7 vs. Wild-Gewinner Otto startet eigene Survival Show – Mit Monte im Gepäck?

Durch den großen Erfolg von 7 vs. Wild ist es nicht verwunderlich, dass es neue, ähnliche Formate geben wird. Eines davon wird Otto Bulletproof hasten. Er war der Sieger der letzten 7 vs. Wild-Staffel. "Arctic Warrior 2023" soll dieses Jahr starten – und MontanaBlack soll in die eisige Kälte mitkommen.

Otto Bulletproof
Neue Survival Show von 7 vs. Wild Gewinner Otto kommt noch dieses Jahr. | © Otto Bulletproof

7 vs. Wild war ein riesiger Erfolg. Wie wir wissen, wird es wahrscheinlich keine 3. Staffel mehr geben. Für alle Fans gibt es dennoch gute Nachrichten: Otto Bulletproof wird eine neue Survival Show hosten, die zumindest mal Ähnlichkeiten mit 7 vs. Wild hat. MontanaBlack könnte dabei die Nachfolge von Knossi antreten.

Neue Survival Show "Arctic Warrior 2023" von Otto Bulletproof

Alle Teilnehmer der neuen Survival Show des ehemaligen Fallschirmjägers sollten sich warm anziehen. Und das nicht nur, weil das Format im eiskalten Lappland stattfinden wird. Ziel ist es, eine Strecke durch das eisige Finnland zurückzulegen, wer als Erstes ankommt und die meisten Punkte in Challenges erspielt hat, gewinnt.

Im Gegensatz zu 7 vs. Wild sind die Kandidaten aber nicht auf sich allein gestellt. In Zweierteams bestehend aus einem Profi und einem Laien geht es fünf Tage in den Norden Europas. Die Profis sind ehemalige Kameraden von der Bundeswehr, wer die Laien sein werden, ist noch nicht bekannt. Einen Namen nominiert Otto allerdings direkt nach der Ankündigung der Show. MontanaBlack soll, wenn es nach ihm geht, der erste Laie sein, der sich durch den Schnee kämpft.


MontanaBlack mit Statement zum Survival-Abenteuer

Mittlerweile gibt es auch eine erste Antwort von MontanaBlack. Die ist leider nur nicht sehr vielsagend. In einem Stream kommt er, nachdem er das Wetter in Lappland googelt und feststellt, dass es kalt werden würde, zu dem Schluss, dass er noch mehr Infos braucht. Er möchte mit Otto Kontakt aufnehmen und ein paar Nächte darüber schlafen. Wir sind sehr gespannt, ob MontanaBlack tatsächlich der erste Teilnehmer des Events wird.

Die Nachfolge von 7 vs. Wild könnte also von Otto geklärt worden sein. Das Format nennt sich übrigens "Arctic Warrior 2023", wann genau es startet wissen wir noch nicht.

Falls ihr auf so eine Challenge Bock habt, könnt ihr euch für den Wild-Card Platz bewerben und an der Seite eines Profis mit allen möglichen Hilfsmitteln durch die Natur wandern. Dafür müsst ihr eine Bewerbung bis zum 25.1.2023 auf YouTube hochladen und den #articwarrior drunter packen. Ich persönlich bleib aber lieber auf der Couch und guck mir das Spektakel im Warmen an.