Faker Vermögen: So reich ist der League-of-Legends-Star

Keine Frage: Faker ist einer der bekanntesten Esportler der Welt. Er steht seit fast einem Jahrzehnt an der Spitze des League of Legends-Esports. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie viel Geld hat Faker im Laufe seiner Karriere verdient?

Faker T1 Lo L
Er ist einer der erfolgreichsten League of Legends Spieler aller Zeiten. Doch wie hoch ist das Vermögen von Faker? | © Riot Games

Lee Sang-hyeok, besser bekannt als Faker, ist der bekannteste LoL-Spieler der Welt. Das aus gutem Grund! Er spielt länger als sonst jemand auf dem allerhöchsten Level im kompetitiven League of Legends. Gerade in diesem Jahr haben er und sein Team T1 es geschafft, in die Finals der League of Legends-Weltmeisterschaft zurückzukehren. Am Ende waren es zwar die Jungs von DRX, die den Pott mit nach Hause nehmen durften, Fakers Vermächtnis ist aber längst in Stein gemeißelt.

Kein anderer Spieler ist so erfolgreich wie Faker. Was bedeutet das also? Es gibt vermutlich niemanden, der so viel Preisgeld nach Hause gebracht und so fette Verträge wie Faker unterschrieben hat. Wieviel Geld macht das also? Wir haben ein paar Schätzungen aufgestellt.

Wie reicht ist Faker: Geschätztes Vermögen des LoL-Profis

Zuerst ist da natürlich das Preisgeld. Das Esports-Wiki Liquipedia hat für die größten League of Legends-Stars in der Welt einige Schätzungen in Sachen Preisgeld aufgestellt. Faker hat im Laufe seiner Karriere geschätzt knapp 1,5 Millionen Euro Preisgeld gewonnen! Na klar, der Gewinn von drei Weltmeisterschaften allein zahlt sich schon aus.

Um das mal mit ein paar anderen Legenden im LoL-Esport zu vergleichen: Der NA-Mid Laner Bjergsen liegt bei knapp 280.000 Euro an Preisgeldern im Laufe seiner Karriere. Wenn wir zu uns in die LEC schauen, dann ist da caPs mit knapp 580.000 Euro Preisgeld, etwa so viel wie LPL-Legende Uzi verdient hat.

Das allein setzt Faker an die Spitze vor alle anderen. Haltet kurz inne und denkt mal drüber nach – wer hätte im Laufe seiner Karriere mehr Preisgeld als Faker ansammeln können? Er ist der erfolgreichste Spieler in der Geschichte der LCK und der Worlds. Dazu hat er eine unglaublich konstante und vor allem langlebige Karriere.

Nur falls ihr unter einem Stein lebt: Hier sind die Highlights der LoL Worlds Finals 2022!


Wie viel Geld verdient Faker durch Verträge?

Ihr könnt es euch sicher denken, das Preisgeld ist nur ein Teil dessen, was Profisportler im Laufe ihrer Karriere verdienen. Fast alle sind vertraglich an eine Organisation gebunden, besonders in Teamsportarten. Faker ist da keine Ausnahme! Er spielt seit 2013 bei T1, die früher als SK Telecom T1 bekannt waren. Das südkoreanische Webportal Naver hat über den jüngsten Vertrag berichtet, den Faker mit T1 unterschrieben hat. Dort bekommen wir einen Einblick in Fakers Finanzen.

Im Jahr 2021 war Fakers Gehalt in ein Grundgehalt und mögliche Bonuszahlungen unterteilt. Sein Grundgehalt in dem Jahr betrug knapp 2 Millionen Euro, während seine Performance-Boni das Ganze bis auf 3,6 Millionen Euro bringen konnten. Das ist aber noch nicht alles! Sein Gehalt für 2022 liegt noch höher. Dieses Jahr sind wir bei insgesamt 5 Millionen Euro Gehalt.

Ihr seht schon, sein vertraglich vereinbartes Gehalt stellt das Preisgeld noch mal ordentlich in den Schatten. Fast 7 Millionen Euro über die letzten beiden Jahre sind eine ganze Menge. Er könnte aber noch mehr verdienen. Teams aus der chinesischen LPL haben ihm anscheinend Verträge angeboten, bei denen er umgerechnet über 20 Millionen Euro verdienen könnte. Faker hat solche Angebote aber immer ausgeschlagen und seine Karriere ausschließlich in Korea bei T1 verbracht.

Fakers zusätzliche Einnahmen durch Werbe-Deals und Anteile an T1

Es sollte niemanden wundern: Der erfolgreichste Spieler als Teil des erfolgreichsten League of Legends-Team – das zieht eine Menge möglicher Sponsoren an! T1 selbst ist im Besitz des südkoreanischen Telekommunikations-Konzerns SK Telecom und dem amerikanischen Unternehmen Comcast Spectator. Gerüchten zufolge wird Fakers Gehalt sogar durch SK Telecom finanziert. Was bleibt da sonst noch? Es scheint, als ob Faker einen Sponsoren-Deal mit einem gut bekannten bayerischen Automobilkonzern hat:

Schaut doch nur auf die Teamkleidung von T1: Natürlich BMW, aber auch andere milliardenschwere Konzerne wie Red Bull, Samsung oder Nike haben sich einen Platz gesichert. Wir können davon ausgehen, dass dazu noch eine unglaubliche Menge an individuellen Werbe-Deals gehört, die Faker im Laufe seiner Karriere eingegangen ist. Zu viele, um sie hier aufzuzählen.

Wie hoch ist Fakers Vermögen in 2022 also? Auf den Pfennig genau können wir das natürlich nicht sagen, aber wir können eine gute Schätzung abgeben. Das Vermögen von Faker liegt bei geschätzten 25 Millionen Euro... mindestens! Darauf kommen wir, wenn wir alles zusammenzählen.

Allerdings gibt es da auch noch seine Anteile an T1 Entertainment & Sports. Es gibt keine verlässlichen Quellen darüber, wie viele Anteile Faker tatsächlich hält oder wie viel das Unternehmen wert ist. In 2020 hat T1 allerdings über 11 Millionen Euro in Mobalytics investiert, es steckt also einiges an Kapital hinter dem Mutterkonzern von Fakers LoL-Team.

Wenn man diese Summen liest, könnten man sich denken, dass Faker in seiner großen Villa sitzt, und den ganzen Tag sein Geld zählt! Von wegen! Faker selbst und Leute aus seinem Umfeld zeigen da ein anderes Bild auf. Der Esports-Star ist eine bescheidene und sparsame Person. Das hängt vermutlich mit seiner Kindheit und Jugend zusammen. Fakers Familie war früher alles andere als wohlhabend.

Ganz ehrlich, das macht ihn nur noch sympathischer! Der Beste seiner Zunft, aber trotzdem am Boden geblieben. Lasst uns einfach hoffen, dass er uns auf der Bühne der LCK und der Worlds noch viele weitere Jahre verzaubert!

Lest mehr über die Welt des League of Legends-Esport:

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.