Alle kommenden League of Legends Reworks

Woran arbeitet Riots Rework and Update Department zurzeit? Welche Updates sind dieses Jahr bereits live gegangen? Es ist an der Zeit mal einen Blick auf alle kommenden Reworks in League of Legends zu werfen.
Aurelion Sol Lo R
Der Weltraumdrache braucht endlich ein Rework. Riot, bitte! | © Riot Games

League of Legends ist mittlerweile dreizehn Jahre alt. Also wird das Spiel so langsam zu einem bockigen Teenager. Wisst ihr, was passiert, wenn man so drauf ist? Dann ändert man sein ganzes Auftreten und versucht sich anzupassen. Genau das passiert zurzeit auch mit einigen Champions in League of Legends.

In den letzten Jahren haben Volibear, Fiddlesticks, Evelynn und Dr. Mundo allesamt große, allumfassende Reworks bekommen, um ihr Kit an das League of Legends von heute anzupassen. Also, welche Champions bekommen als nächstes ein Rework und sind es wirklich nur Champs, die Reworks bekommen?

Was ist ein Champion Rework?

Ein Champion Rework ist im Grunde ein Update, dass sich auf das Gameplay und die visuellen Aspekte eines Champions fokussiert, manchmal auch beides. Solche Reworks bekommen Champions, die schon vor langer Zeit veröffentlicht wurden. Wie wir bereits erwähnt haben, sind manche Reworks sehr ausführlich, während sich andere lediglich auf die Visuals eines Champions beschränken und schon nach ein paar Wochen fertiggestellt sind.

Heute schauen wir uns die drei wichtigsten Arten von Champion Reworks an, die Riot im Laufe der Jahre eingeführt hat. VGU, ASU und das Mini-Rework.

Was ist ein VGU?

Das längste und ausführlichste Rework für einen Champion ist das VGU. Das steht für "Visual and Gameplay Update", also ganz einfach ein Update für die Visuellen Effekte des Champions und sein Gameplay gleichzeitig. Um diese Updates auf die Beine zu stellen, kann Riot manchmal mehrere Monate brauchen. Das Ziel dabei ist, dem gesamten Champion neues Leben einzuhauchen.

Normalerweise bringt Riot im Laufe eines Jahres zwei Visual and Gameplay Updates heraus, im Jahr 2021 war es allerdings nur eins, und zwar das für Dr. Mundo. Im Jahr zuvor haben Fiddlesticks und Volibear jeweils einen kompletten Overhaul bekommen. Sie haben neue Splash Arts und neue In-Game-Modelle bekommen, ihre Lore wurde aufgefrischt und natürlich auch ihr Gameplay. Wichtig dabei ist aber, dass die Kernidentität des Champions dieselbe bleibt.

Kommende VGUs

Udyr VGU in 2022

Letztes Jahr konnten die Fans darüber abstimmen, welcher Champion am ehesten ein Visual and Gameplay Update braucht. Der klare Gewinner dieser Abstimmung war Udyr, er hat 37,2% der Stimmen bekommen. Sein VGU soll noch 2022 live gehen.

Dragon oracle udyr
Im Verlauf dieses Jahres können wir uns noch auf ein Udyr VGU freuen. | © Riot Games

Reav3, der Lead Champion Producer bei League of Legends, hat offenbart, dass die Fans mit zwei neuen Champions rechnen sollen, bevor das Rework veröffentlicht wird. Daher kommt das VGU für Udyr wohl im Herbst 2022 in die Kluft.

Skarner VGU in 2023

Anfang 2022 durften die Fans noch einmal abstimmen. Diesmal über den Champion, der 2023 ein Update bekommen soll. Dieses Mal konnte Skarner sich mit 33,4% der Stimmen gegen Shyvana, Tryndamere und Nocturne durchsetzen.

Cosmic Stinger Skarner
Skarner hat das VGU verdient! | © Riot Games

Skarner war im Laufe der letzten Monate immer einer der am seltensten gespielten Champions. Er muss sich zu sehr auf seine Spires verlassen, daher macht es auch nie wirklich Spaß, ihn zu spielen. Sein Rework soll wohl im Laufe des Jahres 2023 veröffentlicht werden, davor bekommen wir aber noch das CGU für Aurelion Sol. Dazu später noch mehr!

Shyvana Rework

Sowohl 2021 als auch 2022 war Shyvana Zweitplatzierte bei den Abstimmungen über die VGUs. Das hat Riot dazu veranlasst, sie trotz der Wahlniederlage mal ein wenig näher unter die Lupe zu nehmen. Es entscheidet sich wohl noch, ob sie in Zukunft auch ein Rework bekommen wird.

