Das beste Warzone Striker 45 Loadout | Die Long-Range-MP

Ihr steht auf MPs, wollt aber etwas mehr Reichweite? Die Striker 45 ist gewissermaßen ein Mix aus MP und Sturmgewehr und gar nicht mal so schlecht, wie alle denken. Wir haben das beste Striker 45 Loadout für Warzone.
Warzone Striker 45
Gar nicht so schlecht, wie viele denken. | © Activision

In Warzone gibt es inzwischen so viele Waffen, dass es kaum noch möglich ist, den Überblick zu behalten. Bei all den Waffen ist es kein Wunder, dass hauptsächlich einige wenige Waffen gespielt werden, die als Meta gelten, während andere Waffen komplett vernachlässigt werden. Eine dieser vernachlässigten Waffen ist die Striker 45 MP. Obwohl es definitiv besser Maschinenpistolen in Warzone gibt, ist die Striker auf jeden Fall einen Blick wert. Solltet ihr absolut keinen Bock auf diese etwas exotischere MP haben, schaut euch doch einfach mal unsere MP Tier Liste an.

Die Striker 45 ist eine recht seltsame MP. Sie ist nicht so mobil und hat auch keine extrem hohe Feuerrate, kann also im absoluten Nahkampf nicht mit einer MAC-10 oder etwas Vergleichbarem mithalten. Sie hat auch keinen extrem hohen Schaden. Also warum sollte man das Ding überhaupt spielen? Ganz einfach, die Striker 45 hat eine solide Feuerrate, moderaten Schaden, aber sehr gute Präzision und Reichweite für eine MP. Sie spielt sich ein wenig wie ein Mix aus Sturmgewehr und MP, was sie effektiv auf kurze und mittlere Distanzen macht – sie dominiert nur nicht komplett alles auf eine dieser Distanzen. Spielt die Waffe als Sniper Support und ihr habt eine hervorragende Kombo.

Wie schaltet man die Striker 45 frei?

Die Striker 45 ist eine uralte Modern Warfare Waffe, die schon in Modern Warfares Season 2 hinzugefügt wurde. Damals konnte sie über den Battle Pass freigeschaltet werden, was jetzt natürlich nicht mehr möglich ist. Um die Striker 45 jetzt freizuspielen, müsst ihr jeweils 2 Kills mit einer MP im Sliden machen und das in 15 verschiedenen Matches. Wie immer ist das im Multiplayer deutlich einfacher als in Warzone. Solltet ihr Modern Warfare also noch auf der Platte haben, raten wir euch die Striker 45 im Modern Warfare Multiplayer freizuschalten.

Wenn ihr keinen Bock auf die Herausforderung habt, könnt ihr aber natürlich auch einfach ein Bundle mit einer Striker 45 Blaupause im Shop kaufen.

Das beste Striker 45 Setup

Striker 45 Setup
Das perfekte Sniper Supprot Setup. | © Activision
MündungSchalldämpfer Monolith
Lauf400 mm Rostfreier Stahl
VisierHolovisier (Korpskampf)
UnterlaufSöldner-Vordergriff
Magazin45-Schuss-Magazin

Da wir die Striker als Sniper Support nutzen wollen, konzentrieren wir uns bei unserem Build auf Reichweite, Kugelschnelligkeit und Präzision. Mit der Mündung und dem Lauf erhöhen wir Reichweite und Kugelschnelligkeit signifikant, während der Griff die Rückstoßkontrolle erhöht und für hektische Situation auch das Hüftfeuer verbessert. Ein großes Magazin erklärt sich wie immer von selbst und das Holovisier ist unsere Meinung nach eine gute Wahl für die kurzen bis mittleren Distanzen, auf die wir mit der Striker 45 kämpfen wollen.

Equipment & Extras für ein Striker 45 Warzone Loadout

Die beste Zweitwaffe für die Striker 45

HDR Atachment Setup
Die HDR ist wieder zurück! | © Activision

Da wir die Striker 45 wie schon erwähnt als Sniper Support spielen wollen, brauchen wir natürlich eine Sniper... Hier habt ihr zwar die freie Auswahl, wir empfehlen seit die Swiss K31 und die Kar98k generft wurden aber die HDR. Die HDR ist dank der Nerfs für die schnelleren Sniper wieder zurück in der Meta und kann Gegner auf jede Distanz mit nur einem Treffer ausschalten. Denkt aber immer daran, rechtzeitig zur Striker zu wechseln, wenn es für die Sniper zu hektisch wird oder ihr mal ein Gebäude betreten müsst. Hier haben wir einen ausführlichen HDR Guide für euch.

Das beste Equipment für die Striker 45

PrimärSemtex
TaktikHerzschlagsensor

Im Prinzip habt ihr hier die freie Wahl. Wir empfehlen Semtex, weil es einfach gut gegen fast alles ist. Es ist effektiv gegen Infanterie und Fahrzeuge und wenn ihr gut zielen könnt, kann der Gegner der Explosion gar nicht entgehen – klebt ihm die Granate einfach direkt an die Rübe. Im Taktik-Slot haben wir hier den Herzschlagsensor, mit dem ihr immer überprüfen könnt, ob sich gerade Gegner in eurer Nähe herumtreiben. Ihr könnt den Herzschlagsensor aber auch jederzeit gegen Blend- oder Betäubungsgranaten austauschen. Die Wahl liegt ganz bei euch.

Die besten Extras für die Striker 45

Extra 1K.R.D.
Extra 2Overkill
Extra 3Eifrig

Mit K.R.D. verringern wir den Schaden von Explosionen. Bei den ganzen Granaten, wie uns in Warzone um die Ohren fliegen, kann das nie schaden. Overkill ist natürlich Pflicht, damit wir beide Waffen in unserem Loadout tragen können. Und abschließend nehmen wir noch Eifrig mit, was es uns ermöglicht, schneller zwischen unseren Waffen zu wechseln. Gerade der letzte Perk ist in Sniper-Loadouts immer ein riesiger Vorteil, da wir schnell zu unserer Support Waffe wechseln müssen, wenn wir gepusht werden oder einen Gegner in den Nahkampf zwingen.

Das war unser bestes Setup zur Striker 45 Maschinenpistole. Sie ist definitiv eine der weniger gespielten Waffen in Warzone, aber keineswegs nutzlos. Wer also von der aktuellen Meta gelangweilt ist, sollte sich die Striker 45 mal genauer anschauen. Solltet ihr doch wieder nur der Meta hinterjagen, ist die Welgun immer eine gute Wahl.