnern extrem wehtun.

Auch einige Fans haben sich in dieser Angelegenheit stark gemacht und klargemacht, dass sie Yuumi zwar als guten Anfänger-Champion sehen, die Katze in High Elo und im Pro Play allerdings zu stark sei. Denkt ihr, es ist ein guter Schritt, den Champion Pool im Pro Play zu limitieren? Schreibt es gerne mal in die Kommentare!

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.