Moment, wie viele Leute spielen Halo Infinite?

Das Spiel hat gespaltene Meinungen hervorgerufen, trotzdem hat Halo Infinite den stärksten Start der Serie hingelegt.
Halo infinite player numbers
Halo Infinite hat einen unglaublich erfolgreichen Start hingelegt. | © 343 Industries

Die mehreren Verschiebungen von Halo Infinite scheinen sich gelohnt zu haben. Nach dem Craig-Desaster und der einen schrecklichen Präsentation, hat der überraschende Multiplayer-Start im November das Spiel in stratosphärische Höhen geschossen, was Spielerzahlen angeht. Es schadet auch nicht, dass der Mehrspieler-Modus kostenlos ist und dass die Kampagne im Game Pass verfügbar ist...

Das Besondere an Halo Infinite ist, dass das Spiel zwar seit seinem Release mit gewissen Problemen zu kämpfen hatte (das ganze Battle-Pass-Problem ist ein Paradebeispiel dafür), aber das Fundament des Spiels ist da und funktioniert wunderbar. Das Gameplay von Halo Infinite ist einfach unglaublich gut, deswegen macht sowohl der Mehrspieler- als auch der Einzelspielermodus so viel Spaß, trotz mancher Kinderkrankheiten. Klar, die Geschichte des Master Chiefs ist noch nicht zu einem befriedigenden Ende gekommen - obwohl es vielleicht noch in diesem Jahr einen Story-DLC geben wird - und der Multiplayer hat ein paar echt nervige Probleme mit den Cosmetics, aber Halo Infinite ist trotzdem ein super Spiel!

343 Industries hatte es bei der Entwicklung des neuesten Teils der legendären Shooter-Reihe nicht leicht. Seit dem etwas enttäuschenden Halo 5: Guardians hat das Studio sechs Jahre lang an der Entwicklung eines Spiels gearbeitet, das ursprünglich eine so große offene Welt wie Breath of the Wild haben sollte. Dazu ist es offensichtlich nicht gekommen, aber mit der Kombination aus mehreren Verschiebungen und schlechter Fan-Rezeption nach der ersten Gameplay-Demo war der Entwicklungszyklus von Halo Infinite auch wirklich kein Zuckerschlecken.

Halo Infinite ist unglaublich erfolgreich

Wenn man das alles bedenkt, ist es noch verrückter, dass Halo Infinite seit seinem Release von über 20 Millionen Spielern gezockt wurde. Das ist der erfolgreichste Start eines Halo-Spiels überhaupt und auch einer der erfolgreichsten Launches aller Zeiten. Am 26. Januar meldete sich die offizielle Halo-Twitter-Seite zu Wort und twitterte das Folgende:

Mit über 20 Millionen Spartans, die sich uns bisher angeschlossen haben, freuen wir uns, dass #HaloInfinite der größte Launch in der Geschichte der Halo-Franchise ist! Ich danke euch allen, dass ihr uns auf dem nächsten Schritt dieser großartigen Reise begleitet.


Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um darüber nachzudenken. Zwanzig Millionen Menschen. 343 Industries läuft sicher das Wasser im Mund zusammen, wenn sie solche Zahlen sehen, und das aus gutem Grund! Betrachten wir es mal so: In Rumänien leben weniger Menschen, als Halo Infinite Spieler hat. Das gilt auch für eine ganze Menge anderer Länder. Die Niederlande. Österreich. Take your pick – es muss nur ein Land sein, was im weltweiten Bevölkerungsvergleich unter Platz 60 liegt. Ja, ich bin ein Nerd. Ziehen Sie mich bitte nicht auf, ich bin beschäftigt.


Denken wir nochmal kurz darüber nach, was diese Zahlen genau bedeuten. Mit mehr als 20 Millionen Spielern in einem Zeitraum von weniger als zwei Monaten (wenn man den Start des Spiels als 8. Dezember betrachtet), ist das für ein solches Spiel absolut beispiellos. Das ist nicht Warzone, das ist nicht FIFA, es ist zwar eine der größten Franchises in der Spielebranche, aber in den letzten Jahren (oder Jahrzehnten) war es nicht mehr auf diesem ganz krassen Niveau. Was könnten also die Gründe sein?

Der Mehrspielermodus von Halo Infinite ist kostenlos und die Kampagne ist im Game Pass enthalten, wodurch der Einstieg in das Spiel viel einfacher ist als bei früheren Halo-Titeln, die bei Release traditionell rund 60€ gekostet haben. Dieser niedrige Einstiegspreis bedeutet, dass das Spiel schnell Spieler anziehen wird, ähnlich wie es bei Warzone im Jahr 2020 der Fall war, aber es bedeutet nicht unbedingt, dass es die gleiche Langlebigkeit hat wie seine Konkurrenten. Wir müssen abwarten und sehen, was passiert. Vielleicht könnte ein Battle Royale Halo Infinite am Leben erhalten, vielleicht werden auch die wöchentlichen Herausforderungen den Zweck erfüllen. Wir werden es in naher Zukunft wissen.