Alles vom Call of Duty: Next Event | Warzone 2, MW2, DMZ & Warzone Mobile

Call of Duty: Next ist ein spezieller Showcase nur für CoD. Dieses Jahr lag das Hauptaugenmerk auf Modern Warfare 2, Warzone 2 und Warzone Mobile. Hier ist alles, was wir auf der diesjährigen Call of Duty: Next gesehen haben.

Call of Duty Next
Was haben wir beim Call of Duty: Next Event erfahren? | © Activision

Call of Duty: Next ist ein Showcase, der ausschließlich der CoD-Reihe gewidmet ist und offiziell von Activision veranstaltet wird. Dieses Jahr fand sie am 15. September um 18:30 in LA statt. Die Entwickler haben uns einen Überblick über die drei wichtigsten Produkte, die in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen, gegeben und anschließend durften einige Content Creator den Multiplayer von Modern Warfare 2 zocken und streamen. Nachfolgend findet ihr alle Informationen zu den neuen CoD-Spielen.

Wenn ihr nicht auf dem Laufenden seid, was die für dieses Jahr geplanten großen Releases von Call of Duty angeht, dann könnten die neuen Informationen aus dem Showcase ein wenig überwältigend sein. Nachfolgend findet ihr unsere Hub Artikel zu den wichtigen Games:

CoD Next: Modern Warfare 2

Das Wichtigste zuerst: Hier ist der fantastische Modern Warfare 2 Trailer:

Okay, kommen wir zur Sache. Wir haben nicht viel über die Kampagne erfahren, aber wir haben Neuigkeiten über den Multiplayer und die Zukunft von Spec Ops für euch.

MW2 Multiplayer

Hier sind die wichtigsten Punkte zum Modern Warfare 2 Multiplayer:

  • Die neuen Bewegungsmechaniken, von denen wir vor ein paar Monaten gehört haben (einschließlich Schwimmen, Dolphin Dive, Klettern und Abseilen), sind alle wirklich im Spiel
  • Der taktische Sprint ist wieder dabei, aber man kann beim Schießen nicht mehr sliden
  • Auch die neuen Fahrzeugmechaniken, von denen wir gehört haben (einschließlich dem Herauslehnen aus Fenstern und dem Aufsteigen auf Fahrzeugdächer), sind wahr
  • Es wird spezielle Third-Person-Playlists geben, genau wie im OG MW2 von 2009
  • Mit Raids wird es auch einen ganz neuen Modus geben, der im später hinzugefügt werden soll. Raids sind 3v3-Matches, die sich auf Teamkommunikation und Koordination konzentrieren.
  • Bodenkrieg ist zurück
  • Wir haben von zwei neuen Multiplayer Modi gehört. Beide sind für 6v6-Matches, und es sollen keine Respawn-Modi wie SnD sein, sondern Wiederbelebungen beinhalten. Im einen Modus geht es darum, Geiseln zu beschützen und im anderen darum, einen Gegenstand zu erbeuten und zu halten.

Wenn ihr den Modern Warfare 2 Multiplayer selbst ausprobieren wollt, könnt ihr schon dieses Wochenende die MWII Beta spielen.

MW2 Spec Ops

Wir haben bisher nicht viele Details zu Spec Ops gehört, aber die Entwickler sind sich offensichtlich bewusst, wie schlecht die MW2019-Version von Spec Ops aufgenommen wurde... Dieses Mal kehren sie zu den Ursprüngen zurück und es wird wieder ein 2-Personen-Koop-Erlebnis sein.

Leider sieht es nicht so aus, als ob wir einen Survival-Modus bekommen werden.

Mal sehen, welche Killstreaks in MWII zurückkommen:

CoD Next: Warzone 2.0

Warzone 2.0 wird nicht, wie bisher vermutet, in Südamerika spielen, sondern im Nahen Osten, an dem fiktiven Ort "Al Mazrah". Außerdem wird es zur Freude vieler nicht erst einen Monat nach der Veröffentlichung von MWII auf den Markt kommen, sondern bereits zwei Wochen nach der Veröffentlichung am 16. November.

Hier sind einige der wichtigsten Details, die wir über Warzone 2.0 erfahren haben:

  • Es wird eine brandneue Kreismechanik geben, bei der am Ende eines Matches mehrere Kreise auftauchen
  • Eine neue KI-Fraktion wird Al Mazrah bevölkern und so für eine PVPVE-Erfahrung sorgen
  • Gulag 2.0 wird 2v2 und weitaus komplexer sein. Wir können Waffen looten und uns mit einem NPC namens "The Jailer" auseinandersetzen.
  • Warzone 2.0 soll außerdem ein besseres "soziales Erlebnis" sein, aber wir wissen noch nicht, was damit gemeint ist

Neuer DMZ Mode

Leider haben wir zum neuen DMZ Modus immer noch nicht allzu viele offizielle Infos bekommen, aber dank Leaks wissen wir ja schon einiges. Im Grunde handelt es sich um einen Tarkov-ähnlichen Modus, für den ihr Modern Warfare 2 benötigt, aber ihr greift über den Warzone-Launcher darauf zu, und er findet auf der Warzone-Karte statt. Wir landen also auf der Map, erfüllen ein paar Ziele, bekämpfen ein paar Feinde (hauptsächlich NPCs) und können dann exfiltirieren. Das klingt vielversprechend, aber wir müssen erst mehr sehen, bevor wir ein finales Urteil fällen können.

CoD Next: Warzone Mobile

Ähnlich wie bei MW2 haben wir hier einen richtig nicen Trailer:


Habt ihr auch die Landmarks aus Verdansk wiedererkannt? Okay, kommen wir zu den eigentlichen Details:

  • Warzone Mobile wird kostenlos sein
  • Warzone Mobile wird 120 Spieler-Lobbys haben
  • Es gibt Cross-Progression und einen gemeinsamen Battle Pass für Konsole und PC
  • Die Vorregistrierung für Call of Duty: Warzone Mobile ist ab sofort möglich, bevor das Spiel im Jahr 2023 weltweit erscheint

Das könnte wie CoD: Mobile wieder ein richtiger Hit werden. Mal sehen, ob Warzone Mobile mit Apex und Fortnite auf den Smartphones mithalten kann.

Und das war der komplette Überblick über Call of Duty Next.