Hoffentlich bekommt dieser einzigartige Jungle-Champion ein wenig Aufmerksamkeit von Riot. Sie spielt sich seit 2015 nicht mehr wirklich gut und es ist wirklich dringend nötig, dass sie jemand in Ordnung bringt.

Ganz egal ob AP oder AD-Builds, nichts fühlt sich auf Shyvana richtig an. Immer kann sie quasi nur die Hälfte ihres Kits nutzen. Dort helfen keine Buffs mehr, sie braucht einen kompletten Overhaul, damit sie wieder wirklich spielbar wird.

Was ist ein CGU?

Es gibt Champions, die haben eine coole Lore und sehen auch verdammt gut aus. Ihre Skins sind schön, alles passt eigentlich... bis auf das Gameplay. Das wird weder den Vorstellungen der Fans noch denen der Entwickler gerecht. In so einem Falle hat das Champion Team von Riot Games eine neue Wunderwaffe – das Comprehensive Gameplay Update (CGU), also ein "umfassendes Gameplay-Update".

Aurelion Sol CGU in 2022

Viele Fans waren der Überzeugung, dass Aurelion Sol derjenige ist, der das sehnlich erwartete "Mystery VGU" bekommt. Allerdings ist er ein Champion mit tollen Visuals, schicken Skins und interessanter Lore. Was ihm fehlt, ist ein spielbares Kit. Daher will Riot in dieser Hinsicht von ganz vorn anfangen und sein Gameplay von Grund auf neu interpretieren.

Aurelion Sol ist der erste Champion, der ein solches CGU bekommen wird. Wenn die Community damit zufrieden ist, werden sicherlich weitere solcher Updates folgen. Unsere Vermutungen über Aurelion Sol waren also doch nicht ganz unbegründet!

Was ist ein ASU?

ASU steht für "Art and Sustainability Update", was im Grunde bei Champions angewandt wird, die vor allem im Blick auf ihre Visuals ziemlich veraltet sind. Diese Updates beanspruchen nicht so viel Zeit wie ein VGU und beeinflussen nicht die Fähigkeiten oder die Lore eines Champions.

Das Ziel der ASUs ist es vor allem, die Animationen einiger älterer Champions auf den neuesten Stand zu bringen. Ihre Modelle werden überarbeitet, sie werden neu eingekleidet und oft sind auch neue Voiceovers und visuelle Effekte Teil eines solchen Updates.

Kommende ASUs

Ahri ASU in 2022

Ahri soll im Verlauf des Jahres 2022 ein ASU erhalten. Sie wurde 2011 veröffentlicht und hat vor nicht allzu langer Zeit ein Mini-Rework für ihr Kit bekommen, nun werden auch ihre Visuals auf den neuesten Stand gebracht.

Riot leakt Ahris ASU

In einem neuen Trailer, wo Riot Pride Month feiert, haben manche Leute etwas an Ahri entdeckt. In dem Trailer zeigt Riot den neuen Content, der auf die Spieler im Pride Month zukommen wird. Ganz am Ende, wo die 5 Champions voneinander weglaufen, ist manchen etwas bei Ahri aufgefallen. Schau dir den Trailer unten einfach an, mal gucken, ob dir etwas an Ahri auffällt.

Konntest du es sehen? Es ist schwer erkennbar und man muss wirklich ranzoomen, um die Änderungen zu erkennen. Wie bei dem Caitlyn ASU, wird sich nur das Modell und die Farbpalette ändern, und das wird auch bei Ahri der Fall sein.

Wann wird Ahris ASU released?

Riot hat nur bestätigt, dass Ahri ein ASU im Verlauf des Jahres erhalten würde. Wann genau das sein soll, steht noch nicht fest. Wenn man von dem Leak ausgeht, scheint Riot schon sehr weit mit dem Update zu sein. Wenn wir raten müssten, würden wir den Release um Patch 12.15 setzen. Bis dahin sollte Riot auch die Feinarbeit an Ahri vollendet haben – hauptsächlich den Ohren. Aber wer weiß, vielleicht beschleunigt der Leak den Release und wir bekommen das Update früher als gedacht.

