Knossi bei 7 vs. Wild: Darum hat er Panik

Ich glaub, ich könnte auch nicht schlafen, bei der Aussicht in der Wildnis ausgesetzt zu werden.

Knossi
Knossi am abstressen | © Twitch/Knossi

[Update: 19.08.2022]

So meine Lieben Leute, es gibt ein Update zu Knossis Albtraum. Der Twitch-Streamer hat inzwischen, auch mit Expertenberatung, seine 7 Gegenstände ausgewählt, die er auf die tropische Insel mitnehmen wird.

  1. Feuerstahl
  2. Messer
  3. Wasserfilter
  4. Paracord
  5. Moskitonetz
  6. Schlafsack
  7. alternative Schlafmöglichkeiten

Knossi entscheidet sich also für die Klassiker. Feuerstahl, Messer, Paracord und Schlafsack waren in der ersten Staffel von 7 vs. Wild schon MVP. Deswegen hat sich vermutlich auch Knossi für sie entschieden, auch wenn der Schlafsack in den Tropen vermutlich Overkill ist. Dafür hat er aber immerhin das Moskitonetz, dass ihm denke ich den Arsch retten wird. Moskitos sind einfach OP und nervig, vor allem auf der tropischen Insel.

Wasserfilter auch sau praktisch. Trinkwasser ist, wenn es um Survival geht, so ziemlich das Wichtigste! Mit dem Luxus, 7 Gegenstände auswählen zu dürfen, hat sich Knossi die Sorge, wie er an trinkbares Wasser kommt, schonmal genommen.

Als siebten Gegenstand will sich Knossi noch 'ne alternative Schlafmöglichkeit mitnehmen. Ob Hängematte, Tarp (ne Art Regendach) o.ä., Knossi will gut schlafen können. Die Hängematte klingt nach einer guten Idee, dann muss er immerhin nicht auf dem Boden pennen.

Bevor er sich letztendlich entscheidet, ordert Knossi sich aber erstmal alles und probiert es aus, bevor er sich entscheidet.

[Originalartikel]

Oh Boy, armer Knossi! Der 36 Jahre alte Streamer aus Baden-Baden scheint schon vor Drehbeginn zu bereuen, sich bei der YouTube-Survival-Serie "7 vs. Wild" angemeldet zu haben.

In seinem Stream vom 03.08.22 hat sich der Streamer, sagen wir einfach mal, besorgt geäußert. Er hat sich während einem Livestream ein Video von Fritz Meinecke, dem Betreiber der Show, angeschaut und seine Reaktion war jetzt nicht so begeistert. Das ist jetzt zwar etwas untertrieben, aber seine eigenen Worte eignen sich wohl am besten, um seinen geistigen Zustand zu beschreiben.

Ich darf mir die Scheiße eigentlich gar nicht angucken, ich sag’s euch wie’s ist. Mir geht’s so schlecht in letzter Zeit. Ich hab so viele Albträume. Ich saß noch gestern Nacht, nachdem ich Möbel aufgebaut habe, immer noch am Handy und recherchier irgendwas [...]. Und die Frau immer so: „Jetzt schlaf doch mal.“ Und ich, schon wirklich sauer: „Lass mich, ich muss ja da hin!"

Oh Mann! Das klingt nicht gut. Die Show geht bald los und Knossi bekommt Panik. Er spricht hier sogar von jeder Menge Albträumen und sogar ein bisschen Stress mit seiner Frau. Also jetzt nix Dramatisches, aber halt schon 'n bisschen Rumgekeife.

Scheint wirklich so als würde er die Entscheidung inzwischen ganz schön bereuen. Aber das kann man schon verstehen, er geht da als harter Underdog rein. Sogar der Betreiber der Show denkt sich, dass Knossi mehr Hilfe braucht. Deswegen darf er mehr Gegenstände mitnehmen als die Outdoor-Pros. Die balancen inzwischen sogar Survival-Shows!


Was den Ort angeht, an dem die Teilnehmer für 7 Tage ausgesetzt werden, so wurde noch nicht viel verraten. Alles, was sie wissen ist, dass sie anscheinend jede Menge Impfungen brauchen werden. Uff, das klingt nach Tropen, aber nicht auf die angenehme Art!

In seinem Video für die zugelassenen Gegenstände, spricht Meinecke auch öfter das Thema Mückennetze an, genauer gesagt, dass etwa Schlafsäcke mit integrierten Mückennetzen nicht erlaubt sind! Der will die armen Schweine da echt leiden lassen. Na ja, er ist selber auch als Teilnehmer dabei, aber trotzdem!

Kein Wunder, dass Knossi der Angstschweiß in die Ritze fließt. Das klingt nach 7 Tagen krankem mentalem und körperlichem Stress! Es wird zwar alles so organisiert, dass das Risiko draufzugehen minimal ist, aber das Verletzungsrisiko ist trotzdem ziemlich hoch. In der ersten Staffel gabs in dem Gebiet, wo die Leute ausgesetzt wurden, auch noch gefährliche Tiere. Ich sag nur Bären!

Hoffen wir mal er kann sich trotz aller Albträume und Panik, trotzdem überwinden bei 7 vs. Wild mitzumachen. Auch wenn er sich vermutlich nicht allzu gut anstellen wird, wird es sicherlich unterhaltsam. Nicht das ich es besser könnte, aber deswegen melde ich mich auch nicht bei so 'nem Format an.

Wenn ihr wissen wollt, wie es weitergeht, oder einfach up to date bleiben wollt, was eure Lieblingsgames, Influencer etc. angeht, dann schaut mal auf EarlyGame vorbei!