Neue Pack-Animation: Walkouts in FIFA 23 erkennen – So geht's

Mit jedem FIFA gibt es auch eine neue Pack-Animation. Für FIFA 23 haben wir für dich herausgefunden, wie man einen Walkout am schnellsten erkennen kann.

FIFA 23 Pack Animation 2
Wie erkennt man einen Walkout in FIFA 23? | @xisma_19 via Twitter / EarlyGame

FIFA 23 steht vor der Tür, und spätestens wenn du deinem Lieblings-Streamer beim Geldverschwenden (Packs öffnen) zuschaust, willst du wissen, wie man einen Walkout erkennt. Durch die neue Pack-Animation gibt es frische Hinweise, auf die du achten musst, um dich für ein gutes Pack zu hypen.

An dieser Stelle sei noch mal gesagt: Wir raten dir davon ab, FIFA-Points zu kaufen und die in FUT-Packs zu buttern. Lass das lieber die Streamer und YouTuber wie Eli oder Trymacs machen, die können das steuerlich absetzen oder bekommen die Inagme-Währung sogar komplett gestellt. Im Stream bist du dann aber der Erste, der erkennt, ob ein Walkout gezogen wird oder nicht. In unserem Video zeigen wir dir ganz detailliert, worauf du achten musst.

FIFA 23 Pack-Animation: So erkennt man Walkouts

Das neue Pack-Design sieht schon ganz nice aus, oder? Uns gefällt das ja immer, wenn etwas Neues hinzugefügt wird. Die Spieler stehen auf einer Art Bühne, es viele grelle Lichter und das Rating läuft schrittweise so weit nach oben, bis das Gesamtrating des Spielers erreicht ist. So schön, so gut. Aber du solltest vor allem auf die Scheinwerfer achten, die rechts und links neben der Bühne stehen. Die geben Hinweise auf den Walkout.

FIFA 23 Pack-Animation: Spieler unter 83 OVR

Bei Spielern unter einer 83 OVR bleiben die Scheinwerfer komplett deaktiviert. Sie bewegen sich nicht und werfen kein Licht. Gibt ja auch kein Grund zum Feiern, wer freut sich schon über eine Karte mit nem 82er Rating?

FIFA 23 Pack-Animtion: Spieler zwischen 83 und 85 OVR

Jetzt wird es schon spannender. Zieht man einen Spieler, der mindestens eine 83 OVR hat, dann gehen die Scheinwerfer links und rechts an. Das sieht man auch direkt am Beginn der Pack-Animation. Das Rating läuft selbsterklärend weiter nach oben, Nation, Verein und Position wären präsentiert und dann sieht man eben das volle Bild der Karte. Aber wir wollen natürlich mehr, wir wollen Walkouts.

FIFA 23 Pack-Animation: Walkout

Wenn du einen Walkout ziehst, dann musst du wie gehabt auf die Scheinwerfer achten. Die fangen an zu leuchten und bewegen sich. Das Pack entwickelt sich, und im Vergleich zu einem 83 OVR entwickelt sich das Licht im Hintergrund an den Wänden ganz anders – die ganze Szenerie ist viel dunkler.

Also: Wenn die Scheinwerfer leuchten, das Licht im Hintergrund aber nicht wirklich angeht, dann hast du den Walkout gezogen. Zusätzlich kann man das an einer Lichtexplosion über dem Kopf des Spielers erkennen, die es nur bei einem Walkout gibt. Allerdings kommt diese Explosion so spät, dass man schon weiß, welchen Spieler man da gezogen hat. Außer du bist so lost wie Monte oder Trymacs – und kennst weder die Fußballer noch die Nation.

Ein weiter Hinweis ist die Kamerafahrt ganz du Beginn der Animation. Fährt die Kamera von Links ins Bild, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, hier einen 86+ Spieler gezogen zu haben. Man kann allerdings auch einen Walkout ziehen, wenn die Kamera von links ins Bild fährt, denn dann kommt der Walkout von rechts eingelaufen. Diese Animation scheint aber seltener zu sein.

Bis jetzt ist uns noch nicht aufgefallen, inwiefern man Rating-Unterschiede bei den Walkouts rausfindet. Die Animation für einen 86er und einem 89er scheint die Gleiche zu sein.