Das beste Warzone RAM-7 Loadout | Die bessere M4?

Die RAM-7 war schon immer ein guter Allrounder in Warzone. Mit unserem Loadout ist die RAM-7 auch heute noch mehr als nur einen kurzen Blick wert.

RAM 7 loadout
Immer noch eine gute Waffe. | © Activision

Die RAM-7 ist eine uralte Waffe, noch aus Modern Warfare Tagen. Damals galt sie als absoluter Geheimtipp für Profis, da sie sehr vielseitig einsetzbar, aber etwas schwieriger zu kontrollieren war. Im Prinzip lässt die RAM sich gut mit der M4A1 vergleichen. Sie hat eine recht hohe Feuerrate und eine gute TTK, nur der Rückstoß ist etwas unberechenbarer.

Wie schalte ich die RAM-7 frei?

Die RAM-7 konnte im Modern Warfare Season 1 Battle Pass auf Stufe 31 freigeschaltet werden. Das bedeutet, dass alle Spieler, die sie sich damals nicht geholt haben, sie jetzt entweder in einem Bundle kaufen, oder sie über eine Herausforderung freischalten müssen.

Für die Herausforderung müsst ihr 2 Kopfschüsse mit einem Sturmgewehr in 25 verschiedenen Matches machen. An sich ziemlich einfach, kann in Warzone aber ganz schön dauern. Wir raten deshalb dazu, die Herausforderung im MW Multiplayer abzuschließen.

Das beste RAM-7 Setup

RAM 7 Setup
Das typische Sturmgewehr-Setup für Warzone. | © Activision
MündungSchalldämpfer Monolith
LaufFSS Ranger
VisierVLK 3,0x-Visier
UnterlaufKommando Vordergriff
Magazin50-Schuss-Magazin

Wenn man sich den Build anschaut, gibt es eigentlich keine großen Überraschungen. Der Monolith Schalldämpfer ist in Warzone schon immer Pflicht, da er euch nicht nur beim Schießen verbirgt, sondern gleichzeitig noch die Reichweite der Waffe erhöht. Der FSS Ranger-Lauf verbessert die Reichweite noch mehr und erhöht vor allem die Kugelschnelligkeit, was das Treffen von beweglichen Zielen viel einfacher macht. Der Kommando Vordergriff und die 50-Schuss-Magazine sind ebenfalls ein No-Brainer in Warzone für verbesserte Rückstoßkontrolle und Feuerkraft.

Auch die Wahl des Visiers ist nicht allzu überraschend. Das VLK 3,0x war in Call of Duty: Warzone schon immer beliebt für Gefechte auf mittlere bis lange Distanzen. Solltet ihr mit den Iron Sights gut zurechtkommen, könnt ihr natürlich auch auf ein Visier verzichten und stattdessen einen Griff für mehr Mobilität einpacken.

Equipment & Extras für ein RAM-7 Loadout

Die beste Zweitwaffe für die RAM-7

MP7 Warzone Attachment Loadout
Die MP7 ist immer noch ein Biest im Nahkampf. | © Activision

Die RAM-7 ist zwar ein guter Allrounder, trotzdem raten wir bei unserem Setup dazu, eine flotte Waffe für den Nahkampf einzupacken. Die MP7 macht hier einen verdammt guten Job. Sie ist mobil, schnell und hat eine heftige TTK. Mit dem obigen Setup seid ihr perfekt für den Nahkampf gerüstet. Hier haben wir einen ausführlichen MP7 Guide.

Das beste Equipment für die RAM-7

PrimärThermit
TaktikSchnappschussgranaten

Schnappschussgranaten sind einfach nice, und das aus gutem Grund: Sie zeigen euch Gegner in der näheren Umgebung an. Thermit ist ebenfalls sehr stark, allerdings seid ihr hier etwas freier in eurer Auswahl. Thermit zeichnet sich besonders durch seine Fähigkeit, Fahrzeuge zu zerstören, aus. Semtex wäre hier unsere zweite Wahl.

Die besten Extras für die RAM-7

Extra 1KRD
Extra 2Overkill
Extra 3Eifrig

Hier gibt es keine wirklichen Überraschungen, da Overkill für dieses Loadout Voraussetzung ist und Eifrig das Wechseln der Waffen beschleunigt. KRD ist inzwischen nicht mehr so wichtig wie in den alten C4 / RPG-Tagen, aber es kann euch trotzdem hin und wieder den Arsch retten. Wer möchte, kann aber natürlich auch auf die Kombo aus Kampfspäher und Kaltblütig setzen.

Das war unser bester RAM-7 Guide. Wenn du eher ein dickes LMG spielen möchtest, schau dir doch mal unseren Bruen Mk9 Guide an.