LoL Preseason 2023: Neue Pings und bessere Kommunikation

Riot hat einiges in Planung im Hinblick auf die Preseason 2023 in League of Legends. Der Chemtech Drake kehrt zurück, genau so wie Spear of Shojin. Damit aber noch nicht genug! Die Absprache mit unserem Team wird in Zukunft deutlich einfacher.

Lol pre season 2023 header
League of Legends: Wie kommen die Mages an ihre Ability Haste? | © Riot Games

Jedes Jahr wartet in der Preseason eine große Welle an Änderungen auf uns. Auch dieses Mal ist es nicht anders. Riot bringt den Chemtech Drake zurück ins Spiel, will große Änderungen am Jungle vornehmen und alte OP Items wie Spear of Shojin wieder zurück ins Spiel bringen.

Riot hat allerdings noch mehr in Planung, vor allem im Hinblick auf In-Game Kommunikation. Da ist nämlich auch ohne Voice Chat noch Luft nach oben. Welche Quality-of-Life Änderungen erwarten uns also in der nächsten Saison von League of Legends?

LoL Preseason 2023: Neue Arten der Kommunikation

Das Ping-Rad, das wir in League of Legends haben, gibt es nun seit einer halben Ewigkeit. Das Ping-System vom Mobile-Ableger Wild Rift ist aber deutlich besser durchdacht. Es lässt deutlich komplexere Kommunikation durch Pings zu, ohne dass die Notwendigkeit von Voice-Chat aufkommt. Den wird es auch in Zukunft nicht in League of Legends geben, dafür aber ein deutlich besseres Ping-System.

Wie jetzt wird es weiterhin die Möglichkeit geben, fehlende Feinde und Hilfe zu pingen, es kommen in dieser Preseason aber auch vier neue Pings dazu.

  • Bestehende Pings: Retreat, On My Way, Assist Me, Enemy Missing
  • Neue Pings: Push, All-In, Hold, Bait
New Lo L Ping Wheels
Die neuen Pings sind eine willkommene Erweiterung. | © Riot Games

Neues Vision Ping-Rad

Riot plant ebenso, ein vollkommen neues Ping Rad einzuführen, das nur auf Vision fokussiert ist. Da die Vision im Spiel natürlich ein absoluter Schlüsselfaktor ist, ist es auch wichtig zu kommunizieren, wo die Gegner Vision haben, und wo euer Team Vision braucht.

Das werden die neuen Vision Pings in League of Legends:

  • Vision Cleared
  • Enemy Vision
  • Need Vision

Off-Screen Pings zur Verbesserung der Kommunikation

Eine weitere kleine Änderung, die auf uns wartet, ist die Überarbeitung von Off-Screen Pings. Diese werden jetzt nicht nur unten rechts auf der Map angezeigt, sondern auch besser sichtbar auf dem Bildschirm platziert.

Der "Enemy missing"-Ping wird beispielsweise auf eurem Bildschirm auftauchen, egal wie weit ihr von dem gesetzten Ping entfernt seid. Retreat, On My Way, Assist Me, Hold, All-In und Push werden auf eurem Bildschirm angezeigt, sobald diese unter 3.000 Einheiten von der Grenze eures Bildschirms abgegeben werden.


Objective Voting für die Preseason 2023 angekündigt

Manchmal reicht ein Ping auf ein Objective einfach nicht aus, um euer Team davon zu überzeugen, es gemeinsam anzugehen oder sogar dem Gegner den Baron unter der Nase wegzuschnappen. Daher führt Riot ein neues Feature ein, dass es für ein Team von fünf Randoms einfacher machen soll, gemeinsam ein Ziel zu erreichen: Objective Voting.

Jetzt könnt ihr über Objectives und ob ihr sie überhaupt angehen wollt, abstimmen. Das wird etwa ähnlich wie das Voting fürs Aufgeben aussehen, also verwechselt die beiden besser nicht!

Updates für das Vision System

Auch das Vision System in League of Legends wird von Riot überarbeitet. Das Ziel des Ganzen ist es, den Spielern zu erleichtern, einen Überblick über die Situation zu behalten. Mit der Preseason 2023 werden Ward Timer für Verbündete und Gegner eingeführt.

Ward Timer für Verbündete

Wards platzieren ist das Eine, gleichzeitig noch im Auge behalten, wann diese ablaufen kann manchmal schwierig werden. Daher wird Riot Ward Timer für Verbündete einführen, sobald die Preseason-Änderungen auf den PBE-Server kommen.

Diese visuelle Hilfe zeigt euch dann auf der Minimap, wann verbündete Wards auslaufen, ohne dass ihr den Ward erst auf der Map suchen und anklicken müsst. Die Wards auf der Map ändern 60 und 30 Sekunden bevor sie auslaufen jeweils ihre Farbe auf der Minimap.

  • Ihr wollt über den Tellerrand der Kluft hinausblicken? Dann taucht mit "Die Reiche von Runeterra" noch tiefer in die Welt von League of Legends ein!

Ward Timer für Gegner

Besonders nervig ist es natürlich auch, nicht zu wissen, wann die Gegner einen Wards platziert haben, und wie lange er noch aktiv sein wird, oder? Daher führt Riot auch Timer für gegnerische Wards ein. Diese werden angezeigt, wenn ihr einen gegnerischen Ward spätestens zehn Sekunden nach dessen Platzierung aufdecken könnt.

In Zukunft erscheint ein genauer Ward Timer, bis der Ward entfernt wird oder ausläuft, wenn du einen gegnerischen Ward mit einem Signal markierst, der innerhalb der letzten 10 Sekunden platziert wurde.

Empfehlungen für Loadouts und Fähigkeiten

Des Weiteren will Riot den Schritt weg von externen Anwendungen machen, die Spielern mit Runen, Match-Ups und Ähnlichem helfen sollen. In Zukunft wird das Entwicklerstudio seine eigenen Daten mit in ein Empfehlungssystem einspielen lassen. So können Spieler genau wissen, welche Runen und Builds am besten mit dem gewählten Champion funktionieren.

Neue Empfehlungen für Runen und Summoner Spells

Wie gerade erwähnt plant Riot, Runenvorschläge einzuführen, ebenso wie Vorschläge für die richtigen Summoner Spells. Das hat bis jetzt für viele die Blitz-App übernommen, nun möchte Riot wieder das Steuer in die Hand nehmen.

Empfehlungen für das Leveln von Fähigkeiten

Allerdings bleibt es nicht bei Änderungen dieser Art im Client, auch im Spiel will Riot in Zukunft mehr Anreize geben. Wenn ihr einen neuen Champion spielt und euch nicht sicher seid, welche Fähigkeiten ihr leveln sollt, dann wird euch das neue Tool für die Level-Empfehlung bei Fähigkeiten weiterhelfen. Auch das soll in der Preseason 2023 veröffentlicht werden.

Das sind alle Änderungen, die in der kommenden Preseason unsere Kommunikation im Spiel und das gesamte Erlebnis verbessern sollen. Somit wird auch neuen Spielern der Einstieg erleichtert, ebenso wie das Ausprobieren neuer Champions angeregt.

Mit dem Einkaufswagen-Symbol markierte Links sind sogenannte Affiliate-Links, über die wir unter bestimmten Umständen eine Provision erhalten. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten.