GTA 6: Alle News und Gerüchte zum nächsten Grand Theft Auto

GTA 6 war lange Zeit nur ein Wunschtraum vieler GTA-Fans, mittlerweile nimmt der sechste Teil der Grand-Theft-Auto-Reihe laut Rockstar Games aber endlich Gestalt an. Ein gigantischer Leak hat nun erste Einblicke in das Spiel gegeben; wir fassen alles zusammen, was bislang zu GTA 6 bekannt ist, welche neuen Features wir erwarten und wann du mit dem Release rechnen kannst.

GTA 6 release date, story, setting
GTA 6 kommt – hier liest du, was wir bislang über das Spiel wissen. | © Rockstar Games

GTA 6 ist offiziell in Entwicklung. Rockstar Games hat das im hauseigenen Blog Anfang des Jahres bestätigt und erklärt, dass die Entwicklung "weit fortgeschritten" sei. Und viel mehr offizielle Infos sollte es in das nächste GTA eigentlich auch heute noch nicht geben – wenn es nach Rockstar geht. Doch nun erschüttert ein großer Datenleak aus 90 Videos das Entwicklerstudio und gibt detaillierte Einblicke in Rockstars Megaprojekt.

Lest weiter, um alles zu erfahren, was wir bisher über die Story, die unterstützten Plattformen und den Release von GTA 6 erwarten können.

GTA 6 Release: Das prognostizieren Leaker und Experten

GTA 6 Reveal
GTA 6: Der Release liegt noch in weiter Ferne. | © Rockstar

Fast 10 Jahre nach dem Erscheinen von GTA 5 stellen sich Fans natürlich vor allem eine Frage: Wann erscheint GTA 6? Im Netz finden sich zahlreiche Gerüchte und Spekulationen über das Release-Datum, die von einer Veröffentlichung im nächsten Jahr bis hin zu einem Marktstart nach 2025 reichen. Die meisten von ihnen deuten aber auf einen Release im Jahr 2024 hin, was durchaus realistisch wäre und unter anderem auch zu einer hohen Wachstumsprognose von Take-Two in diesem Jahr passt. Es sieht also so aus, als würde es noch mindestens zwei Jahre dauern, bis das Spiel auf dem Markt kommt.

Auch der bekannte Leaker Tom Henderson, der für seine hochwertigen Berichte und zuverlässigen Quellen bekannt ist, geht in einem Video davon aus, dass GTA 6 irgendwann zwischen 2024 und 2025 erscheinen wird. Er begründet dies wie folgt:

  • Rockstar hat seine Studiokultur so verändert, dass es weniger Crunch gibt, was eine längere Entwicklungszeit, aber bessere Bedingungen für das Team bedeutet.
  • Henderson behauptet, dass das Spiel exklusiv für PS5, Xbox Series X/S und PC erscheinen wird, sodass Rockstar Games vielleicht warten möchte, bis sich die Chip-Knappheit beruhigt hat und mehr Konsolen verfügbar sind.
  • GTA Online ist immer noch so beliebt, dass Rockstar es gerne noch ein paar Jahre weiterlaufen lassen würde, bevor sie sich mit dem Release von GTA 6 ins eigene Fleisch schneiden.

Jason Schreier von Bloomberg, einer der zuverlässigsten Quellen für Insider-Informationen in der Videospielindustrie, bestätigte diese Details. Somit scheint 2024-2025 das wahrscheinlichste Zeitfenster für den Release von GTA 6 zu sein. Der besagte enorme Datenleak könnte allerdings auch dazu führen, dass sich die Veröffentlichung noch weiter nach hinten verschiebt.

GTA 6: Diese Features wünschen sich die Fans!


GTA 6 Zeit und Ort: Comeback von Vice City wahrscheinlich

Grand Theft Auto 5 Konzeptgrafik mit einem sonnigen Hintergrund und einer Frau im Vordergrund, die einen Kuss zuwirft
GTA 6 bringt uns zurück in sonnige Gebiete. | © Rockstar

Rockstar Games hat den Schauplatz von GTA 6 bisher komplett geheim gehalten – als Folge haben sich im Netz mittlerweile die wildesten Gerüchte angesammelt. Am wahrscheinlichsten ist nach dem Stand der Dinge, dass GTA 6 die Rückkehr von Vice City erleben wird. Rockstars fiktive Version von Miami könnte im neuesten Teil der Serie also ein Comeback erleben.

Nach den Neuinterpretationen von Liberty City und Los Santos in den beiden letzten Hauptspielen könnte GTA 6 mit Vice City den letzten beliebten Ort aus der Original-Trilogie aus den 2000er-Jahren zurückbringen. Was bislang eher als eine von mehreren Möglichkeiten für das Setting galt, ist durch den Monsterleak von Mitte September nun ziemlich wahrscheinlich geworden. Auf Teilen des Materials sind nämlich klare Hinweise auf Vice City zu erkennen, so etwa auf einem Ubahn-Schriftzug und durch die Anordnung von Gebäuden. Auch Jason Schreier bekräftigte schon vor dem Datenleak (via Bloomberg) seine Prognose, dass GTA 6 in Miami spielen wird.

Neben der Frage, wo GTA 6 spielen wird, haben sich die Fans auch gefragt, zu welcher Zeit das Spiel angesiedelt sein könnte. In mehreren Berichten wurde angedeutet, dass das nächste GTA irgendwann in der Vergangenheit spielen könnte. Der Datenleak deutet jedoch darauf hin, dass GTA 6 stattdessen in einem modernen Setting spielen wird.

