Elden Ring Guide: So besiegt ihr Rennala, Königin des Vollmonds

Rennala ist einer der wichtigsten Bosskämpfe in Elden Ring und kann für viele Spieler ganz schön knifflig sein. Wir zeigen euch, wie ihr diesen Kampf meistern und die Königin besiegen könnt.
Elden Ring How To Beat Rennala
Ja, sie ist schon ein bisschen cool, aber wir müssen sie leider trotzdem vernichten. | © From Software

Elden Ring ist übersät mit superharten Bosse, die dem Spieler einiges abverlangen. Vor allem zu Beginn des Spiels werdet ihr vermutlich recht häufig gegen Bosse wie Margit oder Godrick ins Gras beißen. Wenn ihr die beiden Bosse aber überstanden habt, trefft ihr schon bald auf einen der wichtigsten Bosse im Spiel: Rennala, Königin des Vollmonds. Sie ist zwar nicht ganz so hart wie einige andere Bosse, aber sie hat ein paar fiese Tricks auf Lager. Deshalb zeigen wir euch heute, wie ihr Rennala besiegen könnt und was ihr dafür bekommt.

Zuerst zeigen wir euch, wo ihr Rennala überhaupt finden könnt und geben euch eine kurze Übersicht über ihre Werte, damit ihr wisst, womit ihr es zu tun habt und was ihr zum Kampf mitbringen solltet. Wenn ihr einfach nur wissen wollt, wie ihr Rennala vermöbeln könnt, solltet ihr die ersten beiden Abschnitte des Artikels überspringen und direkt bei "Wie besiegt man Rennala" weiterlesen.

Wo ist Rennala in Elden Ring?

Rennala befindet sich in der Raya Lucaria Akademie in Liurnia, das Seenland. Um die Akademie betreten zu können braucht ihr allerdings zuerst den Schimmersteinschlüssel. Diesen Schlüssel findet ihr auf einer kleinen Insel westlich der Akademie. Wenn ihr erst einmal drinnen seid, ist der Weg ziemlich geradlinig. Das Gebäude sieht zwar riesig aus, aber es ist eigentlich gar nicht so groß und ihr solltet keine Probleme damit haben, den richtigen Weg zu finden.

Wir haben jedoch einen kleinen Tipp: Der nächstgelegene Ort der Gnade ist "Forum der Debatte" und ihr könnt auf dem Weg von dort zum Bosskampf eine Abkürzung freischalten. Dazu müsst ihr euch an die Westseite des Platzes halten, diesen umrunden und eine Tür freischalten, die über einen Gang mit dem Ort der Gnade verbunden ist. Das sollte euch den Weg zum Endgegner leichter machen, falls ihr mehr als einen Versuch brauchen solltet.


Was sind Rennalas Stärken und Schwächen?

Rennala hat eine hohe Resistenz gegen Magie, Fäulnis und Gift, aber nicht viel physische Verteidigung. Außerdem ist sie, wie ihr Name schon vermuten lässt, die Königin der Zauberer, also ballert sie offensichtlich eine Menge magischen Schaden raus. Ihr könnt sie zwar immer noch vergiften, wenn ihr das wirklich wollt, aber das dauert ewig und ist auch nicht sonderlich effektiv. Wir empfehlen daher, mit starken physischen Angriffen und einer hohen Resistenz gegen magischen Schaden in den Kampf zu gehen. Hier ist eine genaue Aufschlüsselung ihrer defensiven Werte, mit freundlicher Genehmigung von Fextralife:

SchadenstypAbsorption
Physisch-10
Physisch (Slash)-10
Physisch (Strike)0
Physisch (Pierce)-10
Magisch80
Feuer40
Blitz40
Heilig40
Statuseffekte

Resistenz

Gift252
Fäulnis252
Erfrierung154
Blutung154
Sofortiger TodImmun

Absorption zeigt den Prozentsatz des Schadens an, den Rennala absorbiert, die Resistenz gibt an, wie viel Schaden man ihr zufügen muss, um den jeweiligen Effekt auszulösen. Also, wie wir sagten, im Grunde ist jeder Statuseffekt nutzlos, insbesondere Gift und Fäulnis.

Wie besiegt man Rennala in Elden Ring: Phase Eins

Elden Ring Rennala Boss Fight Phase One
Holt sie aus der Blase! | © From Software/Ventus SGN via YouTube

Der Bosskampf gegen Rennala ist in zwei Phasen unterteilt. In diesem Abschnitt werden wir die erste Phase besprechen. Diese ist in vielerlei Hinsicht die kniffligere der beiden, da sie nicht wie jeder andere Kampf im Spiel funktioniert. Die erste Phase ist eigentlich mehr eine Art Rätsel als ein wirklicher Kampf. In dieser Phase schirmt sich Rennala mit einer goldenen Blase ab, die wir zerstören müssen.