Ahri
Ahri bekommt in diesem Jahr noch ein ASU. | © Riot Games

Ende 2021 war Caitlyn die Erste, die so ein ASU bekommen hat. Riot hat sich einige ihrer In-Game-Bugs in Bezug auf ihren Headshot vorgenommen und ihre Visuals auf den neuesten Stand gebracht. Ihre Splash Art sowie einige ihrer älteren Skins wurden ebenso erneuert. Ähnliches hat Riot dieses Jahr auch mit Ahri vor.

Kommende Mini-Visual-Reworks

Im Verlauf des Jahres nimmt Riot auch ein paar kleinere visuelle Updates für ältere Champions vor. Dabei verbessern sie in der Regel die visuellen Effekte der Fähigkeiten. Sie sind bei weitem nicht so ausführlich, wie die bereits genannten Updates, sollen aber das Gameplay visuell auf den neuesten Stand bringen.

Diese Champions haben 2022 bereits kleine visuelle Updates bekommen:

  • Vel’Koz
  • Elise
  • Orianna
  • Leona
  • Shaco

Kommende Mini-Reworks/Mid-Scope Updates

Während Riot immerzu daran arbeitet, die Visuals einiger unser liebsten League of Legends Champions zu verbessern, gibt es auch ein paar Mini-Reworks, die auf das Gameplay der Champions abzielen. Anfang 2022 hat Ahri bereits ein solches bekommen. Darin wurde ihre Ultimate angepasst und ein wenig mehr Power auf ihre Q gelegt anstelle ihres Charms. Damit hat Riot absolut ins Schwarze getroffen.

Diese Champions haben 2022 bereits ein Mini-Rework bekommen:

ChampionPatchDatum
AhriLoL Patch 12.3Mittwoch, 2. Februar 2022
RengarLoL Patch 12.6Mittwoch, 30. März 2022
SwainLoL Patch 12.8Mittwoch, 27. April 2022
TaliyahLoL Patch 12.9Mittwoch, 11. Mai 2022
OlafLoL Patch 12.9Mittwoch, 11. Mai 2022

Wer bekommt den nächsten Mid-Scope Update?

Sivir wird der nächste Champion sein, der ein Mid-Scope Update kriegen wird. Riot August, hat gerade bekannt gegeben, dass Sivir als Nächstes dran ist. Viele Informationen zu ihrem Update gibt es noch nicht, aber der Hauptfokus soll daran liegen, sie zurück zu einem Crit-Build zu bringen. Auch ihre Angriffsreichweite wird sich nicht ändern, also werden ihre Fähigkeiten mit dem Update geändert.

Sivir soll größtenteils gleich bleiben
. Ihr Spell-Shield, ist die einzige Fähigkeit, die unverändert bleiben soll. Ihre Ulti soll mehr zu einem persönlichen Buff werden. Auch Ricochet ist von den Änderungen nicht ausgeschlossen, was viele Fans verärgern könnte.

Wir sind auf jeden Fall gespannt, was Riot geplant hat, vor allem weil die Updates von Olaf und Taliyah so gut ankamen. Wann genau das Update rauskommen wird, wissen wir noch nicht, allerdings sollte es recht zeitnah geschehen, da Riot noch vorhat, Rell mit einem Mid-Scope Update zu versehen.

Rell Mid-Scope Update in 2022

Rell ist ein weiterer Champion, den Riot mit einem Mid-Scope Update 2022 aus der Versenkung holen möchte. Obwohl sie erst im Dezember 2020 released wurde, ist ihre Play Rate wirklich grausig schlecht. Nach nicht einmal zwei Jahren denkt Riot bereits über ein Mid-Scope Update nach – das sagt eigentlich schon alles.

Es gibt zwar noch keine Infos darüber, wann das Update erscheint und was sich mit ihm verändert, aber Rell muss definitiv überarbeitet werden. Sie ist immerhin ein großartiger Support, der eine eigene Identität verdient. Das Champions Team wird sie unter die Lupe nehmen und sie etwas weg von Leona bewegen wollen. Schaffen sie das?

Mehr Mid-Scope Updates in 2022

Laut Riot August, sind die Olaf, Taliyah und Swain Mid-Scope Updates sehr gut angekommen. Deswegen will das Riot Champion Team mehr Mid-Scope Updates in der Zukunft durchführen. Welche Champions würden von so einem Update profitieren?

Taliyahs Mid-Scope Update in 2022

Taliyah wird ein Mini-Rework bekommen, das vermutlich mit LoL Patch 12.09 veröffentlicht werden wird. Sie ist sowohl im Jungle als auch auf der Midlane in der Versenkung verschwunden. Nicht mal als Support wird sie noch gespielt, daher hat sie ein solches Update auch dringend nötig.

Pool Party Taliyah Skin
Wie wäre es mit einem Star Guardian Skin für sie? | © Riot Games

Lasst uns mal in Erinnerung schwelgen, an OG Taliyah und ihren AoE-Damage. Da kann man beinahe eine Träne verdrücken.... wenn wir uns jetzt aber angucken, was Riot August über ihr Update zu sagen hat, trauen wir unseren Augen kaum! Der AoE-Damage kehrt zurück, und damit noch nicht genug!

Sie hat nun zwar weniger Burst-Damage, allerdings soll das kein großes Manko sein. Ihre Q verursacht nun wieder AoE-Damage und sie wird mehr Reichweite sowie einen Stun auf ihrer E haben. Das sind tolle Neuerungen für ihr Kit und sorgen hoffentlich dafür, dass sie auch von den LoL-Casuals wieder mehr gespielt wird. Ganz egal ob auf der Midlane, im Jungle oder sogar als Support.

Olafs Mid-Scope Update in 2022

Olaf ist einer der bekanntesten Champions von League of Legends. In letzter Zeit ist aber klar geworden, wie eindimensional sein Kit ist. Daher erhält auch er ein Mini-Rework im Maßstab etwa von dem, das auch Ahri bekommen hat. So soll er wieder Teil der Meta werden.

Brolaf
Immer noch einer der allerbesten Skins im Spiel – Brolaf. | © Riot Games

Auch Olafs Rework sollte mit League of Legends Patch 12.09 auf der Kluft eintreffen. Dieses Update beinhaltet eine komplett überarbeitete W-Fähigkeit, vielleicht soll sie sogar einen neuen Namen erhalten. Ebenso könnte er ein Schild bekommen!

Um mehr darüber zu erfahren, lest euch gerne unseren Artikel über Olafs Mid-Scope Update durch. Dort zeigen wir euch alles im Detail.

Was ist ein Item Rework?

Nicht nur Champions können ein Rework bekommen, sondern auch Items. 2022 hat Riot Änderungen an ganzen Item-Sets durchgeführt, um eine bessere Balance für die Spieler zu schaffen. Davor hatten viele Fighter-Items sowohl Leben als auch Attack Damage, daher konnten Toplaner machen, was sie wollen, ohne viel über ihren Build nachzudenken.

Entsprechend hat Riot ein paar Änderungen vorgenommen, damit Toplane Fighter nicht mehr so "low risk - high reward" sind, sondern ein wenig mehr auf ihre Gesundheit achten müssen.

Die Starter-Items für Enchanter-Supports wurden auch geändert, nachdem Janna Top die Meta mit ihren Roams "durcheinandergewirbelt" hat... witzig, oder? Diese Änderungen, die großen Einfluss auf die Meta haben, kann man als Reworks bezeichnen, oft sind Item-Anpassungen aber auch nur einfache Buffs und Nerfs.

Lol new drakes chemtech hextech preseason
Die neuen Drachen wurden vor Season 12 eingeführt. | © Riot Games

System Reworks in League of Legends

Es können aber nicht nur Champions oder Items ein Rework bekommen, sondern auch die Systeme in League of Legends. Vor Season 11 wurde der gesamte Item Shop überarbeitet. Es gab ein neues Interface und ganz neue Item-Klassen, die vorher nicht im Spiel waren.

Vor Season 10 wurde auch eine überarbeitete Map ins Spiel gebracht, bekannt unter dem Namen Elemental Rift. Das bedeutet, dass die Drachen, die auf der Map spawnen, das Gelände verändern können, sowie einzigartige Buffs und Souls an Champions weitergeben können. Etwas derartiges gab es in League of Legends bis dahin noch nicht.

Diese Änderungen kommen in der Regel vor dem Start einer neuen Season. Bevor Season 12 anfing, hat Riot zwei neue Drachen ins Spiel eingeführt. Nach dem Feedback der Community, wurde aber einer der neuen Drachen wieder entfernt. Der Chemtech Drake hatte mit seiner Soul und der Veränderung des Terrains zu viel Einfluss auf das Spiel. Wer weiß, vielleicht findet er aber im Laufe des Jahres den Weg zurück in die Kluft.

Ihr seht schon, Riot Games ist ständig dabei, das Spiel mit Reworks und Updates am Laufen zu halten. Welche Änderungen würdet ihr gerne sehen, und kommt 2023 wirklich ein Rework für Shyvana?