3 Spiele, die wie GTA sind


Story & Charaktere: Wen werden wir in Grand Theft Auto 6 spielen?

GTA 6 Leak: Michael De Santa aus GTA 5 (hier abgebildet) könnte zurückkommen
In GTA 6 könnte Michael aus dem Vorgängerspiel zurückkehren; aber wohl nicht als Hauptfigur. | © Rockstar Games

Offiziell wurde noch nichts über die Story und die Charaktere in GTA 6 bekannt gegeben, doch auch hier haben die geleakten Daten einige klare Hinweise gegeben. So sieht es nun tatsächlich danach aus, dass es in GTA 6 zum ersten Mal in der Serie einen weiblichen Protagonisten geben wird. Das wurde erstmals von Tom Henderson in seinem bereits erwähnten Video behauptet und es gilt mittlerweile als recht wahrscheinlich, dass mindestens eine der spielbaren Figuren in GTA 6 weiblich sein wird. Jason Schreier schreibt, dass die Frau eine Latina sein wird und die Geschichte von Bonnie & Clyde beeinflusst sein wird.

Das deckt sich auch mit dem geleakten Material, wo eine Frau und ein Mann in Aktion zu sehen sind, unter anderem wie die beiden ein Restaurant ausrauben. In dem Material ist zu sehen, dass die Frau Lucia und der Mann Jason heißen. Ob das die einzigen Hauptfiguren bleiben, und ob sie wirklich so heißen, wurde noch nicht offiziell bestätigt.

In einem Reddit-Post, der inzwischen gelöscht wurde, behauptete ein Leaker, dass zwei bekannte Gesichter aus früheren Spielen in GTA 6 zurückkehren könnten, Niko Bellic aus GTA 4 und Michael De Santa aus GTA 5.

Es sieht so aus, als würde Ned Luke, der Synchronsprecher von Michael, wieder mit Rockstar Games zusammenarbeiten. Das könnte für einen GTA Online DLC sein, so eine Theorie. Allerdings haben frühere GTA-Titel gerne Charaktere aus älteren Spielen zurückgebracht, wenn auch nur in kleinen Rollen. Das könnte auch bei GTA 6 der Fall sein.

Entwicklungen bei Rockstar Games

GTA 5 Konzeptgrafik mit einem Mann und einer Frau, die Waffen halten
GTA 6 könnte vieles anders machen als die bisherigen Titel der Serie. | © Rockstar Games

Grafik & Technologie

Auf der Game Developers Conference (GDC) 2021 hielt Tobias Kleanthous von Rockstar Games eine Präsentation, in der er über die KI-Technologie sprach, die das Studio gemeinsam intern entwickelt hat. Seine Präsentation verspricht enorme Verbesserungen und eine höhere Qualität des KI-Verhaltens in zukünftigen Spielen - höchstwahrscheinlich auch in GTA 6.


Eine weitere Enthüllung von verbesserten technischen Aspekten kam eher zufällig zustande. Auf LinkedIn-Profilen mehrerer aktueller und ehemaliger Entwickler von Rockstar Games wurden mehrere Details zu GTA 6 geleakt. Dazu gehören nahtlose Übergänge und Motion Matching, eine hochmoderne Technologie, die Animationen flüssiger, nahtloser und realistischer machen soll.

Ton & Writing

Ein Interview mit Jamie King, Mitbegründer von Rockstar Games, gibt Hinweise darauf, wie das Writing im Spiel aussehen könnte. Im Interview mit Killaz spricht er kurz über den nächsten Grand Theft Auto-Titel und wie sich der Ton ändern könnte.



Jason Schreier bestätigte, dass sich die Kultur innerhalb von Rockstar Games verändert hat. Dies scheint sich auch auf das Spiel auszuwirken und könnte zu einer anderen Art von Grand Theft Auto führen.

Zwischen dem neuen Mandat des Unternehmens und dem Weggang von Dan Houser im Jahr 2019, der bei vielen früheren Rockstar-Spielen die kreative Leitung übernahm, deutet alles darauf hin, dass sich Grand Theft Auto VI ganz anders anfühlen wird als seine Vorgänger.

GTA 6: Entwicklung wohl in schwieriger Phase

Ein besorgniserregendes Zeichen für GTA 6 kam durch mehrere Leaks über die Entwicklung des Spiels. Zwei recht zuverlässige Quellen, AccNGT und Tom Henderson, behaupteten, dass sich das Spiel in der sogenannten "Entwicklungshölle" befindet, wobei Henderson den Prozess als "sehr turbulent" bezeichnete.

Diese Turbulenz dürfte nun mit dem massiven Content-Leak, der sich durch so ziemlich alle Aspekte der Entwicklung von GTA 6 zieht, ihren Höhepunkt erreicht haben. Rockstar selbst hat sich einen Tag nach dem Vorfall nun via Twitter geäußert; man sei "extrem enttäuscht", dass Teile des Spiels auf diese Weise ihren Weg zu den Fans gefunden haben. Gleichzeitig werde die Arbeit am nächsten Grand Theft Auto wie geplant weitergehen und man sei mehr denn je bestrebt, den Fans ein Spiel zu bieten, das ihre Erwartungen übertrifft.

Alle Spiele-Releases 2022: Darauf kannst du dich dieses Jahr noch freuen