Solange Rennala sich in der goldenen Blase befindet, können wir ihr keinen Schaden zufügen. Stattdessen müssen wir uns auf die zahlreichen kleineren Feinde am Boden konzentrieren. Sie versorgen Rennalas Schild mit Energie, weshalb wir sie ausschalten müssen, um ihre Verteidigung zu durchbrechen. Haltet hierfür im Meer der kleinen Gegner Ausschau nach einem Schüler mit einer goldenen Aura. Tötet diesen Gegner und sucht den nächsten mit dieser Aura. Habt ihr das dreimal getan, wird Rennalas Schild zerstört und sie fällt zu Boden. Jetzt heißt es so schnell wie möglich so viel Schaden wie möglich anzurichten, bevor ihr Schild sich regeneriert und das Spiel von vorne beginnt. Wiederhole diesen Vorgang, bis Rennalas Gesundheitsbalken aufgebraucht ist, wodurch die zweite Phase ausgelöst wird.

TIPPS FÜR PHASE EINS:

  1. Wenn ihr Schwierigkeiten habt, die Schüler mit der goldenen Aura zu finden, achtet auf die Bücher, die sie auf euch werfen, um sie zu finden.
  2. Sobald Rennala auf dem Boden liegt, solltet ihr zwar viel Schaden anrichten, aber nicht zu gierig werden. Ihr habt einige Sekunden Zeit, bevor der Schild wieder auflädt und sie einen mächtigen AOE-Angriff auslöst. Sobald ihr sie leuchten seht, solltet ihr euch schnell auf Abstand begeben.


Wie besiegt man Rennala in Elden Ring: Phase Zwei

Hier wird es schwieriger. Phase zwei ist ein klassischer FromSoft-Bosskampf, was bedeutet, dass ihr ordentlich den Arsch versohlt bekommt. Es bedeutet auch, dass Rennala deutlich stärker wird und euch erbarmungslos attackiert. Sie teleportiert euch in ein neues Gebiet und beginnt, euch mit Zaubern zuzumüllen und sogar Geisterasche zu beschwören. Die Aschen ändern sich ständig und sie hat einen ganzen Fantasiezoo dabei: Wölfe, ein Riese und sogar ein verdammter Drache. Wir empfehlen also, es der Königin gleichzutun und auch eure Geisterasche zu beschwören, vor allem, um die Attacken von Rennala von euch abzulenken.

Einer ihrer Hauptzauber ist ein fetter Energiestrahl, der ziemlich fies aussieht und viel Schaden anrichtet. Allerdings kann man dem leicht ausweichen, entweder mit einer halbwegs gut getimten Rolle oder wenn man seitwärts auf sie zuläuft. Das gibt euch außerdem eine gute Gelegenheit, einige Treffer zu landen. Außer dem Riesenlaser schmeißt sie noch mit Monden auf euch, die einen großen Explosionsradius haben. Achtet immer darauf, wann sie kurz vor dem Auftreffen sind und weicht ihnen dann mit einer Rolle aus. Da eigentlich alle Zauber eine relativ lange Animation haben, bevor sie ausgelöst werden, ist es in der Regel recht einfach, sie zu erkennen und ihnen auszuweichen. Werdet nicht zu gierig und passt die richtigen Zeitfenster zwischen ihren Zaubern ab, um Schaden zu verursachen.

TIPPS FÜR PHASE ZWEI:

  1. Ihr könnt so ziemlich jede Geisterasche verwenden, aber wir empfehlen die Einsamer Wolf Asche, weil wir unsere Doggos lieben und auch, weil wir so mehrere Verbündete haben, die sowohl Rennalas Geister, als auch sie selbst beschäftigen können. Und sie fangen auch den ein oder anderen Zauber ab, was nicht schaden kann.
  2. Wenn ihr hauptsächlich Bögen oder Armbrüste nutzt, dann geht nicht zu nahe an Rennala ran, sondern schießt einfach drauflos. Wenn ihr Magie nutzt (was wir euch wirklich nicht empfehlen), dann probiert den Steinschleuder Zauber aus.


Was bekommt man von Rennala?

Nachdem ihr Rennala besiegt habt, erhaltet ihr satte 40.000 Runen und zwei sehr wichtige Gegenstände: das Echo der Vollmondkönigin und die Große Rune der Ungeborenen. Mit ihrer großen Rune können wir jetzt jederzeit im Austausch für eine Larve unseren Charakter komplett neu umskillen. Mit Rennalas Echo können wir uns außerdem entweder das Carianische königliche Zepter (einen Zauberstab) oder den Zauber Rennalas Vollmond holen, mit dem wir dann selbst Monde werfen können.

40.000 Runen sind natürlich auch schön, aber ihr könnt deutlich mehr Runen bekommen, wenn ihr einfach unserem Guide folgt. Wenn ihr einen INT-Build habt und ihr euch schon auf Rennalas Waffe und Zauber freut, ist vielleicht auch das Mondschleier Katana was für euch.