Massiver Hogwarts Legacy Leak enthüllt Rüstungssystem, Spiellänge, Story-Details, entfernte Inhalte & mehr

Ein großer Leak zu Hogwarts Legacy enthüllt eine ganze Menge neue Details über das kommende Harry Potter-Spiel, einschließlich Informationen über die Länge, welche Inhalte es nicht ins Spiel geschafft haben und wie die Geschichte und die Häuser im Spiel funktionieren werden.

Hogwarts Legacy Hogsmeade Leak
Viele neue Inhalte über Hogwarts Legacy sind geleaked. | © WB Games

Das Release-Datum von Hogwarts Legacy rückt immer näher und schon jetzt ist es eins der gehyptesten Spiele 2023. Nur logisch, dass die Fans sich nach neuen Infos vor dem Launch am 10. Februar sehnen (die Old-Gen Version kommt ein wenig später). Und tada, wir haben neue Infos für dich! Ein Leaker hat das offizielle Artbook in die Hände bekommen und gewährt uns viele spannende Einblicke in das kommende Harry Potter-RPG.

Nur für den Fall, dass du Hogwarts Legacy noch nicht vorbestellt hast!

Hogwarts Legacy – Artbook & mehr Details geleaked

Ein angeblicher Insider hat das offizielle Artbook des Spiels in die Hände bekommen und daraus Bilder und Screenshots aus Hogwarts Legacy veröffentlicht. Die Bilder sehen authentisch aus und zeigen neben der Karte Konzeptzeichnungen, Charakterporträts und mehr.

Ein Screenshot, der in Social Media aktuell viel geteilt und geliked wird, zeigt ein Rüstungs- und Anpassungssystem, das bis jetzt unbekannt war. Sieht allerdings so aus, als ähnelt es dem aus anderen Action-RPGs wie God of War: Ragnarök oder Assassins's Creed Valhalla. Die Bilder aus dem Buch zeigen unter anderem, wie sich die Jahreszeiten auf das Aussehen von Schauplätzen wie Hogwarts und Hogsmeade auswirken werden. Ein wirklich schönes Detail, was die Atmosphäre des Spiels in jedem Fall verbessern würde.


Neben dem Artbook verriet der Leaker über Discord auch eine Menge weiterer Details zum Spiel. Ihnen zufolge wird das Spiel 35-70 Stunden lang sein, je nach Spielstil. Der Leaker betont, dass es eine Menge Nebeninhalte im Spiel gibt, darunter große Nebenquests für jedes Haus - außer Ravenclaw, warum auch immer? Sie haben auch keinen eigenen Begleiter bekommen. Scheint so, als ob die Entwickler ihnen den schwarzen Peter zugeschoben haben; zumindest für den Moment.

Es gibt allerdings noch ein weiteres interessantes Detail. Angeblich, verändert sich der Lauf der Story, je nachdem, welches Haus man in Hogwarts Legacy wählt. Jedes Haus wird einen anderen Handlungsstrang verfolgen und daher auch exklusiven Zugang zu einigen Orten im Spiel erhalten.

Open World of Hogwarts Legacy
Sieht so aus, als würde der sprechende Hut eine wichtigere Rolle spielen als erwaretet | © WB Games

Der Leaker behauptet auch, dass ein Jahr lang an Quidditch gearbeitet wurde, das Feature dann aber verworfen wurde. Es könnte jedoch zu einem späteren Zeitpunkt als post-Launch DLC für Hogwarts Legacy erscheinen. Das hat der Leaker zwar nicht behauptet, aber man muss ja die Hoffnung nicht aufgeben, oder?

Wir wissen aber, dass es zwei geplante DLC für neue Regionen geplant sind, die von der Karte getrennt wurden und später als DLC ins Spiel kommen werden. Es handelt sich dabei um die Highlands und den Sumpf.

Obwohl vieles davon nice und plausibel klingt, ist natürlich nicht sicher, dass der Leaker tatsächlich originale Bilder hat. Wir vermuten zwar, dass diese Leaks korrekt sind, aber genieß sie dennoch mit ein wenig Vorsicht, bis wir eine offizielle Bestätigung für diese Details haben.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.