6 beste Call of Duty Gaming PCs für maximale Leistung

Ihr braucht endlich mal einen neuen Gaming PC und wollt sicher gehen, dass er Call of Duty packt. Diese Gaming PCs haben das beste Preis-Leistung-Verhältnis für Vanguard und Warzone.
Gaming PC Co D
Welchen Gaming PC braucht man für Call of Duty? | © Activision/GameMachines

Call of Duty ist einer der beliebtesten Shooter da draußen. Mit den jährlichen Releases und vor allem dem Battle Royale Ableger Warzone begeistert das Franchise Millionen von Spielern. Während viele der Einfachheit halber auf Konsole zocken und sich somit keine Sorgen um Hardware zu machen brauchen, spielen die richtigen Shooter-Fans aber natürlich auf dem PC. Da sich allerdings nicht jeder mit dem Bauen von PCs auskennt oder vielleicht auch einfach zu faul ist alle Einzelteile zu recherchieren und dann zu hoffen, dass es auch funktioniert, haben wir hier eine Liste mit fertigen Gaming PCs.

Wer sich einen neuen Gaming PC zulegen will und insbesondere darauf achtet, dass er die aktuellen Call of Dutys und am besten auch noch die nächsten ein bis zwei Releases flüssig spielen kann, muss allerdings tief in die Tasche greifen. Damit ihr auch etwas Gutes für euer hart Erspartes bekommt, zeigen wir euch heute die aktuell 6 besten Gaming PCs für Call of Duty, die euch das Spiel mit maximaler Leistung und hohen FPS zocken lassen.

Wie haben wir die besten Gaming PCs für Call of Duty ausgewählt?

Um die besten Gaming PC Builds für Call of Duty zu finden, schauen wir uns die offiziellen Systemanforderungen für Warzone und Vanguard an, die ihr weiter unten im Artikel einsehen könnt. Wir orientieren uns für diesen Artikel grob an den empfohlenen Systemanforderungen, achten aber darauf, dass wir diese noch um ein gutes Stück übertreffen. Wir wollen CoD immerhin nicht nur flüssig mit 60 FPS, sondern im Idealfall auch mit über 100 FPS und auf hohen Einstellungen spielen können. Außerdem, soll der PC auch noch das kommende Modern Warfare II und Warzone 2 ohne Probleme schaffen.

Was sind die besten Gaming PCs für Call of Duty: Vanguard/Warzone?

KIEBEL Tricera III – ab 1099 €

Mit dieser Maschine bekommt ihr einen exzellenten Gaming PC, der Warzone und Vanguard mit Leichtigkeit bewältigen kann und noch dazu verhältnismäßig günstig ist. Achja, gut aussehen tut er natürlich auch:

Kiebel tricera III
Eine verdammt gute Maschine für den Preis. | © Kiebel

Prozessor, Grafikkarte und Arbeitsspeicher reichen beim Tricera III locker aus, um Call of Duty auf hohen Einstellungen mit deutlich über 60 FPS zu spielen und das, selbst wenn nebenher noch ein paar andere Programme laufen. Mit 16 GB Arbeitsspeicher seid ihr zum Zocken auf jeden Fall gut aufgestellt.

Betriebssystemohne Betriebssystem
Prozessor (CPU)AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.6 GHz
Arbeitsspeicher (RAM)16 GB DDR4-3200 MHz (2x8GB), Dual-Channel
Grafikkarte (GPU)NVIDIA GeForce RTX 3050, 8GB GDDR6
MainboardMSI B450M-A PRO MAX, AMD B450, AM4, mATX
Festplatte500 GB M.2 SSD
NetzteilEVGA 500W W1, 80+, 85% Wirkungsgrad

Die einzigen zwei Nachteile, bei diesem Gaming PC sind der geringe Festplattenspeicher und, dass er ohne Betriebssystem kommt. Ihr müsst euch also auf jeden Fall noch ein Betriebssystem dazukaufen und solltet auch überlegen, in eine zweite Festplatte zu investieren. Call of Duty Spiele sind leider immer sehr groß und mit nur 500 GB ist die Festplatte schnell voll. Allein mit Vanguard und Warzone kommt ihr immerhin schon auf satte 350 GB, wenn ihr alle Modi installiert.


