LoL Patch 12.06 Alle Buffs und Nerfs

Bald wird League of Legends Patch 12.06 veröffentlicht! Aber was passiert alles in dem Patch? Schauen wir uns mal alle Buffs und Nerfs für Items und Champions an, die mit diesem League of Legends Update kommen.
Darius Patch 12.6 Buffs
Darius wird gebufft! Toplane, sei gewarnt! | © Riot Games

Es fühlt sich eine halbe Ewigkeit an, seit wir das letzte Patch Update bekommen haben, oder? Die derzeitige Meta hat uns länger begleitet als gewöhnlich, aber zumindest wurden ein paar der dominantesten ADCs mit einem kleinen B-Patch ein wenig generft.

Sieht so aus, als wäre Season 12 die Saison der Überarbeitung. In Patch 12.03 hat Riot die Power der Fighter ein wenig zurechtgestutzt, in Patch 12.04 wurden die Support Items überarbeitet, um Toplaner davon abzuhalten, Enchanter wie Janna, Karma oder Taric ihrem Zweck zu entfremden. Nun ist anscheinend auch der Sustain dran.

Systemänderungen in LoL Patch 12.06

Das ist der Sustain-Killer Patch. Items und Keystones, die Champions vor dem Tod bewahrt haben, werden in diesem Patch generft werden, und eine Rune fällt komplett aus dem Spiel. Grievous Wounds reicht nicht mehr aus, jetzt werden die ganz großen Geschütze aufgefahren.

Das sind alle Systemänderungen, die mit League of Legends Patch 12.06 kommen.

Item/SystemÄnderungen
Fleet Footwork
  • Heilung - 10-100 (+40%bAD)(+30%AP) --> 10-100 (+30%bAD)(+20%AP)
Legend: Bloodline
  • Lifesteal pro Stack: 0,6% (Max. 9%) --> 0,4% (Max. 6%)
  • Neu: Gesundheit erhöht sich um 100 nach dem Erreichen der maximalen Legend Stacks
Vampiric Scepter
  • Lifesteal: 10% --> 8%
Blade of the Ruined King
  • Lifesteal: 10% --> 8%
Immortal Shieldbow
  • Lifesteal: 10% --> 8%
  • Lifeline Schildstärke: 275-650 --> 275-700
  • Mythische Passive: 5 AD und 50 Gesundheit --> 5 AD und 70 Gesundheit
Bloodward (Ornn)
  • Lifesteal 12% --> 10%
Ravenous Hunter
  • entfernt und durch Treasure Hunter ersetzt
Treasure Hunter
  • Wenn ihr einen Bounty Hunter Stack verbraucht, erhaltet ihr 70 Gold, mit jedem weiteren Stack wird es um 20 Gold erhöht

Einige Fans haben auf Twitter ihre Besorgnis über diese tiefgreifenden Änderungen geäußert. Sustain sollte nichts Passives sein und mit Lifesteal und Omnivamp im Spiel könnte vielleicht eher etwas dafür getan werden, um diese beiden Sustain-Mechaniken in League of Legends miteinander zu verbinden. Wie denkt ihr über diese Änderungen?


Änderungen an Champions in LoL Patch 12.06

Natürlich sind Items nicht die einzigen Sachen, die mit League of Legends Patch 12.06 geändert werden. Wir werden auch einen Blick auf Champions werfen. Im letzten B-Patch wurden Zeri, Jinx und Aphelios generft, während Varus und Ashe gebufft wurden. Für welche Champions stehen jetzt als Buffs und Nerfs an?

Champion Nerfs in LoL Patch 12.06

Diesmal sind nur zwei Champions auf der Nerf-Liste gelandet. Hecarim ist zu einem der besten Jungler in der derzeitigen Meta geworden und das dank seiner Fear-Fähigkeit und Tryndamere ist einfach ein Monster auf der Toplane, besonders in niedrigen Elos, wo Spieler nicht wissen, wie sie ihn countern können.

