Star Wars Jedi: Survivor: Release Date, News & Leaks

Was wäre, wenn wir euch sagen würden, dass es eine Fortsetzung für Star Wars Jedi Fallen Order geben wird und dass Respawn Entertainment plant, dieses Spiel bis 2023 zu veröffentlichen – wäre geil, oder? Genau das ist der Fall und wir sind hier, um euch alles darüber zu erzählen!

Star Wars Jedi: Survivor
Star Wars Jedi: Survivor kommt bald! | © Respawn Entertainment/EA

Das Interesse an Respawn Entertainments Fortsetzung von Star Wars Jedi Fallen Order ist unbestreitbar, denn Tausende von Spielern warten sehnsüchtig auf ihre erste Gelegenheit, dieses Spiel zu spielen. Aber es gibt nur wenige Informationen über Cal Kestis' nächste Reise, und wir bleiben mit mehr Fragen als Antworten zurück. Zum Beispiel hat Respawn Entertainment noch kein offizielles Release Date für die kommende Fortsetzung bekannt gegeben.

EAs CEO Andrew Wilson gab bekannt, dass Respawn Entertainment und Electronic Arts weiterhin in die Star Wars Jedi-Franchise investieren werden
. Daher haben wir die Bestätigung, dass Cal Kestis für ein weiteres Abenteuer mit Greez Dritus und Nightsister Merrin zurückkehren wird.



Respawn Entertainment beendete Star Wars Jedi Fallen Order mit der Option, die Reise von Cal Kestis fortzusetzen. Einige Gerüchte deuten jedoch darauf hin, dass wir eine völlig neue Reihe von Charakteren bekommen werden, die einen größeren Einfluss auf diese Zeit haben.

Technisch gesehen würde das für Respawn Entertainment Sinn ergeben. Sie wären in dem, was Cal Kestis im Star Wars-Universum erreichen könnte, eingeschränkt, ohne den bisherigen Kanon zu beeinträchtigen. Aber das ist reine Gerüchte und wurde bisher in keiner Weise bestätigt. Es besteht eine gute Chance, dass Cameron Monaghan seine Rolle als Cal Kestis in der kommenden Fortsetzung wieder aufnehmen wird.

Erscheint Star Wars Jedi: Survivor in 2022?

Respawn Entertainment hat die Fortsetzung von Star Wars Jedi Fallen Order noch nicht offiziell angekündigt, die Entwicklung könnte sich also noch in einem frühen Stadium befinden. Genau wissen wir es aber leider noch nicht. Der erste Teil ist zwar schon einige Jahre her, aber Respawn Entertainment ist der Entwickler von Apex Legends und sehr beschäftigt damit, das Spiel konstant zu aktualisieren. Sie haben zwar mittlerweile mehrere Studios, aber andere Projekte wie Star Wars Jedi: Survivor werden sich trotzdem unweigerlich verzögern.

Insider-Quellen haben angedeutet, dass die kommende Fortsetzung im Jahr 2023 erscheinen wird. Vor allem hat der zuverlässige Reporter und Leaker Jeff Grubb gesagt, dass 2023 das erwartete Release Datum ist. Er sagte auch, dass er sicher ist, dass das Spiel auf der Star Wars Celebration 2022, die vom 26. bis 29. Mai stattfindet, gezeigt wird.

Diese Personen beziehen ihre Informationen jedoch in erster Linie von Mitarbeitern von Respawn Entertainment. Wir erwarten einen Release in der zweiten Hälfte von 2023, es ist aber immer möglich, dass der Entwicklungszeitplan für diese kommende Fortsetzung beschleunigt wird und dass Respawn Entertainment Star Wars Jedi: Survivor bis zum Frühjahr 2023 veröffentlichen wird.

[Update: 30. Mai 2022]

Star Wars Jedi: Survivor wurde endlich offiziell enthüllt und die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Die Sequel zu Fallen Order wird 2023 erscheinen!

Game Setting, Story und alles, was wir über Star Wars Jedi: Survivor wissen | Alle Leaks & Gerüchte

Cal Kestis and Stormtrooper
Cal Kestis wird wohl auch in Star Wars Jedi: Survivor der Protagonist sein.| © Respawn Entertainment and EA

[Update: 30. Mai 2022]

Star Wars Jedi: Survivor, die Fortsetzung von Jedi: Fallen Order ist endlich angekündigt worden. Das Spiel wird die Geschichte von Cal Kestis und seinen Gefährten fortsetzen. Es spielt fünf Jahre nach dem Originalspiel und zeigt unsere Helden im Kampf gegen ein immer stärker werdendes Imperium. Hier ist die offizielle Beschreibung der Entwickler:

Star Wars Jedi: Survivor spielt fünf Jahre nach den Ereignissen von Star Wars Jedi: Fallen Order. Cal muss der ständigen Verfolgung durch das Imperium einen Schritt voraus sein, während er weiterhin die Last spürt, einer der letzten verbliebenen Jedi in der Galaxis zu sein. Entwickelt vom erfahrenen Team von Respawn Entertainment, wird Jedi: Survivor die ikonischen Star Wars-Geschichten, -Welten und -Charaktere sowie die spannenden Kämpfe, die erstmals in Jedi: Fallen Order auftauchten, erweitern. Star Wars Jedi: Survivor wird für die aktuelle Generation von Gaming-Hardware entwickelt, um ein tieferes und umfangreicheres Star Wars-Erlebnis für Spieler auf der ganzen Welt zu schaffen, wenn das Spiel im Jahr 2023 auf den Markt kommt.

