FIFA 23 Pace-Meta: Wie du deine Spieler Lengthy machst

In FIFA 23 gibt es das neue Feature namens AcceleRATE. Dadurch werden die Laufstile der Spieler festgelegt. Was das Ganze ist – warum Pace plötzlich nicht mehr das Nonplusultra ist – und wie du die Laufart deiner Spieler zu "Lengthy" anpassen kannst, erfährst du hier. Enorm wichtig für deinen Erfolg in FUT!

FIFA 23 Accele RATE Spieler schneller machen FUT
Wir zeigen dir, wie du Spieler schneller machen kannst und was hinter AcceleRATE in FIFA 23 steckt. | © EA Sports / EarlyGame

EA Sports hat in FIFA 23 ein neues Pace-System installiert. Ja, richtig gelesen. Pace ist nicht länger alles. Die Spieler werden aufgeteilt in unterschiedliche Arten des Laufens – und das ist auch ganz cool. Was dahinter steckt und wie du das perfekt für dich nutzen kannst, erfährst du hier.

Was ist AcceleRATE in FIFA 23?

Insgesamt gibt es in FIFA 23 – neben dem altbekannten Pace-Wert für die Geschwindigkeit – drei verschiedene Sprint-Typen für alle Spieler. Unterschieden wird dabei in "Explosive", "Lengthy" und "Controlled". Während Explosiv die kleineren, agileren Profis unterstützt, die auf den ersten Metern schneller sind, gilt für Lengthy (auf Deutsch: Anhaltend) das Gegenteil. Lengthy ist der Style für größere, schwerere Profis, die langsamer starten und dann am Ende des Laufs die volle Geschwindigkeit besitzen. Die meisten Spieler haben den Controlled-Typ, sie beschleunigen gleichmäßig.

Die Idee dahinter ist, dass Verteidiger oftmals als Lengthy unterwegs sind, damit sie explosive Stürmer doch noch aufholen können. Dieses Feature ist Next-Gen-Exklusiv, heißt, auf den Konsolen PlayStation 4 und Xbox One spürst du davon nichts.

Lengthy sind Spieler, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Stärke >/= 65
  • Unterschied zw. Stärke & Beweglichkeit >/= 14
  • Beschleunigung >/= 55
  • Körpergröße >/= 174 cm

Das Krasse an dem System ist aber nicht die Unterscheidung der Spieler, sondern, dass die Lengthy-Spieler wirklich OP sind. Sie sind viel agiler als andere und erreichen echt eine geile Endgeschwindigkeit. Auf einmal geht in FIFA 23 dann doch einfach wieder durchlaufen.... Und das heftigste ist: Du kannst viele Spieler auf Lengthy upgraden!

So machst du Spieler in FUT zu Lengthy

Warum sind Erling Haaland, Karim Benzema und Cristiano Ronaldo auf einmal schneller als Ousmane Dembélé? Wichtig ist, dass du das System hinter dem Lengthy-Sprint verstehst. Allgemein lässt sich festhalten: Hohe Pace-Werte sind nicht mehr allein ausschlaggebend für die Ingame-Geschwindigkeit. Große und wuchtige Spieler wie die eben genannten werden durch Lengthy schneller als andere, und erreichen erst nach ein paar Metern ihre volle Geschwindigkeit. Zusätzlich werden sie aber auch agiler als ihre Werte durchblicken lassen.

Mit den richtigen Chem-Styles kannst du Laufstile verändern. Und CR7 wird von "kaum spielbar" wieder zur Meta-Waffe im Angriff. Auf futbin kannst du verschiedene Chem-Styles auf Spieler packen. Wichtig ist, die Physis der Spieler aufzuwerten. Sie bekommen einen Boost auf ihre Stärke und der Unterschied zwischen Stärke und Beweglichkeit steigt auf mindestens 14 Punkte.

Während bei vielen Spielern Architekt das goldene Puzzlestück ist, gibt es auch Spieler, die sich mit Hawk, Sniper oder Anchor pushen lassen. Du kannst auf futbin einfach ein bisschen rumprobieren, da gibt es alle Optionen für alle Spieler. Wichtig ist, dass sich der Laufstil unter der Karte zu Lengthy ändert. Und noch wichtiger als diese Spieler ist, dass du mit den besten Formationen in FIFA 23 zockst!

FIFA 23 Lengthy Architekt FUT
Anchor, Architekt oder auch Hawk pushen die Physis – und können Spieler zu Lentghy ändern. | © EA Sports / EarlyGame