Das beste Warzone Origin 12 Loadout | Das Riesen-Magazin

Die Origin 12 ist uralt – eine original Modern Warfare Waffe – aber immer noch gut. Wenn ihr gerne im Nahkampf rumballert, solltet ihr euch mal unser bestes Origin 12 Loadout für Warzone anschauen.
Origin 12 setup
Immer noch eine geile Waffe. | © Activision

Shotguns sind in Warzone ein eher seltener Anblick. Klar, hin und wieder schafft es mal eine in die Meta, weil sie komplett broken ist – denkt nur mal an die R9-0 Dragonbreath oder die verdammte Akimbo Double Barrel... Trotzdem können Shotguns in Warzone in den richtigen Händen ordentlich Schaden anrichten. Wenn man sich mal an den Spielstil gewöhnt hat, macht einem im Nahkampf keiner mehr so schnell was vor.

Die Origin 12 ist eine der ältesten Waffen im Spiel, ist aber immer noch verdammt gut. Sie besticht durch ihre schnelle halbautomatische Feuerrate und das enorm große Magazin. Außerdem ist sie vergleichsweise leicht zu spielen, da sie kaum Rückstoß hat. Schauen wir uns also mal das beste Origin 12 Loadout für Warzone an.

Das beste Origin 12 Setup

Call of Duty Modern Warfare 20220216143508
Das beste Setup für die Origin 12. | © Activision
SlotAufsatz
LaufFORGE TAC Pfähler
Laser5mW-Laser
Unterlauf

Kommando-Vordergriff

Magazin25-Schuss-Magazine
GriffGummiertes Griffband

Bei der Origin 12 wollen wir natürlich möglichst viel aus der extrem hohen halbautomatischen Feuerrate machen, weshalb wir auf ein 25-Schuss-Magazin setzen. Um nicht völlig nutzlos zu sein, müssen wir allerdings mit dem Lauf auch etwas die Reichweite erhöhen und versuchen, mit den beiden Griffen schnelle Folgeschüsse leichter zu machen. Der Laser gibt uns einfach ein wenig mehr Mobilität für den Nahkampf.

Equipment & Extras für ein Origin Loadout

Die beste Zweitwaffe für die Origin 12

Whitley Attachments Warzone
Der Schaden ist gut, also gehen wir auf Kontrolle. | © Activision Blizzard

Die Origin 12 ist eine Schrotflinte und dementsprechend auch wirklich nur auf die kürzesten Distanzen effektiv. Da man in Warzone aber nicht immer direkt in den Nahkampf gehen kann, sondern sich auch mal über größere Distanzen behaupten muss, benötigt ihr eine Waffe mit guter Reichweite zur Unterstützung. Die neue Long-Range Meta ist das Whitley LMG, das gerade auf große Distanzen extrem präzise ist, sich einfach kontrollieren lässt und heftig reinhaut. Hier haben wir einen guten Whitley Long-Range-Build für euch. Ihr könnt euch aber auch mal bei den besten Sturmgewehren umschauen.


Das beste Equipment für die Origin 12

PrimärSemtex
TaktikHerzschlagsensor

Der Herzschlagsensor ist immer noch verdammt gut, um sie Lage zu checken, bevor man in unbekanntes Gebiet vordringt. Die Wartezeit zwischen den Scan-Impulsen ist jetzt deutlich länger, aber die Infos können trotzdem immer noch spielentscheidend sein. Neben dem Herzschlagsensor haben wir noch Semtex genommen, weil die Dinger einfach für jede Situation gut funktionieren.

Die besten Extras für die Origin 12

Extra 1Kaltblütig
Extra 2Overkill

Extra 3

Eifrig

Da auf Caldera fast jeder mit dem Kampfspäher Perk rumläuft, brauchen wir Kaltblütig, um genau diesen Perk zu kontern. Im zweiten Slot müssen wir logischerweise auf Overkill setzen, um beide Waffen tragen zu können. Zum Schluss setzen wir noch auf Eifrig, da unser Loadout aus einer Long-Range und einer extremen Nahkampfwaffe besteht, müssen wir in der Lage sein, so schnell wie möglich zwischen den beiden Waffen wechseln zu können.


Die Origin 12 ist auch nach zwei Jahren immer noch verdammt stark, es gibt aber natürlich auch bei den Schrotflinten noch deutlich mehr Auswahl. Wenn euch das alles gar nicht taugt, schaut euch doch mal das neue KG M40 Sturmgewehr an.