League of Legends: 14 Spieler für Spielmanipulation suspendiert

Ein betrüblicher Vorfall in der Turkish Academy League: Riot Games hat mehrere League of Legends-Spieler für Spielmanipulation während des Spring und Summer Split 2022 suspendiert. Wie ist das Unternehmen darauf aufmerksam geworden, und wie sehen die Strafen für die Spieler aus?

League of Legends Thresh
Wettskandal in der Turkish Academy League: Wie geht Riot mit den Leageu of Legends-Cheatern um? | © Riot Games

Ganz ehrlich: Betrug und Manipulation ist immer schäbig, in jeder möglichen Situation. Das ganze aber noch im Profisport? Dafür braucht man ganz sicher eine Menge krimineller Energie. Einige der Strafen, die Riot nun ausgesprochen hat, gehen über mehrere Jahre. Das zeigt also schon, wie weitgreifend dieser Betrug war.

Wie ist das ganze überhaupt aufgeflogen? Hat jemand Riot über mögliches Fehlverhalten informiert? Wir fassen das ganze schnell und einfach für euch zusammen. Hier erfahrt ihr auch, welche Spieler für wie lange suspendiert wurden.

League of Legends: Riot suspendiert Spieler der Turkish Academy League

Wie bereits erwähnt, hat Riot insgesamt 14 Spieler für Spielmanipulation während des Spring und Summer Splits 2022 bestraft. Was genau meinen wir in diesem Falle mit "Spielmanipulation"? Im Grunde handelt es sich dabei um das aktive Beeinflussen einer sportlichen Begegnung, um ein zuvor festgelegtes Ergebnis zu erreichen. Dessen wurden 14 Spieler der Turkish Academy League für schuldig befunden.

  • Verpasst eurem PC jetzt einen Speed-Boost! Holt euch eine Samsung SSD von EURONICS.

Die ersten Anschuldigungen wurden bereits während des Spring Splits 2022 an Riot herangetragen. Aus diesem Grund startete das Unternehmen eine Untersuchung mit Unterstützung von Sportradar, einer Firma, die sich auf die Analyse von Daten im Zusammenhang mit Sportwettbewerben fokussiert hat. Diese Untersuchung war letzten Endes erfolgreich.

Riot selbst sagt, dass sie "stichhaltige Beweise" dafür gefunden haben, dass mehrere Spieler Teil eines geplanten Manipulations-Schemas waren. Ziel dessen war es, durch Wetten auf Spielergebnisse oder Ereignisse im Spiel Profit zu erlangen. Diese Matches haben während dem Spring und dem Summer Split 2022 der TAL stattgefunden.

Folgende Spieler wurden aufgrund ihrer Verwicklung in Spielmanipulation bestraft:

  • Efehan “361efe” Ordulu - 5 Jahre
  • Ahmet Ömer “chr1sz” Mutlu - 4 Jahre
  • Eyüp “Crasia” Oğur - 3 Jahre
  • Serhat Kaan “CrawL” Hitay - 3 Jahre
  • Oğuzhan “Oguzkhan” Delihasanoğlu - 3 Jahre
  • Alperen “Poguee” Sakallı - 4 Jahre
  • Enes “Secondate” Çelik - 5 Monate
  • Ali “SunShine” Aslan - 10 Monate
  • Bedirhan “Cape” Çalışkan - 20 Monate
  • Muhammet “Momer” Omer - 10 Monate
  • Yigit "Lenom" Kantar - 13 Monate
  • Cengizhan “Merciless” Teker - 10 Monate
  • Eren “Dellal” Tanrıkulu - Suspendierung wieder aufgehoben
  • Bedirhan “Joexy” Kalkan - nicht ausreichende Beweise

Diese Suspendierungen reichen von ein paar Monaten bis zu ganzen 5 Jahren. Da kann man ganz sicher sagen, dass einige dieser Spieler nie wieder in der professionellen League of Legends-Szene auftauchen werden. Wenn ihr euch für die detaillierten Untersuchungen im Hinblick auf diesen Skandal interessiert, dann lest euch gerne die offizielle Stellungnahme von Riot Games dazu durch.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.