CAPTIVA Highend Gaming I67-888 – ab 2099 €

Der CAPTIVA I67-888 trumpft mit einer extrem potenten RTX 3070 Ti und dicken 1000 GB SSD Speicher auf. Mit diesem Gerät solltet ihr in Warzone und selbst in kommenden CoDs keinerlei Probleme haben auf hohe FPS zu kommen.

Captiva I67 888
Ein absolut solides Teil, das euch mehrere Jahre über Wasser halten sollte. | © CAPTIVA

Alle Komponenten in diesem Rechner sind darauf ausgelegt, ordentlich Leistung beim Zocken zu bringen. Mit 16 GB RAM seid ihr gut aufgestellt, selbst wenn ihr neben dem Spiel noch andere Anwendungen offen habt. Das Herzstück dieses PCs ist aber auf jeden Fall die dicke 3070 Ti, mit der ihr auch für kommende Blockbuster noch bestens gerüstet seid.

BetriebssystemMicrosoft Windows 11 Home (64 Bit)
Prozessor (CPU)Intel Core i5-12400F, 2,90 GHz Alder Lake
Arbeitsspeicher (RAM)16 GB DDR4 RAM
Grafikkarte (GPU)Nvidia GeForce RTX 3070 Ti, 8GB GDDR6X
MainboardGigabyte GA-B560 HD3
FestplatteSSD 1 TB M.2 NVMe
NetzteilCaptiva Power G650W

Da der CAPTIVA auch gleich mit Windows 11 geliefert wird, müsst ihr euch auch keine Sorgen um ein Betriebssystem machen. Trotz der ordentlichen 1000 GB SSD raten wir allerdings dazu noch eine große HDD Festplatte dazuzukaufen. Immerhin wollt ihr die SSD vor allem für Spiele und das Betriebssystem nutzen und sie nicht mit Fotos, Musik, Videos oder anderen Programmen zumüllen.

one Gaming PC Premium IN03 – ab 1450 €

Auch der one Premium reicht satt aus, um Call of Duty flüssig mit hohen FPS zu spielen. Neben der RTX 3060 fällt uns hier vor allem der Festplattenspeicher positiv auf.

One Gaming PC
Ein ordentlicher PC für einen fairen Preis. | © one

Mit diesem Prozessor, der RTX 3060 und 16 GB RAM seid ihr für alle aktuellen und auch noch kommende Call of Dutys mehr als gut gerüstet. Auch die 2 TB HDD Speicher kommen euch zugute, da Call of Duty immer eine Menge Speicher frisst. Die 250 GB SSD ist für Warzone und Vanguard zusammen leider etwas zu klein, wir raten also dazu hier erstmal keine großen Spiele drauf zu installieren.

Betriebssystemohne Betriebssystem
Prozessor (CPU)Intel Core i5-9600KF, 6 x 3.7 GHz - 4.6 GHz
Arbeitsspeicher (RAM)16 GB DDR4, 3200 MHz CORSAIR
Grafikkarte (GPU)NVIDIA GeForce RTX 3060, 12 GB GDDR6 GIGABYTE
MainboardASUS PRIME Z390-P
Festplatte250 GB M.2 PCIe (NVMe) SSD Western Digital Blue SN570 / 2 TB HDD WD 2 TB SATA
Netzteil750 Watt Gigabyte P750GM

Ein kleiner Nachteil des one Premium ist, dass er ohne Betriebssystem kommt, ihr müsst euch also selbst darum kümmern. Der HDD Speicher ist hier glücklicherweise mehr als ausreichend, aber wenn ihr Warzone und Vanguard auf einer SSD laufen lassen wollt, um Ladezeiten etc. zu verkürzen, raten wir dazu, in eine größere oder zusätzliche SSD zu investieren.

MSI MPG Trident A 11TC-1893DE – ab 1450 €

Der MPG Trident sieht nicht nur geil aus, sondern bringt auch noch ausreichend Power, um jedes Call of Duty flüssig mit hohen FPS zocken zu können. Außerdem nimmt er vergleichsweise wenig Platz ein.

