Dieses Spiel ist quasi ein Final Fantasy x Skyrim Crossover

Die Entwickler von Scalebound hoffen, dass ihr Spiel wiederbelebt wird. Wird Microsoft ihre Bitten erhören?
Scalebound screenshot
Werden wir endlich Scalebound bekommen? | © PlatinumGames

Scalebound ist ein Fantasy-Spiel, in dem du einen Kopfhörer tragenden Helden spielst, der über eine Open Wrlds Map zieht. Der Haken an der Sache? Dein Partner in diesem Spiel ist ein riesiger Drache. Ja, du hast richtig gelesen, ein kolossaler Drache. Kein Wunder, dass der Held ziemlich eingebildet ist, oder?

Wahrscheinlich hast du noch nie etwas von Scalebound gehört, auch wenn es extrem lustig, einzigartig und cool klingt. Das liegt daran, dass das Xbox-Exclusive im Jahr 2017 eingestellt wurde. Warum reden wir also überhaupt darüber?

PlatinumGames will mit Microsoft zusammenarbeiten, um Scalebound wieder aufleben zu lassen

Wer Scalebound kennt, weiß, dass PlatinumGames-Präsident Atsushi Inaba und Scalebound-Schöpfer Hideki Kamiya die Absage des Open-World-Fantasy-Spiels zutiefst bedauern.

In einem aktuellen Interview mit IGN Japan plädierten die beiden erneut für ihre Sache und sprachen sogar Phil Spencer, den CEO von Microsoft Gaming, direkt an – und ja, ich habe mein umfangreiches Japanisch, das ich durch jahrelanges Anime-Schauen erworben habe, genutzt, um das Interview zu entziffern.

Ich möchte mich an Phil Spencer wenden, und zwar mit Nachdruck! Los geht's Phil!

Kamiya bedauert die Absage des Spiels und hat sich bei Microsoft und vor allem bei den Fans für die Absage entschuldigt. Jetzt hofft er, dass er und sein Studio eine zweite Chance bekommen, das Spiel wiederzubeleben, indem sie die Botschaft direkt an den Big Man himself richten.


Wird es Scalebound geben?

Es scheint, als ob sowohl Kamiya als auch Inaba es ernst meinen mit der Entwicklung von Scalebound. In demselben Interview mit IGN Japan erklären sie, dass sie die Gespräche mit Microsoft wieder aufnehmen wollen.

In einem Interview hört man oft, wie ein Entwickler höflich sagt: "Ja, wenn wir die Möglichkeit hätten, würden wir gerne wieder daran arbeiten", aber wir meinen das nicht so. Sowohl Kamiya als auch ich meinen es ernst - wir würden wirklich gerne wieder an Scalebound arbeiten. Ich würde das gerne mit Microsoft besprechen.

Sie sind nicht nur bereit, das Spiel wieder aufleben zu lassen, die Entwickler erklärten auch, dass sie vor der Absage bereits ein gutes Stück in der Entwicklung von Scalebound vorangekommen waren. Sicherlich wird die Grafik von 2017 im Jahr 2022 nicht mehr ausreichen, aber mit der ganzen Menge geleisteter Vorarbeit dürfte es nicht allzu schwer sein, das Projekt wieder auf Vordermann zu bringen.

Ob Microsoft zustimmen wird, ist noch nicht bekannt, aber das japanische Studio, das für seine Arbeit an der Bayonetta-Serie bekannt ist, versucht verzweifelt, den Ball bei Scalebound wieder ins Rollen zu bringen. Ehrlich gesagt, ich hätte Bock auf dieses Spiel. Ein Drache als mein bester Freund in einem Fantasy-Setting? Ja bitte!