ChampionNerfs
Hecarim
  • Q Basisschaden: 60-208 (+85%bAD) --> 60-180 (+85%bAD)
  • E Min/Max Basisschaden: 30-110 (+55%bAD)/60-220 (+110%bAD) --> 30-90 (+55%bAD)/60-180(+110%bAD)
Tryndamere
  • E Cooldown-Reduktion bei Crit: 1s (2s für Champions) --> 0,75s (1.5s für Champions)
  • R Cooldown: 110-90s --> 130-90s

Champion Buffs in LoL Patch 12.06

Macht euch bereit für den Splitpush, denn Jax bekommt einen Buff! Natürlich wurde auch Darius gebufft, weil sein jüngerer Bruder Draven mit Patch 12.05b ja auch dran war. Werfen wir einen Blick auf diese und weitere Champion Buffs.

ChampionBuffs
Darius
  • R Basisschaden: 100-300 --> 125-375
Nidalee
  • W (Bushwhack) Manakosten: 40-60 --> 30-50
  • W (Pounce) AoE Radius: 225u --> 250u
  • E (Primal Surge) Reichweite: 600u --> 900u
  • E (Primas Surge) Manakosten: 50-90 --> 50-70
Azir
  • Gesundheit pro Level: 92 --> 105
Jax
  • Basisgesundheit: 593 --> 615
  • W Basisschaden: 40-180 --> 50-190
Rengar Patch 12.6
Bald schon könnt ihr das Rengar Mini-Rework selbst ausprobieren. | © Riot Games

Rengars Rework kommt endlich mit Patch 12.06

Über 6 Monate haben wir darauf gewartet. Rengar hatte es in letzter Zeit nicht gerade leicht. Er hat die Fähigkeit zu springen verloren, als der Chemtech Drake seine Büsche weggenommen hat, daher hat Riot es so geändert, dass er springen kann, wann immer er getarnt ist. Sonderlich getröstet hat das die Rengar Mains aber auch nicht, nun bekommen sie endlich ihr versprochenes Mini-Rework.

Schauen wir auf die Zahlen zum Rengar Mini-Rework in League of Legends Patch 12.06.

FähigkeitenÄnderungen
Passive - Unseen Predator
  • Bekommt 1 Ferocity-Stack mit einem Sprung – wenn ihr mit 0 Ferocity springt >>> sofern ihr nicht durch Springen schon 1 Ferocity verdient habt, seit ihr das letzte Mal auf 0 wart
  • Ferocity Verfallszeit: 8s außerhalb des Kampfes --> 10s außerhalb des Kampfes
  • Bonetooth Takedown-Zeit: 1,5s --> 3s
  • Zeitfenster von Leap Grace nach Verlassen eines Busches: 0,3s-0.45s --> immer 0,35s
  • Sprungreichweite: 725u --> 754u
Q - Savagery
  • Zählt nun immer als kritischer Treffer, Schaden um 0,66% pro 1% Critchance erhöht
  • Kann auch Türme beschädigen
  • Wird bei Pflanzen nicht länger verbraucht
E - Bola Strike
  • Cast-Zeit während eines Sprungs entfernt
  • Gewährt True Sight auf den getroffenen Gegner und dazu normale Sicht in einem Bereich von 150u um diesen herum für 2 Sekunden
R - Thrill of the Hunt
  • True Sight auf nächsten Feind --> True Sight auf nächsten Feind sowie normale Sicht in einem Bereich von 100u um diesen herum

Wann wird League of Legends Patch 12.06 veröffentlicht?

Dieser Patch soll am 30. März 2022 veröffentlicht werden, laut des offiziellen League of Legends Zeitplans. Das heißt also, dass ihr bald schon die neuen Rengar Updates ausprobieren könnt. Seid ihr gespannt darauf, wie er sich mit dem Rework spielt?

Natürlich können wir auch nicht die Skins vergessen, die mit Patch 12.06 veröffentlicht werden. Die Bee Skins waren schon toll, aber die hier haben es wirklich in sich! Zum Glück kostet davon keiner 130 €.