Stefan Raab mahnt Trymacs ab – Influencer-Event "Kick auf Eis" vor dem Aus

Das von YouTuber und Streamer Trymacs geplante Event "Kick auf Eis" wird wohl nicht so stattfinden können, wie bisher geplant. Grund: Vorbild und TV-Legende Stefan Raab, dessen Produktionsfirma zur Unterlassung aufgefordert hat.

Trymacs Raab Kick auf Eis
Trymacs vs. Stefan Raab – für sein Event könnte er 500.000 € Strafe bekommen. | © Trymacs via YouTube

Dass Stefan Raab eine absolute Legende des deutschen Fernsehens ist, lässt sich wohl nicht abstreiten. Eine ganze Generation ist mit Shows wie Schlag den Raab, TV Total, der Wok-WM und weiteren Formaten auf Prosieben aufgewachsen. So auch Trymacs.

Wie schon sein TV-Vorbild hatte auch der YouTuber und Streamer geplant, mal wieder ein eigenes Großevent auf die Beine zu stellen. Alles schien schon in trockenen Tüchern – die Location war gebucht, Tickets gingen an die Community raus und alle geladenen Influencer hatten richtig Bock. Doch dann kamen Raab und seine Produktionsfirma mit der Abmahnungs-Keule um die Ecke...

Warum Trymacs-Event "Kick auf Eis" nicht stattfinden wird

Wie der Name es vermuten lässt, sollte bei Kick auf Eis Fußball auf einer glatten Oberfläche gespielt werden. Für den 29.12.2022 war das Event geplant, welches vor einem großen Live-Publikum in der Kölner Lanxess Arena angedacht war.

Was sollte auch schon schiefgehen, denn die Sportart hatte es doch wohl schon lange vor Stefan Raab und seiner Show "TV Total Deutscher Eisfußball-Pokal" gegeben. Zwischen 2009 und 2015 wurde die Sendungen im TV ausgestrahlt – das ist mittlerweile ganze sieben Jahre her... genug Zeit also, dass Trymacs mit einem ähnlichen Event unter anderem Namen für Unterhaltung sorgen kann, oder? Falsch gedacht.

Stefan Raab – genauer gesagt seine Produktionsfirma Raab-TV – haben sich beim deutschen YouTuber gemeldet und zur Unterlassung aufgefordert. Kick auf Eis dürfte so nicht stattfinden, übertragen oder vermarktet werden, ansonsten droht eine 500.000 € Strafe. Heftig.

Statement-Video & wie es weiter geht

In einem Statement auf seinem YouTube-Kanal hat sich Trymacs prompt zu Wort gemeldet und erklärt, dass man sich keinen Stress machen solle und das geplante Event nicht abgesagt wird. Damit bleiben alle bisher gekauften Tickets gültig, auch weitere Karten können noch erworben werden. Änderungen gibt es aber trotzdem...

Der wichtigste Unterschied zu davor: Das Eis wird weggelassen. Damit wird aus "Kick auf Eis" ein stinknormales Hallenfußballturnier – mit den gleichen Streamern und YouTubern, zur gleichen Zeit, in der gleichen Arena und mit dem gleichen Entertainment-Faktor. Also alles gleich, nur halt ohne Eis.

Daneben gibt's auch noch Tischfußball und Bubble Ball... könnte also trotzdem ziemlich lustig werden. Vor allem, wenn man das "vorhandene" Fußballgeschick von Mcky, Monte, Knossi oder Fritz Meinecke bedenkt, die allesamt als Teamkapitäne Teil der Show werden.

Das Video, in dem er sich erklärt, findest du übrigens hier: