FIFA 23 Pro Clubs kommt mit neuen Perks und Level-System

FIFA 23 Pro Clubs bekommt neben einem überarbeitetem Level-System auch vier neue Spieler-Perks. Wir zeigen dir, wie sich das Gameplay vom beliebten Mode ändern könnte.

FIFA 23 Pro Clubs
Neue Perks und ein neues Level-System für Pro Clubs | © EA Sports

Auch wenn Pro Clubs in den letzten Jahren nicht die Gamer von den Hockern gerissen hat, schauen wir heute auf ein paar Änderungen, die EA Sports in FIFA 23 in den Modus einführen wird. Mit Freunden in einem Team zusammen zocken und bei jedem Spiel XP sammeln, um den Spieler durch Stat-Boosts und Perks upgraden – das macht einfach Bock.

Das hört sich wohl nicht nach etwas Neuem an, da wir das so schon aus FIFA 22 kennen. Allerdings hat EA ein wenig an diesen Features geschraubt.

Das überarbeitete Level-System in FIFA 23

Jeder, der Pro Clubs im letzten FIFA-Teil gespielt hat, wird es kennen. Zu Beginn macht es riesigen Spaß, seinen Pro von Spiel zu Spiel zu verbessern, regelmäßig die verdienten Skill-Punkte gegen Stat-Boosts einzutauschen und sich Spieler-Perks zu erspielen. Doch man gelangt ziemlich schnell an den Punkt, an dem das nächste Level und damit auch die nächsten Skill-Punkte nicht nur mehrere Spiele, sondern eine ganze Saison oder sogar noch weiter entfernt ist.

Und wenn man dann mal Level 25 erreicht, ist auch schon Schluss. Das will EA Sports zur Neuauflage des Flaggschiff-Spiels ändern, indem sie das Level-System anpassen. In FIFA 23 wird nicht nur die Anzahl der benötigten XP verringert, um das jeweils nächste Level zu erreichen, es wird auch deutlich mehr Level geben.

Damit will der kanadische Spielehersteller die Spieler, regelmäßiger mit Belohnungen versorgen und die Spieler auch länger in Pro Clubs halten. Wie viele Level es in FIFA 23 geben wird und wie lange es dann letztendlich dauert, um das maximale Level für seinen Pro zu erreichen, hat EA Sports noch nicht verraten. Das werden wir wohl erst nach dem Release am 30. September herausfinden.


Die neuen Perks für FIFA 23

Um deinen Pro in FIFA 23 Pro Clubs noch weiter zu individualisieren und ihm eine realistischere Spielweise zu geben, wird EA zum neuen FIFA-Teil vier neue Perks einfügen. Die kannst du dir in dem neuen Level-System erspielen und dann auf deinen Pro anwenden. Zwei der vier neuen Perks, verbessern die Defensivleistung deines Spielers.

Mit dem Chasedown-Perk kann dein Spieler nach einem Ballverlust deines Teams besser zurück arbeiten, um den Ball so schnell wie möglich zurückzugewinnen und somit den Fehler wieder ausbügeln.

Der Interceptor-Perk verbessert die Fähigkeiten deines Spielers, gegnerische Pässe zu blocken und abzufangen, um einen Angriff möglichst früh zu stoppen und im Idealfall sogar einen Gegenangriff einzuleiten.

Wenn du die Rolle des Spielmachers in eurem Pro Club übernimmst, solltest du dir überlegen Light Passes auszurüsten. Mit diesem Perk können deine Mitspieler deine Pässe besser verarbeiten, um leichte Fehler bei der Ballannahme zu verhindern und einen flüssigen Angriff zu spielen.

Vor allem in Kombination mit dem Poacher-Perk, den du dir als Stürmer angucken solltest, könnte der Light Passes Perk sehr effektiv sein. Stürmer gelten als Poacher, wenn sie gerne in den Strafraum reinstoßen und die Verteidiger so vor Probleme zu stellen. Dein Pro wird mit diesem Perk verstärkte Abschlusswerte für seine Schussaktionen erhalten. Welchen Perk wirst du für deinen Pro auswählen?

Wenn dir unsere Ausführungen noch nicht genug waren, kannst du dir die Änderungen auch im Video von EA Sports anschauen. Was hältst du von den neuen Perks und dem überarbeiteten Level-System? Wirst du der neuen Kombi aus VOLTA und Pro Clubs in FIFA 23 mal eine Chance geben? Oder bleibst du lieber bei Ultimate Team? Schreib es uns doch mal auf Discord!