Gerüchte: Fnatic steht vor großen Veränderungen in 2023

Kommt Rekkles 2023 zurück zu Fnatic? Die Gerüchte werden immer lauter, dass das jetzige Roster von Fnatic in 2023 ganz anders aussehen wird. Was können League of Legends Fans nächstes Jahr von Fnatic erwarten?

LoL Worlds 2022 Fnatic
League of Legends: Wer bleibt und wer geht bei Fnatic in 2022? | © Riot Games

Fnatics Summer Split war alles andere als reibungslos. Nur knapp schafften sie den Einzug in die Playoffs. Umso beeindruckender war der Run, den sie dann hingelegt haben. Das Team qualifizierte sich für die League of Legends Weltmeisterschaft 2022, vor allem Bot Lane Upset brachte uns mit seiner Performace auf Picks wie Zeri immer wieder ins Staunen. Dann folgte allerdings der unvermeidbare Zusammenbruch.

Die Play-In Phase von Fnatic war wirklich großartig. Dieses Momentum konnte das Team sogar mit in die Group Stage nehmen, doch in der zweiten Woche war die Luft dann raus. Die Jungs verloren alle der drei letzten Spiele und landeten so nur auf Platz drei der Gruppe. Bedeutet das also, dass wir uns auf drastische Änderungen für 2023 gefasst machen müssen?

League of Legends: Welche Fnatic Spieler bleiben 2023 beim Team?

Laut Esportmaniacos fangen langsam die Gerüchte um Fnatics Zukunft an. Wie wird ihr Roster für die LEC 2023 aussehen? Manche Spieler bleiben, andere werden nach anderen Möglichkeiten Ausschau halten, in Europa auf höchstem Level LoL zu spielen.

Welche Spieler bleiben beim Team? Jungler Razork war einer der Lichtblicke des Teams und hat noch eine Menge Potenzial. Er wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch 2023 noch für Fnatic spielen. Auch die Solo Laner werden an seiner Seite bleiben. Sowohl Wunder als auch Humanoid werden wohl in der nächsten Saison weiter bei Fnatic spielen.


Diese Spieler und Coaches verlassen den Gerüchten zufolge Fnatic

Upset, der Bot Laner von Fnatic, wird sich zu Beginn der Free Agency Ende November wohl nach einem neuen Team umsehen. Sein Vertrag läuft zwar noch bis November nächsten Jahres, es scheint aber, als ob er ihn frühzeitig beenden wolle. Vielleicht tradet Fnatic ihn aber auch zu einem anderen Team.

Support Hylissang wird nächstes Jahr wohl auch nicht mehr bei Fnatic spielen, wenn wir den Leaks von Esportmaniacos Glauben schenken. Hylissang ist seit 2017 Teil des Rosters und ist damit dienstältestes Fnatic-Mitglied. Sein Vertrag läuft ebenfalls noch bis 2023, dieser wird aber anscheinend auch früher aufgelöst.

Fnatics Headcoach YamatoCannon könnte das Team zur kommenden Saison ebenfalls verlassen und sich nach einem anderen Arbeitgeber umschauen. Er war bereits bei vielen Stationen Coach, sogar in der LCK. Jetzt scheint es ihn in die LCS zu ziehen.

Nicht vergessen: Bis jetzt sind das alles nur Gerüchte. Es deutet aber darauf hin, dass Fnatic 2023 mit einem ganz anderen Team an den Start gehen könnte? Kehrt Rekkles zurück zu seinem alten Team? Der schwedische Bot Lane hat bereits den Wunsch geäußert, noch einmal in der LCS zu spielen. Fnatic wäre doch ein möglicher Schritt, oder? Wer weiß, aber bis jetzt können wir nur raten...

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.