MSI Trident
Das Gehäuse sieht einfach geil aus. | © MSI

Der MPG Trident A 11TC-1893DE kommt mit einem potenten Prozessor, einer RTX 3060 und 16 GB RAM, was mehr als genug ist, um Warzone und Vanguard perfekt zocken zu können. Ein weiterer Vorteil ist der verdammt großzügige Speicherplatz. 1 TB SSD reicht locker für sowohl Vanguard als auch Warzone, ihr braucht hier also nicht nachzurüsten – 2 TB HDD sind außerdem mehr als genug, um weitere Spiele, Musik, Videos etc. zu speichern.

BetriebssystemMicrosoft Windows 10 Home 64-Bit
Prozessor (CPU)Intel® Core™ i7-11700F Prozessor, 2,5 GHz
Arbeitsspeicher (RAM)16 GB DDR4, 3200 MHz
Grafikkarte (GPU)NVIDIA GeForce RTX 3060, 12 GB GDDR6
MainboardCustom (Grafik: 1x DisplayPort-Out (DisplayPort Version: 1.4), 1x HDMI-Out (HDMI Version: 2.0) / Peripherie: 5x USB-A 2.0, 1x USB-A 3.2 (5 Gbit/s), 1x USB-A 3.2 (10 Gbit/s), 1x USB-C 3.2 (5 Gbit/s), 1x USB-C 3.2 10 Gbit/s / Netzwerk: 1x RJ-45
Festplatte1 TB M.2 PCIe 3.0, SSD / 2 TB 2.5" SATA, HDD, 5400 U/min
Netzteil450 Watt 80 PLUS Bronze

Glücklicherweise kommt der PC auch mit Betriebssystem – Windows 10 Home – und kann gratis auf Windows 11 geupgradet werden. Wer nicht darauf steht, meterlange Kabel durch sein zu Hause zu legen, dürfte sich außerdem über den WLAN-Adapter freuen. Der MPG Trident kann also auch über WLAN mit dem Internet verbunden werden, ohne dass ihr hier etwas nachrüsten müsst.


Acer Predator Orion 3000 – ab 1600 €

Der Acer Predator Orion 3000 sieht richtig fies aus und liefert ordentlich Power für seinen Preis. Wewr Call of Duty mit Stil spielen will, kommt hier auf seine Kosten.

Acer Predator Orion 3000
Sieht schon geil aus, oder? | © Acer

Das Besondere an diesem PC ist definitiv die extrem starke RTX 3070 Grafikkarte. Aber auch der i7-11700F liefert ordetnlich Leistung und 16 GB RAM sind mehr als ausreichend. Uns gefällt hier auch wieder die Festplattenaufteilung. Die 500 GB SSD reicht gerade so für Betriebssystem und die aktuellen Call of Dutys und alles andere passt dann auf die 1 TB große HDD. Bei Bedarf kann hier aber natürlich beliebig nachgerüstet werden.

Betriebssystemohne Betriebssystem
Prozessor (CPU)Intel Core i7-11700F, 8x 2,50GHz, - Turboboost bis zu 4,90GHz (8 Kerne / 16 Threads)
Arbeitsspeicher (RAM)16GB DDR4-3200 RAM
Grafikkarte (GPU)NVIDIA GeForce RTX 3070, 8GB GDDR6
MainboardIntel H470 Express Chipsatz
Festplatte512 GB PCIe NVMe M.2 SSD / 1TB 3,5" SATA3 HDD 7.200 U/min
Netzteil500 Watt

Wie bei vielen Gaming PCs fehlt auch beim Acer Predator Orion 3000 leider das Betriebssystem, hier müsst ihr euch also selbst drum kümmern. Ansonsten bekommt ihr hier einen verdammt starken PC für verhältnismäßig wenig Geld – immerhin liegt die RTX 3070 allein zurzeit je nach Anbieter schon bei knapp 900 €.


CSL HydroX L9115 ASUS Extreme Gaming – ab 3030 €

Zum Abschluss hauen wir hier nochmal einen PC für diejenigen unter euch raus, die richtig Kohle locker haben. Für knapp über 3000 € bekommt ihr hier ein wahres Gaming-Biest.