[Original]

Leider können wir euch keine Details über die Handlung oder das Setting von Star Wars Jedi Fallen Order 2 geben. Diese Informationen sind nur wenigen Mitarbeitern von Respawn Entertainment bekannt, was bedeutet, dass niemand mehr wissen wird, bis dieses Spiel offiziell angekündigt wird. Aber keine Sorge, wir werden euch mit Updates zu allem versorgen, was ihr über Fallen Order 2 wissen müsst. Wir empfehlen euch, wiederzukommen, um mehr über die Geschichte und das Spiel-Setting zu erfahren. Bis dahin lasst uns die möglichen Optionen für diese kommende Storyline erkunden.


Es wird gemunkelt, dass Darth Vader und die Sith-Inquisitoren eine große Rolle in dieser Fortsetzung spielen werden, da einige Insider-Quellen angedeutet haben, dass Cal Kestis der Grund dafür ist, dass Darth Vader während der Ereignisse von Rogue One und A New Hope schwächer wird. Das würde ein außergewöhnliches Erlebnis bieten, das dem ersten Spiel in nichts nachstehen würde. Es wäre unglaublich zu wissen, dass Cal Kestis der Rebellenallianz geholfen hat, Darth Vader zu besiegen.

Alle Fans hoffen darauf, dass Respawn Entertainment und Electronic Arts Star Wars Jedi Fallen Order 2 am 4. Mai ankündigen werden. Wir halten euch am Laufenden, falls das passiert.

Wird Star Wars: Jedi Fallen Order 2 für PC und Xbox erscheinen?

Cal Kestis in Star Wars Jedi Fallen Order
Wir werden in der Fortsetzung von Star Wars Jedi Fallen Order neue Umgebungen erkunden. | © Respawn Entertainment und EA

Das sollte keine Frage sein, denn Respawn Entertainment wird die Gelegenheit nutzen, um Star Wars Jedi Fallen Order 2 auf allen wichtigen Plattformen zu veröffentlichen. Das sollte bedeuten, dass die Xbox Series X/S und der PC unterstützt werden, mit zusätzlicher Unterstützung für die PlayStation 5.

Nun besteht die Möglichkeit, dass Electronic Arts von Microsoft aufgekauft wird, bevor Fallen Order 2 veröffentlicht wird. In diesem Fall würde die kommende Fortsetzung exklusiv für die Xbox Series X/S und den PC erscheinen. Die Möglichkeit einer Übernahme von Electronic Arts durch Microsoft ist aber rein spekulativ und basiert auf losen Gerüchten. EA möchte wahrscheinlich ein unabhängiges Unternehmen bleiben, egal wie viel Microsoft bieten würde.



Wir gehen davon aus, dass Star Wars Jedi Fallen Order 2 für die PS5, den PC, die Xbox Series X und die Xbox Series S erscheinen wird.
Allerdings wird es keine offiziellen Angaben darüber geben, welche Plattformen für dieses Spiel unterstützt werden, bis Respawn Entertainment eine Ankündigung macht.

Wird Star Wars: Jedi Fallen Order 2 für Game Pass erscheinen?

Es ist fast sicher, dass Electronic Arts Star Wars Jedi Fallen Order 2 in den Xbox Game Pass aufnehmen wird. Allerdings werden Jahre vergehen, bevor jemand die Gelegenheit hat, dieses Spiel kostenlos herunterzuladen. Sie können sicher sein, dass die Investoren von EA die Gewinne für Fallen Order 2 maximieren wollen.

Game Trailer

Es gibt einen kurzen Teaser-Trailer für Star Wars Jedi: Survivor. Er zeigt nicht viel, aber er bestätigt Cal Kestis als Protagonisten und gibt einige Hinweise auf das Szenario, die Bösewichte und mehr. Seht ihn euch hier an!


Systemanforderungen

Es wäre unmöglich für uns, euch ein genaues Beispiel für die Systemanforderungen von Star Wars Jedi: Fallen Order 2 zu geben, denn wir haben nicht die geringste Ahnung, wie grafisch intensiv diese kommende Fortsetzung sein wird.

Wir gehen aber davon aus, dass für Fallen Order 2 aktualisierte GPUs und CPUs erforderlich sein werden. Hoffen wir, dass die Kosten für ein Upgrade nicht zu hoch sind.