FIFA 23 verliert eine weitere Lizenz an eFootball!

FIFA 23 verliert eine weitere Lizenz an eFootball. Diesmal ist es die mexikanische Liga BBVA MX, die offiziell eine Partnerschaft mit eFootball bestätigt hat.
Fifa 22 Early Game
Ja Mbappe ist cool und so, aber denkt denn keiner an Gignac?! | © EA Sports

Lizenzen sind immer noch eine der wichtigsten Dinge bei FIFA. Und jeder, der was anderes behauptet, lügt sich selbst an. Aber heutzutage schaltet man FIFA ein und fragt sich vielleicht, was zum Teufel ein Latium oder ein Piemonte Calcio ist oder warum es immer weniger Nationalmannschaften pro Spiel gibt. FIFA verliert langsam Lizenzen, das ist die traurige Wahrheit. Und das wahrscheinlich schlimmste daran ist, dass sie die an eFootball verlieren, das nichtmal ein fertiges Spiel ist.

Ein neuer Fall wurde kürzlich offiziell bekannt gegeben und wird den nächsten FIFA-Titel betreffen. FIFA 23 verliert eine weitere Lizenz, dieses Mal für eine ganze Liga!

FIFA 23 verliert eine weitere Lizenz! Liga BBVA MX kommt zu eFootball

Der offizielle Twitter-Account der Liga BBVA MX, der höchsten Liga in Mexiko, hat eine Partnerschaft mit eFootball angekündigt. Das bedeutet, dass FIFA 23 die Lizenz für diese Liga verlieren wird! Schau dir die offizielle Ankündigung hier an:


Das ist einfach schade, denn die Liga MX ist einzigartig und unter internationalen Fans ziemlich kultig. Wer wünscht sich nicht eine lächerlich starke SBC von Gignac oder Thauvin? Auch die Legende Guillermo Ochoa werden wir schmerzlich vermissen...


Außerdem ist es einfach mies, durch fehlende Lizenzen auch Repräsentation zu verlieren. Vor allem da FIFA immer damit angegeben hat, "alles" zu haben. Dieser Anspruch geht langsam verloren, und das ist eine Schande. Klar, die Liga MX ist nicht die größte Liga im Spiel und die Rechte an der Serie A zu sichern hatte für EA wahrscheinlich Priorität. Aber die MX ist eine der größten Ligen in Mittel-/Lateinamerika und ein großer Teil der Fangemeinde wird nicht glücklich darüber sein, dass FIFA 23 diese Lizenz verliert. Außerdem wird es sicher nicht die letzte Lizenz sein, die EA für FIFA 23 verlieren wird, oder?