Diese Deutsche Icon wird FUT 23 Hops nehmen

EA Sports hat die Class of 23... also alle Icons in FIFA 23 bekannt gegeben. Eine neue deutsche Legende sieht besonders aus. Natürlich reden wir von... Gerd Müller!


Wir alle lieben es doch, in FIFA mit Zinedine Zidane, Ronaldinho oder Ruud Gullit zu zocken. Während wir mit diesen Legenden früher noch im Karrieremodus Meisterschaften und Pokale holen konnten, stehen sie uns in Ultimate Team nur noch als Icons zur Verfügung.

Diese Legenden bekommen in FIFA 23 Konkurrenz von einem Ex-Nationalspieler, wenn es um den Titel der beliebtesten Icons geht. Ja, Freunde, Gerd Müller hatte es sich schon lange verdient und debütiert endlich als Icon in FUT. Seine Karten sehen zum Glück ziemlich nice aus – im Gegensatz zu den anderen beiden neuen Legenden...


Gerd Müller wird FIFA 23 zerstören!

Gerd Müller ging nicht ohne Grund als "Bomber der Nation" in die Geschichtsbücher ein. Bevor Robert Lewandowski in den letzten Jahren den Super-Saiyajin-Modus aktiviert hat, hielt der Deutsche nahezu jeden Tor-Rekord, den man sich nur vorstellen kann. In 427 Bundesliga-Spielen erzielte er unglaubliche 365 Tore und steuerte weitere 98 Assists bei.

Neben anderen Legenden wie Johan Cruyff, Franz Beckenbauer oder Elías Figueroa gehörte er zu den besten Spielern der 70er-Jahre. Im August 2021 ist Gerd Müller leider im Alter von 75 Jahren verstorben. Es ergibt also auch zeitlich extrem viel Sinn, dass EA Sports ihn als Icon in FIFA 23 würdigt.

Als einer der größten Stürmer aller Zeiten bekommt er die drei Ratings 89/92/94. Damit gehört er schon zu den besten Icons in FIFA 23, hätte sich aber unserer Meinung nach noch etwas mehr verdient. 90/93/95 mit einer 96er Prime Moments wäre safe drin gewesen. Trotzdem sehen seine Stats schon ganz lecker aus...

FIFA 23 Gerd Müller Icon
Der Bomber der Nation ist in FIFA 23! | © EA Sports

Falls du dir gerade denken solltest, dass seine Stats gar nicht sooo heftig wirken, können wir dich beruhigen. Bei allen offiziellen Ratings, die wir bisher von EA bekommen haben, sehen die Werte nicht gerade krass aus. Anscheinend haben die Entwickler die Stärke der Karten overall etwas nach unten geschraubt. Okay, außer Cover-Boy Kilian Mbappé natürlich...

Wenn man das bedenkt, sieht Gerd Müller ziemlich stark aus. Da hat es zwei andere Legenden deutlich schlechter erwischt...


Alonso und Jairzinho sucken

Warum finden wir Jairzinho so schlecht? Na ja, seine Stats sind schon okay, aber er ist einfach nur Garrincha 2.0, den wir in Ultimate Team nicht unbedingt gebraucht hätten. Haben eh schon viel zu viele Brasilianer und jedes Jahr kommt mindestens ein neuer dazu. Und Xabi Alonso? Seine Stats sind einfach bodenlos.

70 Pace auf seiner Prime Icon, gleichzeitig nur 88 Passing. Wenn die FUT-Meta so bleibt, ist die Karte quasi useless. Da hat man richtig viel Luck und zieht eine Icon, aber im Endeffekt wäre man mit Gold Rare Leon Goretzka besser dran. Toll. Super Idee, EA. Nüchtern können diese Stats auf jeden Fall nicht entstanden sein.

Manchmal muss man sich schon wirklich fragen, wie EA Sports auf die Ratings kommt. Aber hey, immerhin sehen viele der FIFA 23 Heroes besser aus als letztes Jahr. Dann musst du halt auf Xabi Alonso verzichten und einen Doppelsturm aus Gerd Müller und Rudi Völler zocken. Easy.