Fnatic gewinnt das Rematch gegen G2 Esports

Rogue, Fnatic und Misfits Gaming etablieren sich als Top 4-Teams in dieser Saison nach ihren Siegen am Samstag. Team Vitality und MAD Lions hingegen geraten nach ihren Niederlagen langsam in Schieflage - können sie wieder auf Kurs kommen?
FN Cv G2 2
Fnatic holt einen sauberen Sieg gegen G2 und bleibt in den Top 3 | © Riot Games

Woche 6 der LEC bot einige lang ersehnte Spiele. Rogue trat gegen Team Vitality an, eine Chance für das Superteam zu zeigen, dass sie auch für die verbliebenen Spiele in Topform sind. Nachdem Fnatic und G2 Esports sich im Verlauf der Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert haben, bot das Duell zwischen den beiden Teams eine gute Möglichkeit, sich einen Vorteil über einen langjährigen Rivalen zu verschaffen.

Excel stoppt Astralis

Zuerst waren es allerdings Excel Esports und Astralis, die in der Kluft aufeinandertrafen. Das zehntplatzierte Team war ziemlich aktiv gegen Fnatic, aber dieses Mal hat ihnen ihre Earlygame-Zusammensetzung keinen Vorteil verschafft. Langsam aber sicher wandte sich das Spiel zu Excels Gunsten und nach 39 Minuten drehte das Team eine aussichtslose Situation um Mark "Markoon" van Woensel und holte sich vier Kills, da die Carries überlebten und fleißig Schaden austeilen konnten. 7-6 steht Excel jetzt, damit sitzen sie in den Top 6, allerdings wartet besonders harte Konkurrenz in den letzten zwei Wochen der Saison.

SK Gaming auf einer Siegesserie

Im zweiten Spiel trafen SK Gaming und Team BDS aufeinander. Trotz der Anstrengungen vom Jungler Erberk "Gilius" Demir blieb das Earlygame ausgeglichen und BDS konnte sich mit einem Drachen sogar einen Vorteil verschaffen, der in Minute 26 mit einer Cloud Soul belohnt wurde. Trotzdem konnten die Newcomer keinen effektiven Splitpush kreieren und verloren den Fight um den Elderdragon. Einen Sturm auf die Base konnte BDS abwehren, aber als nach 39 Minuten Midlaner Ilias "NUCLEARINT" Bizriken in die Falle lief, gaben sie ihr Bestes bei der Verteidigung und konnten fast das gesamte Team von SK auslöschen, bevor der Nexus fiel.

Comeback für Misfits

MAD Lions schien den perfekten Start ins Game gegen Misfits Gaming erwischt zu haben. Bei einem schlecht gespielten Dive und einem starken Hook von Norman "Kaiser" Kaiser sicherten sie sich die ersten drei Kills. Allerdings fing Misfits sich, brachte Ruhe ins Spiel und hatte Kontrolle über den Dragon. Trotz ihres Killvorteils wurden die Lions auf der Map ausgespielt und durch den Poke von Misfits in die Schranken gewiesen. Die erste Infernal Soul ging verloren, genauso wie später der Baron. Dem Team fehlten die Antworten und so sicherte Misfits sich den fünften Sieg in Folge. Jetzt auf dem geteilten zweiten Platz sind sie auf dem besten Weg zu einer der Überraschungen der Saison.

Dicke Niederlage für Vitality

Team Vitality hat sich in ihrem Match gegen Rogue für eine sehr Kombo-orientierte Aufstellung entschieden. Aber obwohl sie das First Blood holten, waren sie nicht in der Lage, das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Stattdessen mussten sie die frühen Dragons aufgeben und noch schlimmer kam es, als eine Serie von Kills Rogue einen frühen Baron verschaffte. Somit stand Vitality schnell mit dem Rücken zur Wand und versuchte im 4 gegen 5 nach 29 Minuten um den Baron zu kämpfen. Das endete mit vier Kills, dem Objective und einem weiteren Sieg für Rogue, die vollauf zufrieden 11-2 stehen.

Fnatic gewinnt das Rematch gegen G2

Die Woche endete mit einem lang ersehnten Showdown zwischen den Langzeitrivalen Fnatic und G2 Esports. Es war holpriger Start ins Spiel, bei dem beide Teams sich auf eine ihrer Sidelanes konzentrierten – G2 auf die Top- und Fnatic auf die Botlane. Die Diana von Iván "Razork" Martín Díaz war im frühen Verlauf allerdings deutlich effektiver und verhalf dem Team zu einem Vorteil. Als es mit den Teamfights losging, gewann Fnatic immer häufiger die Oberhand, auch als es danach aussah, als ob G2 den Spieß umdrehen könnte. Letztlich endete ein wilder Kampf mit einem Ace für Fnatic nach 31 Minuten. Sie holten sich den Nexus und zogen dadurch mit Misfits auf dem zweiten Platz gleich.

Lest hier mehr:

Am 25. Februar geht es mit der LEC weiter. MAD Lions müssen einen Pflichtsieg gegen Astralis holen. Verfolgt unsere Berichterstattung, um weiter über LoL News und Analysen auf dem Laufenden zu bleiben.