Suicide Squad: Kill The Justice League | Release-Datum, News, Leaks & Mehr

Du dachtest, die Rocksteady Studios sind mit dem Arkham-Franchise fertig? Nope, keine Sorge. Wir bekommen ein weiteres Spiel und sagen dir alles über Suicide Squad: Kill the Justice League, was du wissen musst.
Hero 1920111
Das Suicide Squad bereitet sich darauf vor, die Justice League auszuschalten. | © Rocksteady Studios

Kann die Justice League überhaupt ausgeschalten werden? Eine Frage, die nicht leicht zu beantworten ist. Wer sollte denn die Superhelden auch besiegen? Naja, ein Selbstmordkommando, was sonst?

Das Suicide Squad wurde beauftragt, Superman und die Justice League zu besiegen. Aber können Harley Quinn und Captain Boomerang oder King Shark und Deadshot diese Übermacht eliminieren? Wir werden es schon bald herausfinden.

Ziemlich sicher bist du auch schon auf Suicide Squad: Kill the Justice League von Rocksteady Studio gehypt. Wir haben tatsächlich schon einige offizielle Infos also tauch mit uns ab ins Superheldengemetzel.

Wann erscheint Suicide Squad: Kill The Justice League?

Rocksteady Studios hat Suicide Squad: Kill the Justice League bereits beim DC FanDome 2020 angekündigt. Seitdem sitzen wir eigentlich im Hype-Train, einfach, weil wir gegen Superhelden wie Wonder Woman, Superman, Flash und Batman kämpfen werden.

Leider war Rocksteady Studios aber gezwungen, Suicide Squad zu verschieben. Wie so viele Publisher waren auch sie von Covid gebeutelt. Klar, uns ärgert das alle, wir wollten das Game in diesem Jahr zocken. Aber wie es aussieht, müssen wir noch bis ins Jahr 2023 auf Suicide Squad: Kill The Justice League warten.

Wie unterscheiden sich Suicide Squad und Arkham Knight?

Suicide Squad pod
Was ist hier denn los? | © Rocksteady Studios

Wir erwarten keine massiven Unterschiede zwischen Arkham Knight und Suicide Squad. Also zumindest, was das Gameplay angeht. Rocksteady Studios hat ja Arkham auch entwickelt, also wenn dir die Kampfmechaniken, Fähigkeiten und Gadgets da gefallen haben, dann sollte dir Suicide Squad auch taugen.

Gerade Captain Boomerang sollte sich dann relativ ähnlich anfühlen wie Batman in Arkham Knight. Aber mal sehen, was sich die Entwickler einfallen lassen.


Auf welchen Plattformen erscheint Suicide Squad: Kill The Justice League?

Es ist keine Überraschung, dass Rocksteady Studios Suicide Squad für die Next-Gen-Konsolen bringen wird. Suicide Squad: Kill The Justice League wird für PlayStation 4 und 5, Xbox Series S/X und One erscheinen. Außerdem wird es eine PC-Version geben.

Wir erwarten natürlich auch noch ein paar Spezial-Editionen und Sonderversionen des Titels, aber da müssen wir uns noch gedulden, bis es offizielle Infos gibt. Wie geil wäre das Game im Bundle mit Actionfiguren von Batman oder King Shark...

Kann man Suicide Squad über den Xbox Game Pass spielen?

Da sind wir uns noch nicht sicher. Also zu Release erwarten wir eigentlich nicht, dass es im Game Pass ist. Da würde zu viel Geld verloren gehen... Aber gut, wir wurden bisher schon ein paar Mal vom Game Pass überrascht, also warum nicht dieses Mal auch?

Alles, was wir über Suicide Squad wissen: Story, Trailer und Systemanforderungen

Suicide squad kill the justice league vpervye pokazhut na the game awards 2021 1639039189905449339
Hallo Harley. | © Rocksteady Studios

Rocksteady Studios hat bisher nicht gerade viele Informationen zur Story von Suicide Squad bereitgestellt. Glücklicherweise wurden aber schon einige Details enthüllt. Wir wissen, dass das Spiel nach Arkham Knight stattfindet. Nur dass Amanda Waller dieses Mal Superschurken wie Harley Quinn und King Shark rekrutiert, um bei verdeckten Missionen in Metropolis zu helfen.

Amanda Waller braucht das Suicide Squad nicht in Gotham. Sie braucht es in Metropolis, da unbekannte Mächte die Justice League einer Gehirnwäsche unterzogen haben. Aber wie könnten Harley Quinn oder King Shark Superman eliminieren? Das werden wir in der Story des Spiels herausfinden. Einige haben gemutmaßt, dass Alfred Batmans Gehirnwäsche deaktivieren wird, was zu einem unerwarteten Twist führen könnte.

Wir gehen davon aus, dass Größen wie Aquaman, Batman, Superman, Wonder Woman, Green Lantern und The Flash einen Auftritt haben werden. Wie genau wir die aber plattmachen sollen, ist uns bislang noch ein Rätsel. Klar, Harley Quinn, Deadshot, King Shark und Captain Boomerang werden besondere Fähigkeiten erhalten, mit denen wir ordentlich Schaden austeilen können. Aber wir reden hier halt immer noch von der Justice League. Da muss schon gute Teamarbeit her, um gegen die ankommen zu können. Und genau das plant Rocksteady für Suicide Squad. Anscheinend soll es einen Koop-Modus geben.

Bestätigt ist das aber noch nicht. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir den Superhelden zusammen mit unseren Kumpels eins mitgeben können.

Spielt man in Suicide Squad einen weiblichen Hauptcharakter?

Amanda Waller hat Harley Quinn für das Suicide Squad rekrutiert und im Gegensatz zu den anderen Charakteren wird sie in der gesamten Handlung eine bedeutende Rolle spielen. Geh davon aus, dass Harley Quinn bei fast jeder Open-World-Mission verfügbar ist. Außerdem wird Rocksteady zahlreiche Outfits für diesen Charakter als Mikrotransaktionen veröffentlichen. Vielleicht gibt es die auch kostenlos, aber das wird sich zeigen.

Trailer und Demo

Der erste Cinematic-Trailer kam ja schon mit der Ankündigung des Spiels. Sieht schon sehr schick aus, aber mal sehen, was da noch so auf uns wartet. Richtiges Gameplay und mehr Infos wird es wohl erst später geben.

Ob überhaupt eine Demo kommt, ist auch noch offen.

Systemanforderungen

Da Suicide Squad für die Next-Gen-Konsolen entwickelt wurde, braucht auch der PC ein ordentliches Setup, damit du Suicide Squad mit der höchsten Einstellung und den besten FPS spielen kannst. Wir zeigen dir deshalb schon jetzt, was du ungefähr dazu brauchen wirst:

Mindest-Systemanforderungen

BetriebssystemWindows 10 & Windows 11 (64-Bit oder neuer)
CPUIntel Core i5-6600k / AMD FX-8350
RAM8GB
Speicher

TBC

Hi-Rez Assets CacheTBC
Grafikkarte (GPU)Nvidia GeForce GTX 2050 / AMD Ryzen 5 2600
Videospeicher

DirectX 11

GrafiktreiberTBC

Empfohlene Systemanforderungen

BetriebssystemWindows 10 & Windows 11 (64-Bit oder neuer)
CPUIntel Core i7-5820K / AMD Ryzen 5 2600
RAM16GB
SpeicherTBC
Hi-Rez Assets CacheTBC
Grafikkarte (GPU)Nvidia GeForce 3060 Ti / AMD Radeon RX 6700 XT
VideospeicherDirectX 12
GrafiktreiberTBC