Das beste Warzone RPD Loadout | Ballern ohne Ende

Ihr wollt mal was anderes ausprobieren? Ihr steht auf LMGs, habt aber keinen Bock auf Bren, Whitley oder Bruen? Das RPD ist besser als sein Ruf und wir haben das perfekte Warzone Setup und Loadout für die Waffe.

RPD PNG
Warzone Loadout für die RPD. | © EarlyGame

LMGs waren vor allem zu Beginn von Warzone immer eine unbeliebte Wahl. Sie waren einfach zu klobig, zu langsam und zu ungenau. Klar gab es hier und da mal eine Ausnahme, wie zum Beispiel das Bruen MK9, aber im Großen und Ganzen hat man während der Modern Warfare und Black Ops Cold War Zeiten in Warzone nur selten Leichte Maschinengewehre gesehen. Mit Vanguard hat sich das aber geändert und LMGs wie die Bren oder das neue Whitley sind richtig starke Waffen, die es sogar in die Warzone Meta schaffen. Schauen wir also mal, was das RPD inzwischen so drauf hat.

Das RPD stammt noch aus Black Ops Cold War Zeiten und galt lange als unspielbar, weil der Rückstoß einfach viel zu heftig war. Da es inzwischen aber hier und da ein paar kleinere Buffs erhalten hat, ist der Rückstoß jetzt durchaus annehmbar. Da die Waffe außerdem standardmäßig mit einem recht dicken Magazin kommt, könnt ihr in eurem Setup noch so einiges an den Schwachpunkten drehen. Insgesamt ist das RPD so auf mittlere bis lange Distanzen eine Waffe, die bisher zu Unrecht vernachlässigt wurde.

Das beste RPD Setup

RPD BOCW S4 class
Das beste Warzone Loadout für die BOCW RPD. | © Activision/ EarlyGame
MündungGRU-Mündungsfeuerdämpfer
Lauf20,3" Sonderkommando
VisierAxial Arms 3x
UnterlaufSpeznas-Griff
Magazin120 Schuss Magazin

An sich nutzen wir hier einen recht typischen Build, den wir sonst auch bei einem Sturmgewehr für lange Distanzen sehen würden. Der Schalldämpfer ist Pflicht, weil er uns beim Schießen nicht auf der Minimap anzeigt und außerdem die Reichweite erhöht. Der Lauf boosted Reichweite und Schaden und das Axial Arms ist einfach das beste Visier in BOCW, wenn es um mittlere bis lange Distanzen geht. Das Magazin ist ziemlich selbsterklärend, damit wir mehr Schuss haben.


Equipment & Extras für ein RPD Warzone Loadout

Die beste Zweitwaffe für das RPD

Marco 5 class S4
Das beste Warzone Loadout für die Marco 5. | © Activision/ EarlyGame

Die Marco 5 ist mit Abstand das beste MP gerade und es gibt eigentlich keinen Grund eine andere Waffe für Nahkämpfe zu benutzen. Die Marco hat unglaubliche Mobilität und eine extrem gute TTK. Genau das, was man von einem Meta MP haben will. Mehr kann man zu dieser Waffe eigentlich nicht sagen.

Das beste Equipment für das RPD

PrimärSemtex
TaktikBlendgranate

Beim Equipment gibt es auch nichts besonders Auffälliges. Wir setzen auf Semtex, da es verdammt vielseitig einsetzbar ist und sowohl gegen Infanterie als auch Fahrzeuge wahre Wunder wirkt. Außerdem ist es verdammt befriedigend, wenn man es schafft einem Gegner so eine Granate an den Kopf zu kleben.

Im Taktik-Slot habt ihr im Prinzip die freie Wahl, wir packen aber Blendgranaten ein. Die eignen sich super zum Pushen und können, dank dem Hitmarker, auch eingesetzt werden, um Feinde zu finden und zu überraschen, bevor man um die nächste Ecke stürmt.

Die besten Extras für das RPD

Extra 1Kaltblütig
Extra 2

Overkill

Extra 3Kampfspäher

Auch hier ein sehr typisches Setup. Overkill brauchen wir, um beide Waffen tragen zu können. Kampfspäher markiert uns angeschossene oder unterdrückte Gegner selbst durch Deckung hindurch. Warum das geil ist, müssen wir glaub ich nicht erklären. Und Kaltblütig schützt uns nicht nur vor Thermalvisieren, sondern kontert vor allem den Kampfspäher Perk. Wir werden also nicht für andere Spieler markiert, die ebenfalls auf Kampfspäher setzen.

Das war auch schon alles zum RPD. Das LMG ist definitiv nicht die erste Wahl, wenn man nach einer der stärksten Waffen im Spiel sucht, aber es ist verdammt solide und erledigt seinen Job. Wer also gelangweilt ist und nicht immer der Meta nachjagen möchte, sollte dem RPD mal eine Chance geben. Ansonsten ist die Bren vermutlich die nächstbessere Wahl.