Industry Intel: Features und Franchises kommen und gehen

Industry Intel Bayonetta 3
Bayonetta 3 ist in Entwicklung und wird sicher wieder haarig. (Quelle: Nintendo)

In der zweiten Ausgabe unserer "Industry Intel"-Reihe verraten wir in kurzen, mundgerechten Kapiteln alle wöchentlichen Neuigkeiten aus der Gaming-Industrie. Los geht's!

Egal ob die heißesten Leaks, die neusten Gerüchte oder große und kleine Problemchen. Hier besprechen wir alles, was letzte Woche wichtiges passiert ist. Beginnen wir mit den neusten Leaks:

Big in Japan

Fan-Liebling Platinum Games, die sich auf das Charakter-Action-Genre spezialisiert haben, hat ein drittes Bayonetta Spiel bestätigt: Bayonetta 3. Der dritte Teil der Serie soll anders sein als alles, was das Studio bisher gemacht hat. Wir sind gespannt.

Der chinesische Moloch Tencent erwarb eine 20%ige Beteiligung am japanischen Studio Marvelous of Story of Seasons, Daemon X Machina und Senran Kangura fame. Dies folgte unmittelbar auf die Ankündigung ihres westlichen AAA-Studios und zeigt, dass die Chinesen nichts Geringeres als die Gaming-Weltherrschaft anstreben.


Sport

EA und die NFL werden ihre Partnerschaft bis 2025 verlängern. Wenn eine bestimmte Umsatzerwartung erfüllt wird, könnte dies sogar die kommende Saison 2021 einschließen. Das folgt unmittelbar nach der Partnerschaft der NFL mit 2K zur Produktion mehrerer, nicht simulierter American-Football-Spiele.

Formel-E-Pilot Daniel Abt wurde disqualifiziert, nachdem er bei einer "Race At Home Challenge" zur Unterstützung von UNICEF beim Betrug erwischt worden war. Der beschuldigte Athlet muss als Strafe 10.000 Euro für wohltätige Zwecke spenden.

Steam

Die drei beliebtesten Quantix Dream-Titel, Detroit: Become Human, Beyond: Two Souls und Heavy Rain kommen am 18. Juni endlich zu Steam. Das bedeutet, dass sie für PC nicht länger exklusiv für den Epic Store erhältlich sein werden.

Investigative Spieler fanden im letzten Steam-Update Codezeilen, die vermuten lassen, dass Valve möglicherweise mit Cloud-Gaming experimentiert. Bedeutet das das Ende von Stadia?

Hier raus, da rein

Apropos Code: Das umstrittene Denouvo Anti-Cheat-Programm wurde aus Doom Eternal entfernt, aber zu Metro: Exodus hinzugefügt, um einige der Spieler glücklich zu machen, kurz bevor die anderen wieder wütend werden.

GeForce Now wird von nun an nur noch Spiele von teilnehmenden Entwicklern bieten. Spiele von Entwicklern, die sich bis zum 31. Mai nicht für das Nvidia-Programm anmelden, werden entfernt.

Weitere Gaming News, zum Beispiel zu Xbox Smart Delivery oder den Auswirkungen von COVID-19 auf die Esports-Szene, gibt es auf EarlyGame.