CSL Hydrox
Das Teil hat krasse Power. | © CSL ASUS

Der CSL HydroX L9115 ASUS Extreme Gaming PC bietet alles, was man sich als Gamer nur wünschen kann. Der i9-11900KF ist ein richtiges Biest und dass die RTX 3080 ordentlich Leistung liefert dürfte bekannt sein. Außerdem bekommt ihr noch 32 GB RAM, was selbst zur Video- oder Bildbearbeitung reicht. Dazu kommen dann noch ein WLAN-Adapter, eine Wasserkühlung und ganze 1000 GB SSD sowie 2000 GB HDD. Mit der Menge an Speicher könnt ihr alle CoDs direkt auf die SSD packen.

BetriebssystemMicrosoft Windows 11 Home (64 Bit)
Prozessor (CPU)Intel Core i9-11900KF, 8x 3,5 GHz (bis 5,3 GHz)
Arbeitsspeicher (RAM)32 GB DDR4-RAM Kingston, max. 3200 MHz
Grafikkarte (GPU)ASUS GeForce RTX 3080, 10 GB GDDR6X
MainboardASUS TUF GAMING Z590-PLUS WiFi
Festplatte1000 GB M.2 SSD Kingston / 2 TB HDD
Netzteil750 Watt

Praktischerweise kommt der PC auch gleich mit Windows 11, ihr braucht euch also keine Sorgen mehr um das Betriebssystem zu machen. Auch wenn der CSL HydroX L9115 mit 3000 € nicht ganz billig ist, bietet er definitiv die meiste Power und dürfte euch easy über die nächsten paar Jahre bringen.

Was sind die Systemanforderungen für Call of Duty?

Um den richtigen PC für Call of Duty zu wählen, muss man natürlich wissen, was die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen für das Spiel sind. Im Folgenden listen wir euch deshalb jeweils die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen für Vanguard und Warzone auf. Wer es gerne etwas ausführlicher hätte, findet sie auch hier:

Warzone minimale Systemanforderungen

BetriebssystemWindows 10 64-bit (v.1709 oder neuer)
Prozessor (CPU)Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300
Arbeitsspeicher (RAM)8 GB RAM
Grafikkarte (GPU)
NVIDIA GeForce GTX 670 / GeForce GTX 1650 oder Radeon HD 7950
Grafikspeicher2 GB
Festplattenspeicher175 GB Festplattenspeicher

Warzone empfohlene Systemanforderungen

BetriebssystemWindows 10 64-bit mit neuestem Update
Prozessor (CPU)Intel Core i5-2500K oder AMD Ryzen R5 1600X
Arbeitsspeicher (RAM)
12 GB RAM
Grafikkarte (GPU)
NVIDIA GeForce GTX 970 / GTX 1660 oder Radeon R9 390 / AMD RX 580
Grafikspeicher4 GB
Festplattenspeicher175 GB Festplattenspeicher


Vanguard minimale Systemanforderungen

BetriebssystemWindows 10, 64-bit mit neuestem Update
Prozessor (CPU)Intel Core i3-4340 oder AMD FX-6300
Arbeitsspeicher (RAM)
8 GB RAM
Grafikkarte (GPU)
NVIDIA GeForce GTX 960 oder AMD Radeon RX 470
Grafikspeicher2 GB
Festplattenspeicher36 GB (nur MS und Zombies), 177 GB (alle Spielmodi)

Vanguard empfohlene Systemanforderungen

BetriebssystemWindows 10, 64-bit mit neuestem Update oder Windows 11, 64-bit mit neuestem Update
Prozessor (CPU)Intel Core i5-2500K oder AMD Ryzen 5 1600X
Arbeitsspeicher (RAM)
12 GB RAM
Grafikkarte (GPU)
NVIDIA GeForce GTX 1060 oder AMD Radeon RX 580
Grafikspeicher4 GB
Festplattenspeicher177 GB

Das waren die derzeit besten Gaming PCs für Call of Duty, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Natürlich könnt ihr euch auch einen 5000 € PC mit ausschließlich den neuesten und besten Komponenten auf dem Markt kaufen, da das aber absolut nicht nötig ist, um CoD mit hübscher Grafik und hohen FPS zu spielen, haben wir diese Monster-PCs hier nicht mitaufgenommen.